1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 57: Firebug wird nicht mehr…
  6. Thema

FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: razer 26.10.17 - 14:20

    aber grade beim resizen stockt der browser wie sau. das ui reagiert sehr traege, der ram verbrauch liegt weit ueber allen anderen browsern. bei einigen situationen haengt sich ein tab einfach so mal auf.

  2. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Schnarchnase 26.10.17 - 16:50

    Nein, integriert und das schon seit Ewigkeiten.

  3. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: BartS1975 26.10.17 - 23:04

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht böse sein, aber Nutzer, die 34 AddOns installiert haben, dürften
    > nicht die Zielgruppe von Mozilla sein.

    Vermutlich. "Otto Normal" wird wohl bestenfalls sehr bekannte AddOns nutzen, die ohnehin angepasst werden oder bereits wurden.

    Mir geht es anders, ich nutze einige recht spezielle AddOns, auf die ich auch nicht verzichten will/kann. Deren Entwickler planen keine Version im neuen AddOn-Format, und echte Alternativen gibt es bisher auch nicht.

    Daher werde ich erst mal bei Firefox 56 bleiben und später ggf. mal einen der AddOn-kompatiblen Browser anschauen.

  4. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Neuro-Chef 26.10.17 - 23:55

    Schnarchnase schrieb:
    > Nein, integriert und das schon seit Ewigkeiten.
    So ist es.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. BARMER, Wuppertal
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich
  4. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 51,90€ (Release 12. Februar)
  3. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing