Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox: F1 wandert ins URL-Feld

Button zum Ar*** abwischen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: pra 25.03.11 - 13:03

    Oder kann mir jemand erklären, was diese ganzen "Like"/"Share"/"Fap to"/... so tolles machen, was man durch banales URL copypasten nicht erreichen kann?
    Ich habe nämlich den Eindruck, dass die Leute einfach zu blöd sind, um banal Strg+C, Strg+V zu drücken.

  2. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: Replay 25.03.11 - 13:15

    Dein Eindruck täuscht ob des ganzen Wahns wegen der sozialen Netze keinesfalls. Ich habe den Einduck, daß viele Zeitgenossen ihr Gehirn zuerst ins Mobiltelefon und jetzt in diese sozialen Netze ausgelagert haben.

    Ich nutze Firefox und dessen Vorfahren schon seit den 90ern, aber ich denke, daß es an der Zeit ist, jetzt auch mal Bloatfox zu sagen und dem IE mal 'ne Chance zu geben.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: /mecki78 25.03.11 - 13:32

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze Firefox und dessen Vorfahren schon seit den 90ern, aber ich
    > denke, daß es an der Zeit ist, jetzt auch mal Bloatfox zu sagen und dem IE
    > mal 'ne Chance zu geben.

    Also, dass der IE schlanker ist, halte ich ja für ein Gerücht. Auch MS baut meiner Meinung nach unsinnige Funktionen ein:

    http://blogs.msdn.com/b/olivers/archive/2010/11/22/windows-7-und-internet-explorer-9-taskleisten-integration.aspx

    Ich denke, wenn du einen schlanken Browser suchst, dann bist du mit diesen beiden besser bedient:

    1) Chrome - der ist zwar funktionsmäßig auch aufgebläht, aber Google schaut wenigstens darauf, dass die Codebasis kompakt bleibt (such mal nach "Chrome soll schlanker werden") und der Speicherverbrauch sich in Grenzen hält.

    2) Safari - WebKit hat eine schlanke, kompakte und schnelle Codebasis und wir alle wissen, dass Apple was Features angeht eher minimalistisch ist, um den Nutzer nicht zu "überfordern".

    /Mecki

  4. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: syntax error 25.03.11 - 13:59

    pra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder kann mir jemand erklären, was diese ganzen "Like"/"Share"/"Fap to"/...
    > so tolles machen, was man durch banales URL copypasten nicht erreichen
    > kann?
    > Ich habe nämlich den Eindruck, dass die Leute einfach zu blöd sind, um
    > banal Strg+C, Strg+V zu drücken.


    Ja, warum einfach wenns auch kompliziert geht, ne?

    Facebookuser machen 1 Klick.

    Du markierst erst was, nutzt mehrere Tastenkombinationen, musst dann ein Programm etc. nutzen um es an jemanden verschicken zu können, musst Leute auswählen, den Text einfügen, es absenden, Programm wieder schliessen...

    Die Leute wollen einfache Systeme, kein "aber das kann man doch auch über Weg XY machen, da muss man nur [hier komplexeres System einfügen] machen".

  5. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: Nightdive 25.03.11 - 14:04

    > 1) Chrome - der ist zwar funktionsmäßig auch aufgebläht, aber Google schaut
    > wenigstens darauf, dass die Codebasis kompakt bleibt (such mal nach "Chrome
    > soll schlanker werden") und der Speicherverbrauch sich in Grenzen hält.


    Google zieht die Notbremse nachdem der Browser aufgebläht ist wie der ghostbuster marshmallow. Die haben viele andere Browser in Sachen aufgebläht überholt.

  6. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: Bigfoo29 25.03.11 - 17:02

    Hmmm... ich brauch da nichtmal strg-c/v.

    Markieren und beispielsweise im IRC-Fenster mittlere Maustaste drücken, gepostet. Sind effektiv ein Klick mehr und ich hab die Daten exakt da, wo ich sie haben will... Auch nicht komplexer. Natürlich jedem das Seine. Aber exakt diese Hürden bewahrten mich bisher vor 30.000 Links von Leuten, die meinten, irgend etwas KÖNNTE für mich interessant sein. Die nämlich, die WIRKLICH meinen, etwas ist für mich wichtig, schicken mir einfach eine Nachricht (Messenger (ja, sowas wie Twitter - nur entscheide ich da selber, wem ich was schicke...), Forumsbeitrag oder Sonstiges).

    Das modulare Konzept wird schlicht über den Haufen geworfen. Das ist das viel schlimmere daran. Tonnenweise Müll, den vielleicht 5-10% der User brauchen, den der Rest aber auch ständig mitladen muss. Warum?

    Regards, Bigfoot29

  7. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: Der Kaiser! 25.03.11 - 17:41

    > Ich denke, wenn du einen schlanken Browser suchst, dann bist du mit diesen beiden besser bedient:

    > 1) Chrome - der ist zwar funktionsmäßig auch aufgebläht, aber Google schaut wenigstens darauf, dass die Codebasis kompakt bleibt (such mal nach "Chrome soll schlanker werden") und der Speicherverbrauch sich in Grenzen hält.

    > 2) Safari - WebKit hat eine schlanke, kompakte und schnelle Codebasis und wir alle wissen, dass Apple was Features angeht eher minimalistisch ist, um den Nutzer nicht zu "überfordern".
    Ich benutze Midori.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  8. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 25.03.11 - 17:44

    > Das modulare Konzept wird schlicht über den Haufen geworfen. Das ist das viel schlimmere daran.
    Stimmt. Diese Funktion sollte man in ein Addon auslagern.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: Bankai 25.03.11 - 17:44

    Safari download: 35MB
    Chrom download: 25MB
    Opera download: 9 MB

    Nur mal so als ergänzung zum Thema schlank!

  10. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: Lachser 25.03.11 - 18:14

    Mal ein anderer Vergleich:
    (Die Versionen sind nicht die jeweils neusten, ich habe die auf die Schnelle auf der Platte gefunden)

    Firefox 1.5.0.5: 4.89 MB
    Firefox 2.0.0.20: 5.57 MB
    Firefox 3.6.9: 7.98 MB
    Firefox 4: 11.8 MB

  11. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: syntax error 26.03.11 - 10:38

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Markieren und beispielsweise im IRC-Fenster mittlere Maustaste drücken,
    > gepostet. Sind effektiv ein Klick mehr und ich hab die Daten exakt da, wo
    > ich sie haben will


    In einem Chan, wo deine Kontakte nie alle gleichzeitig online sind und dein toller Link je nachdem ganz schnell oben im nirgendwo verschwindet und von Leuten die grad nicht da sind gar nicht registriert werden oder wo es bei größeren Chans gleich im Wust der Textzeilen untergeht?

  12. Re: Button zum Ar*** abwischen?

    Autor: Bigfoo29 29.03.11 - 10:03

    Genau... wofür gabs nochmal Mund-zu-Mund-Propaganda? Oder IRC-Bots? Ausserdem gibts keine "ach so tollen Links" - nirgends. Und wenn doch, schaffe ich es, das in einem Post in einem Forum zusammen zu fassen (inkl. Link), wenn es mehr als einen "lol-Effekt" haben soll.
    Man könnte ja auch ne Email verfassen, wenn man meint, dass Bernd und Karl unbedingt davon wissen sollten...
    Im Gegensatz zu manch anderem beherrsche ich die "alten" Kommunikationsformen noch.

    Regards, Bigfoot29

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. OSRAM GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00