1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Office-Suite: Letzte Version…

Guter Ansatz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guter Ansatz

    Autor: Qt rockt 31.12.10 - 11:25

    Was mir am Bedienkonzept von KOffice gut gefällt ist, dass die meisten Schaltflächen an der Seite sind und nicht unter dem Menü. Immer mehr Leute arbeiten ja heute an 16:9-Breitbildschirmen. Aber Dokumente werden in aller Regel im Hochformat geschrieben. In dieser Hinsicht hängen andere Office-Suiten noch zu sehr an alten Konzepten fest.
    Vielleicht lässt Sich auf der Basis von Calligra auch gut eine Version für Finger-Bedienung entwickeln.

  2. Re: Guter Ansatz

    Autor: iiiiix 31.12.10 - 11:43

    ja, endlich mal eine Suite die nicht versucht alles von M$ nahzumachen! Denn nur weil viele es benutzen muss es ja nicht gut sein

  3. Re: Guter Ansatz

    Autor: Palladin 31.12.10 - 14:08

    Ribbon ist echt der graus. Passiert mir heute noch, daß ich eine halbe Ewigkeit suchen muss um bestimmte Optionen wieder zu finden. Zusätzlich ist es bescheuert, daß Ribbon Horizontal angeordnet ist. Das macht aus einem 16:9 mal schnell ein 16:2 was zum arbeiten sehr unpraktisch ist.

  4. Re: Guter Ansatz

    Autor: Tenzin 31.12.10 - 16:11

    kann deine begeisterung leider nicht teilen, denn ich arbeite nach wie vor am guten alten 3:4-glasklotz. habe spaßeshalber kürzlich die ibm-suite lotus symphony getestet. zu den ribbons mag man stehen wie man will; probiere ich gerne aus.

    völlig inakzeptabel ist es jedoch, wenn wegen der bedienbuttons auf der rechten seite nur ein teil des dokuments sichtbar ist und folglich dauernd hin- und hergescrollt werden muss. da bleibe ich doch lieber bei openoffice oder softmaker-office.

  5. Re: Guter Ansatz

    Autor: ladieda 31.12.10 - 18:59

    Dumm nur, dass man die Bedienungsmodule auch oben oder unten anordnen kann. Und teilweise kann man die Funktionen in die Symbolleiste reinpacken und die Module dann ausblenden.

    Daher ist die Kritik völlig ungerechtfertigt.

  6. Re: Guter Ansatz

    Autor: Xanturion 02.01.11 - 20:46

    Weiter so ...wenn jetzt KOffice mit Antrieb weiter entwickelt wird kann ich das OOo auch ersetzen und hätte dann einen kompletten KDE/Qt Desktop.. nur den Firefox ersetze ich nicht ;)

    Fand das bisher bei der Office Software zu wenig Konkurrenzkampf war das hat sich ja 2010 geändert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL), Berlin
  3. OMIRA GmbH, Ravensburg
  4. Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG, Waldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...
  2. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...
  3. 749€ (Bestpreis!)
  4. 58,48€ (PC), 77,97€ (PS4, Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

  1. Amazon: Prime Video erhält Profile
    Amazon
    Prime Video erhält Profile

    Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

  2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
    Chilisoße
    Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

    Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

  3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
    Motorola
    Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

    Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


  1. 17:00

  2. 16:58

  3. 16:03

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:51