Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 57: Firebug wird nicht mehr…

War toll, aber inzwischen überflüssig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War toll, aber inzwischen überflüssig

    Autor: non_existent 25.10.17 - 13:30

    Habe nie verstanden, warum Menschen sich noch Firebug herunterladen, wenn die devtools alles davon können.

  2. Re: War toll, aber inzwischen überflüssig

    Autor: MickeyKay 25.10.17 - 13:59

    ...weil Firebug einfach wunderbar zu bedienen ist und tausendmal besser, übersichtlicher und komfortabler funktioniert als die Devtools...

  3. Re: War toll, aber inzwischen überflüssig

    Autor: keks.de 25.10.17 - 14:16

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...weil Firebug einfach wunderbar zu bedienen ist und tausendmal besser,
    > übersichtlicher und komfortabler funktioniert als die Devtools...

    Das stimmt, vollständig ersetzen können die DevTools Firebug leider nicht.

  4. Re: War toll, aber inzwischen überflüssig

    Autor: Filius 25.10.17 - 21:06

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe nie verstanden, warum Menschen sich noch Firebug herunterladen, wenn
    > die devtools alles davon können.

    Bin schon länger von Firebug auf die Details umgestiegen, weil das empfohlen wurde. Aber Firebug war für mich deutlich übersichtlicher und besser zu bedienen. Werde wohl zum Entwickeln stärker Richtung Chrome gehen, da sind die Tools ebenfalls besser.

  5. Re: War toll, aber inzwischen überflüssig

    Autor: Schnarchnase 26.10.17 - 09:12

    Doch können sie und das schon lange. Welches einzigartige Feature soll Firebug denn noch bieten das in den Devtools fehlt?

  6. Re: War toll, aber inzwischen überflüssig

    Autor: Schnarchnase 26.10.17 - 09:13

    Filius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werde wohl zum Entwickeln stärker Richtung Chrome
    > gehen, da sind die Tools ebenfalls besser.

    Sind sie nicht, jedenfalls nicht für mich nachvollziehbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Hays AG, Mainz
  3. Spark Radiance GmbH, Inning am Ammersee
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 119€
  3. 149,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


    Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
    Teamviewer
    Ein schwäbisches Digitalwunder

    Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
    Ein Bericht von Lisa Hegemann

    1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

    1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
      China
      Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

      In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

    2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
      Nach Attentat in Halle
      Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

      Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

    3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
      Siri
      Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

      Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


    1. 15:37

    2. 15:15

    3. 12:56

    4. 15:15

    5. 13:51

    6. 12:41

    7. 22:35

    8. 16:49