Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 57: Firebug wird nicht mehr…

FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: sn0 25.10.17 - 14:23

    Ich hab vorgestern mal die aktuelle FF 57.0beta10 installiert und kann berichten:
    - Gerade einmal 6 meiner 34 Erweiterungen funktionieren noch.

    (Nicht falsch verstehen, ich habe nicht alle 34 gleichzeitig aktiviert, sondern den überwiegenden Teil immer nur bei bedarf.)

    Zwar gibt es im AddOn-Menü für die nicht mehr funktionierenden Erweiterungen je einen Button "Ersatz finden" - nur führt der Link zur immer gleichen Seite "Featured Add-ons". Was natürlich absolut nichts mit der Erweiterung zu tun hat für die man gerade Ersatz sucht.

    Nun, was tun?
    Ernsthafte Ersatz-Voschläge gibt es oft in den Kommentaren der nicht mehr Unterstützen Erweiterung. Dazu im AddOn-Menü in der Liste der "Addons alten Typs" auf die Erweiterung doppelklicken und unten den Link zu den Bewertungen folgen.

    Leider gibt es dort auch auch schon mal den Hinweis das die Erweiterung gar nicht bzw. noch nicht mit dem neuen AddOn-System realisierbar ist. (Wie z.B. bei FireFTP / FireSSH weil keine Sockets unterstützt werden und WebRTC keine alternative ist.)

    Bei einigen Erweiterungen gibt es schon Entwicklerversionen die für FF57 geeignet sind (z.B. Greasemonkey). Dazu auf der jeweiligen Mozilla-AddOn-Seite nach ganz unten scrollen und die Leiste "Entwicklerecke" aufklappen. https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/greasemonkey/

    Nachdem aber die Greasemonkey Entwicklerversion bei mir nicht wie gewohnt funktionierte, war ich kurz davor auf Vivaldi umzusteigen. Dort entdeckte ich dann Tampermokey welches auch im FF57 läuft, also bin ich dann doch erst mal beim FF geblieben.

    Schlecht ist übrigens auch das man nur noch umständlich oder gar nicht an die Einstellungen der veralteten Erweiterungen herankommt. (Mir fehlten z.B. Userscripts, AdBlock-Filterlisten, HTTP-Header-mods etc.)

    Also sichert euren Kram bevor euch das AutoUpdate zuvor kommt.

  2. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: My1 25.10.17 - 14:39

    ach du liebe scheiße, gerade fireftp ist einer der wenigen gründe warum ich firefox überhaupt noch nutze, ansonsten bin ich de facto komplett auf Opera umgestiegen und das schon seit langen da instantfox schon früher nicht mehr ging wegen den änderungen an der adressleiste

    Asperger inside(tm)

  3. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: DeathMD 25.10.17 - 14:48

    Für den Übergang kannst du ja mal die ESR Version nutzen, bis dahin dürften bestimmt viele der Addons wieder verfügbar sein.

    https://www.mozilla.org/en-US/firefox/organizations/all/

    Nutzt zufällig jemand Super Start? Hat schon jemand einen guten Ersatz dafür gefunden?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: teenriot* 25.10.17 - 14:51

    Wirklich Opera? Opera ist kein Opera mehr. Ich kann dir nur dringend Vivaldi ans Herz legen. Das ist dann wieder richtiges Opera.

  5. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: sn0 25.10.17 - 14:52

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Übergang kannst du ja mal die ESR Version nutzen

    Ja daran habe ich gerade auch gedacht, nur fällt man damit ja auf FF52 zurück. Müsste man mal gucken was man damit einbüßt.
    Clever wäre es ja wenn Mozilla außerplanmäßig den derzeitigen FF56 zum ESR erklärt so das Add-On-Nutzer nur den Update-channel wechseln müssten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.17 14:56 durch sn0.

  6. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: bofhl 25.10.17 - 14:52

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Übergang kannst du ja mal die ESR Version nutzen, bis dahin dürften
    > bestimmt viele der Addons wieder verfügbar sein.

    Das kann man getrost vergessen - viele Entwickler tun sich die Arbeit mit der immer noch unfertigen API nicht an und haben schlicht die Firefox-Addon-Entwicklung aufgegeben!

    >
    > www.mozilla.org
    >
    > Nutzt zufällig jemand Super Start? Hat schon jemand einen guten Ersatz
    > dafür gefunden?

  7. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: My1 25.10.17 - 14:59

    ich hatte nie den alten opera, ich war seit ich damals ca ver 3.5 oder so von FF erfahren habe schon immer auf FF aber opera hat sich mir halt in der richtigen gelegenheit geboten, gerade der integrierte werbeblocker ist geil.

    und was macht vivaldi so besonders?

    Asperger inside(tm)

  8. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: My1 25.10.17 - 15:01

    und dazu kommt dass vieles (classic theme restorer bspw) mit der neuen API schlicht nicht realisierbar ist. ich nutze in FF auch stylish um der UI odentlich was am design zu ändern, aber das kann man mit webextensions ja auch vergessen da die nur noch an webseiten basteln dürfen nicht mehr am browser. (nicht ganz so extrem aber ich denke es ist klar was ich meine)

    Asperger inside(tm)

  9. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: DeathMD 25.10.17 - 15:02

    sn0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeathMD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für den Übergang kannst du ja mal die ESR Version nutzen
    >
    > Ja daran habe ich gerade auch gedacht, nur fällt man damit ja auf FF52
    > zurück. Müsste man mal gucken was man damit einbüßt.
    > Clever wäre es ja wenn Mozilla außerplanmäßig den derzeitigen FF56 zum ESR
    > erklärt so das Add-On-Nutzer nur den Update-channel wechseln müssten.

    Wenn ich mich recht erinnere:

    -Performanceverbesserungen
    -Multiprozess Support (e10s)
    -WebVR
    -ein unnützes Screenshot Tool

    Aus der v56 eine außerplanmäßige ESR Version zu machen wäre aber eine gute Idee.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: DeathMD 25.10.17 - 15:05

    Vivaldi will alle Funktionen des alten Opera (<12) zurückbringen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  11. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: DeathMD 25.10.17 - 15:11

    Finde die neue UI von Firefox 57 eigentlich ganz gut, die Performance auch. Ich habe aber die Befürchtung, dass die Addons in Zukunft ähnlich überfrachtet wirken, wie unter Chrome. Dort habe ich oft das Gefühl, dass Webdesigner die Extension erstellt haben, sie sehen zwar schick aus, haben tolle Animationen nur die Funktionalität ist irgendwie... meehhh...

    Super Start bspw. fand ich gerade deshalb toll, weil es einfach seinen Job machte ohne fancy Firlefanz. Als ich kurze Zeit mal Chrome getestet habe und nach einer ähnlichen Erweiterung gesucht habe, fand ich nur welche, die wie ein schlechtes Flashspiel wirkten.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  12. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: My1 25.10.17 - 15:12

    und was kann der alte opera was der neue nicht kann?

    gut opera seit ver45 hält sich nicht mehr ans system theme wenn man win8 oder höher nutzt was mir aufn zeiger geht und es ist etwas zu sehr chrome aber sonst nicht viel zu meckern.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: teenriot* 25.10.17 - 15:19

    Das Killerfeature sind für mich Tab-Gruppen und das Tabs nicht sofort geladen werden. Also Browser mit 30 Tabs schließen und beim starten einen Kaffee holen is nich. Ich will dich aber auch nicht bekehren. Vivaldi bzw das Original-Opera sind bzw waren zunächst keine Offenbarung. Das kommt erst nach und nach wenn man die vielen kleinen Gimmicks entdeckt.

  14. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: sn0 25.10.17 - 15:23

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und das Tabs nicht sofort geladen werden.
    Macht FF auch nicht mehr. Es werden beim Start alle Tabs der letzten Sitzung angezeigt aber erst beim draufklicken geladen.

  15. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: razer 25.10.17 - 15:24

    der alte opera war schnell, vor allem im UI.

    vivaldis UI ist so schnell wie internet explorer 4.

  16. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: My1 25.10.17 - 15:27

    also tabs später (erst beim auswählen) laden geht in opera (erweiterte einstellung) und in firefox ohne probleme.

    wenn dir das nicht passt in opera gibts ne setting und in FF sicher was in about:config denn früher wars iirc mal ne setting.

    dass tabgruppen gekillt wurden, true is müll.

    Asperger inside(tm)

  17. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: My1 25.10.17 - 15:28

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der alte opera war schnell, vor allem im UI.

    mit dem neuen habe ich jedenfalls auch keine probleme?

    > vivaldis UI ist so schnell wie internet explorer 4.

    wie schnell war der ie4? wahrscheinlich verdammt lahm oder?

    Asperger inside(tm)

  18. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: teenriot* 25.10.17 - 15:34

    OK, ich bin quasi Vivaldi-Only-Nutzer von daher habe ich nicht mitgekriegt das die anderen nachgezogen haben. Aber da sind wir auch bei entscheidenden Feature von Vivaldi: Jon Stephenson von Tetzchner, Opera-Mitbegründer und Gründer von Vivaldi. Er hat den alten Geist wiederbelebt, das "sein" Browser voranschreitet, nicht mit komischen Experimenten sondern mit Sachen die Hand und Fuß haben und sich zu 100% an den Nutzern orientieren.

  19. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: oBsRVr666 25.10.17 - 15:55

    Das sollte wohl Opera > 12 heißen, oder? Denn meiner Erfahrung nach sind alle Opera Versionen bis v12.17 (die ich auch noch benutze, für bestimmte Dinge) noch alte Schule (Presto-Engine).

  20. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Nudelarm 25.10.17 - 16:02

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich Opera? Opera ist kein Opera mehr. Ich kann dir nur dringend
    > Vivaldi ans Herz legen. Das ist dann wieder richtiges Opera.

    Als Opera-Fan der alten Schule würde ich dem auch gern zustimmen können. Jedoch hat Vivaldi noch so einige kleine Probleme. Ist auf einem guten Weg und hat sehr nützliche Funktionen, jedoch glänzt er nicht gerade bei den Kernfunktionen. Aber einiges wurde schon stark verbessert.

    Ich benutze daher auch noch das neue Opera. Finde ich auch sehr gut. Aber mit einem Auge schiele ich immer noch auf Vivaldi und hoffe, dass er irgendwann vollumfänglich zuverlässig funktioniert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS GmbH, Ettlingen, Koblenz
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau
  3. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  4. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 529€
  4. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49