1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FireSSH: Browserbasierter SSH…

freitag ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. freitag ...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.03.11 - 08:39

    ... javascript + ssh? passt ja wie cdu + atomausstieg ...

    k.w.T.

  2. Re: freitag ...

    Autor: Bigfoo29 25.03.11 - 09:36

    Hmmm... gibts mit diversen PHP-Terminals aber schon länger und da auch wesentlich unsicherer. So gesehen ist JavaScript da ja auch "nur" eine weitere Programmiersprache. Ich sehe da jetzt kein explizites Problem. Nach außen hin wird via SSL/SSH gesprochen. Nur die Validierung der Resultate vom Server und deren Umsetzung übernimmt JavaScript. Das kannst Du sogar mit Basic, wenn nötig. ;-)

    Regards, Bigfoot29

  3. Re: freitag ...

    Autor: chrulri 25.03.11 - 10:17

    Tunnelt das Addon jetzt den SSH stream durchs HTTP(S) oder öffnet es einfach einen normal Port (22) zum Server? Zweiteres würde ja absolut keinen Sinn ergeben, dann lieber gleich Putty benutzen.

  4. Re: freitag ...

    Autor: Bigfoo29 25.03.11 - 10:27

    Letzteres... ersteres würde irgendwo eine Serverkomponente oder SSH-Installation voraussetzen, die ein entsprechendes http(s)-Tunneling unterstützt. Für diesen Client benötigt es eine reguläre "Port 22"-Verbindung (die natürlich auch auf jedem anderen Zielport laufen kann). Ich kenne kein einziges Szenario, welches praktisch relevant wäre und der diese Anwendung "unabdingbar" macht.

    Die einzige hyptotetische Lösung wäre ein unsicheres FirmenLAN gepaart mit paranoiden Admins, die das Ausführen nicht genehmigter Executables unterbinden und den Firefox als Standard-Installation vorsehen. Eine sehr, SEHR unwahrscheinliche Kombi.

    Ich will nicht sagen, dass das Tool sinnlos ist. Irgendwer wird jede Menge Zeit und Energie reingesteckt haben und vielleicht wird es irgendwann in einer Niesche einen praktischen Zweck haben. - Derzeit ist halt nur die Niesche sehr, SEHR klein. ;-)

    Regards, Bigfoot29

  5. Re: freitag ...

    Autor: chrulri 25.03.11 - 12:00

    Kurz zusammengefasst: PuTTy

  6. Re: freitag ...

    Autor: ww 25.03.11 - 16:18

    Schon ganz praktisch immer einen SSH-Client zu haben, wenn man 'nen Firefox hat. Trotzdem hätte ich irgendwie ein ungutes Gefühl dabei. Habe ich selbst mit Putty, wenn ich mal dringend von Windows aus auf ne Kiste muss. Allerdings gibt es so ein Ding auch schon seit Jahren in Java. Kann man sich leicht auf dem eigenen Webserver hosten. http://javassh.org/space/start (Habe ich aber auch kein gutes Gefühl bei :) )

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg
  2. über experteer GmbH, Stuttgart
  3. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 304€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond