Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frankenstein-Linux: Manhattan OS…

Frankenstein-Linux: Manhattan OS mischt KDE mit Gnome

Manhattan OS ist in einer ersten Betaversion erschienen. Die Linux-Distribution verwendet verschiedene Bauteile aus KDE SC, Gnome, Ubuntu und Linux Mint sowie einer speziellen Programm-Sammlung. Das Frankenstein-Linux soll den Umstieg für Windows-Benutzer erleichtern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wem nutzen diese Splitterlinuxe was? (Seiten: 1 2 36 ) 111

    SM | 27.07.10 09:01 31.01.12 17:22

  2. Sieht ja furchtbar aus 10

    Designer | 27.07.10 09:02 09.12.10 18:56

  3. Die Linux-Community hat sich hoffnungslos verzettelt ! (Seiten: 1 2 ) 32

    Frankenstein Manhatten Gnome | 27.07.10 11:14 19.08.10 12:39

  4. Wieso entwickelt niemand etwas ganz neues? 4

    PC-Mechaniker | 27.07.10 21:05 28.07.10 09:09

  5. Manhattan OS, Aha !? 1

    Buntix | 28.07.10 07:35 28.07.10 07:35

  6. Skype und Lotus Symphony sind illegal 7

    linuxmacher | 27.07.10 09:26 28.07.10 02:01

  7. Hardwaranforderungen 11

    Tapsi | 27.07.10 09:31 27.07.10 21:00

  8. OT-Frage an die Linux-Checker 6

    erwr | 27.07.10 12:17 27.07.10 20:22

  9. Das ist ganz klar: Knome ;) (NT) 1

    micu | 27.07.10 15:56 27.07.10 15:56

  10. Windows Linux Mac irgendwie stimmt die Headline net wirklich zum Thema (Seiten: 1 2 ) 23

    anonym | 27.07.10 09:17 27.07.10 14:31

  11. Frankenstein-Linux? 2

    Frank N. Stein | 27.07.10 09:48 27.07.10 14:21

  12. Augenkrebs diagnostiziert 1

    Themenstarter | 27.07.10 12:12 27.07.10 12:12

  13. @golem: AWM-Window-Manager? 2

    Photon | 27.07.10 10:30 27.07.10 10:41

  14. Thank God... 1

    weqew | 27.07.10 10:17 27.07.10 10:17

  15. "[Distribution]-Linux soll den Umstieg für Windows-Benutzer erleichtern" 1

    Peter Enis | 27.07.10 09:46 27.07.10 09:46

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. (-60%) 23,99€
  4. (-87%) 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41