Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox: F1 wandert ins URL-Feld

Firefox + Seamonkey

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firefox + Seamonkey

    Autor: WinnerXP 26.03.11 - 13:17

    Bei Firefox kommen immer mehr Funktionen fest dazu, scheint es.

    Ich weiss noch, wie aus der Mozilla-Suite (heutigem Seamonkey) mit Email, Newsgroup-Reader und Kalendar der Firefox ausgegliedert wurde, um einen schlanken Browser zu schaffen. Vergleiche ich doch heute mal die gezippten Downloadgrößen für Linux:

    Seamonkey: 12,5 MB
    Firefox: 14 MB

  2. Re: Firefox + Seamonkey

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.03.11 - 11:45

    Downloadgrößen haben nichts zu sagen. Installiert + Profilgröße ist wichtig.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Firefox + Seamonkey

    Autor: WinnerXP 27.03.11 - 23:36

    Die installierte Größe ist nur nicht so einfach bestimmbar, weil in zig Verzeichnisse installiert werden kann. Zudem muss man bestimmte Files im Profil-Verzeichnis wie Cache wieder rausrechnen. Diese Probleme gibt es bei Verwendung der Downloadgröße nicht.

  4. Re: Firefox + Seamonkey

    Autor: Der Kaiser! 28.03.11 - 00:11

    > Die installierte Größe ist nur nicht so einfach bestimmbar, weil in zig Verzeichnisse installiert werden kann.
    Wenn du den Paketmanager "Synaptic" benutzt, rechte Maustaste auf ein Paket --> Eigenschaften, da siehst dann wieviel das Programm an Speicherplatz verbraucht. :)

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  5. Re: Firefox + Seamonkey

    Autor: Bigfoo29 29.03.11 - 10:06

    Danke für die Info. Ich denke trotzdem, dass der Poster damit eigentlich nur sagen wollte "EIGENTLICH sollte der FF mal um Welten kleiner, schlanker und damit schneller sein. MITTLERWEILEN ist er ähnlich umfangreich, bietet aber weniger der klassischen Features!"

    DAS ist das traurige daran...

    Regards, Bigfoot29

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39