1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 57: Firebug wird…
  6. Thema

FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: razer 26.10.17 - 14:20

    aber grade beim resizen stockt der browser wie sau. das ui reagiert sehr traege, der ram verbrauch liegt weit ueber allen anderen browsern. bei einigen situationen haengt sich ein tab einfach so mal auf.

  2. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Schnarchnase 26.10.17 - 16:50

    Nein, integriert und das schon seit Ewigkeiten.

  3. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: BartS1975 26.10.17 - 23:04

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht böse sein, aber Nutzer, die 34 AddOns installiert haben, dürften
    > nicht die Zielgruppe von Mozilla sein.

    Vermutlich. "Otto Normal" wird wohl bestenfalls sehr bekannte AddOns nutzen, die ohnehin angepasst werden oder bereits wurden.

    Mir geht es anders, ich nutze einige recht spezielle AddOns, auf die ich auch nicht verzichten will/kann. Deren Entwickler planen keine Version im neuen AddOn-Format, und echte Alternativen gibt es bisher auch nicht.

    Daher werde ich erst mal bei Firefox 56 bleiben und später ggf. mal einen der AddOn-kompatiblen Browser anschauen.

  4. Re: FF57 wird für AddOn-Nutzer die Hölle

    Autor: Neuro-Chef 26.10.17 - 23:55

    Schnarchnase schrieb:
    > Nein, integriert und das schon seit Ewigkeiten.
    So ist es.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin
  2. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
  3. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  4. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,89€
  2. 12,49€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
    Koalitionsvertrag
    Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

    In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
    2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
    3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

    Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
    Ohne Google, Android oder Amazon
    Der Open-Source-Großangriff

    Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung