1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fosdem: Linux ist Entwicklung…

Ist auch Open Source.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist auch Open Source.

    Autor: DeadPi 03.02.20 - 21:06

    Da hängt nicht wie bei Microsoft, Apple oder Google ein riesiges Team dran, sondern ganz viele Einzelpersonen. Natürlich geht das nicht ganz so schnell, wie bei top ausgebildeten Informatikern, die sich in ihrem Job nur auf diese eine Sache konzentrieren und gutes Geld von einer der reichsten Firmen der Welt erhalten (Apple und Microsoft das Selbe).
    Trotzdem ist Linux eine erstaunliche Sache. Nicht nur, dass es teils besser als Konkurrenten funktioniert, sondern auch, dass sich viele Entwickler überhaupt dazu überreden lassen, dort mitzuhelfen - auch ohne Entlohnung.
    Deswegen mein Dank an jeden, der mitmacht.

  2. Re: Ist auch Open Source.

    Autor: Oktavian 03.02.20 - 22:19

    > Da hängt nicht wie bei Microsoft, Apple oder Google ein riesiges Team dran,
    > sondern ganz viele Einzelpersonen. Natürlich geht das nicht ganz so
    > schnell, wie bei top ausgebildeten Informatikern, die sich in ihrem Job nur
    > auf diese eine Sache konzentrieren und gutes Geld von einer der reichsten
    > Firmen der Welt erhalten (Apple und Microsoft das Selbe).

    > dass sich viele Entwickler
    > überhaupt dazu überreden lassen, dort mitzuhelfen - auch ohne Entlohnung.
    > Deswegen mein Dank an jeden, der mitmacht.

    Ja, das ist eine schöne Geschichte. Ganz am Anfang, als Linux in der Verion 0.98 war, als Slackware noch eine übliche Distribution auf ein paar CDs war, da war Linux tatsächlich getragen vom Enthusiasmus einiger Individuen.

    Mit dem Erfolg hat sich das ganze aber ziemlich professionalisiert. Heutige Kernel-Entwickler werden in aller Regel gut von ihren jeweiligen Firmen dafür bezahlt, am Kernel zu arbeiten. Das machen nur noch vergeleichsweise wenige als Freiwillige in ihrer Freizeit. Wenn man den Umgangton auf der Mailing-List sich so anschaut, dafür muss man auch schon Geld bekommen, sich das anzutun.

    Wenn man heute aufgliedert, wer wieviel zum Kernel beiträgt, sind die Top Contributions nach Firmen gruppiert:
    1. Red Hat (also IBM)
    2. Intel
    3. TI
    4. Linaro
    5. IBM
    6. Samsung
    7. Google

  3. Re: Ist auch Open Source.

    Autor: Tragen 04.02.20 - 19:46

    Du hast Microsoft vergessen, so verrückt wie es ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sales Support Agent (m/w/d) im Bereich Sales Operations
    Controlware GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  2. Junior BI Data Scientist (m/f/d)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  3. Fachinformatiker (m/w/d) für die Antriebstechnikproduktion
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  4. Applikations-Betreuung und Prozessunterstützung (m/w/d)
    Müller-BBM GmbH, Planegg bei München, Berlin, Gelsenkirchen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de