1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie PDF-Reader: FSFE will Werbung…

PDF ist doch von Adobe, oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: DER GORF 13.09.10 - 12:00

    Also, bin ich da falsch informiert oder hat Adobe das PD Format doch nicht erfunden?

    Warum sollte man nicht auf die Webseite des Herstellers verweisen wenn es darum geht einen Link für die entsprechende Software zum öffnen eines Dokuments bereitzustellen?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  2. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: bliblablub 13.09.10 - 12:10

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, bin ich da falsch informiert oder hat Adobe das PD Format doch nicht
    > erfunden?
    >
    > Warum sollte man nicht auf die Webseite des Herstellers verweisen wenn es
    > darum geht einen Link für die entsprechende Software zum öffnen eines
    > Dokuments bereitzustellen?
    Weil es ein freier und offener Standard (inzwischen) ist. Aufkommende oder existierende Monopole (die die Preise und Verfügbarkeit für bestimmte Produkte allein bestimmen) verhindern.

  3. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: Youssarian 13.09.10 - 12:17

    DER GORF schrieb:

    > Also, bin ich da falsch informiert oder hat Adobe das PD Format doch nicht
    > erfunden?

    Ja, der Standard wurde 1993 durch Adobe veröffentlicht.

    > Warum sollte man nicht auf die Webseite des Herstellers verweisen wenn es
    > darum geht einen Link für die entsprechende Software zum öffnen eines
    > Dokuments bereitzustellen?

    Kann man doch. Das Problem ist, dass regelmäßig nur auf den Adobe Reader verwiesen wird. Das führt zu einer Monokultur und diese wiederum zu einem lohnenden Angriffsziel für "Hacker", wie die letzten Jahre eindrucksvoll gezeigt haben.

  4. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: DER GORF 13.09.10 - 12:17

    bliblablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es ein freier und offener Standard (inzwischen) ist. Aufkommende oder
    > existierende Monopole (die die Preise und Verfügbarkeit für bestimmte
    > Produkte allein bestimmen) verhindern.

    Der Adobe Acrobat Reader ist umsonst?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  5. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: Der Gorf Schlaumacher 13.09.10 - 12:20

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, bin ich da falsch informiert oder hat Adobe das PD Format doch nicht
    > erfunden?
    >
    > Warum sollte man nicht auf die Webseite des Herstellers verweisen wenn es
    > darum geht einen Link für die entsprechende Software zum öffnen eines
    > Dokuments bereitzustellen?

    Kurzes Autobeispiel: obwohl Mercedes das Auto "erfunden" hat wird in den Gesetzen nicht von einem Fahrverbot für Mercerdes Sprinter sondern für Kraftfahrzeuge schwerer 2,8T gesprochen.

    Behörden sind angehalten, keine Werbung für einzelne Firmen zu machen. Darum auch die Aufforderung freie Formate zu nutzen. Es darf zwar für ein offenes Format geworben werden, aber nicht für eine Firma. Als Konkurenzfirma würde ich mir das auch verbieten.

    Mir persönlich stößt es dann auch auch immer unangenehm auf, daß mir Software angeboten wird (AcroRd32.exe), die auf meinem Rechner, bedingt durch ein nicht kompatibles Betriebssystem, garnicht läuft.

    Der Schlaumacher

  6. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.09.10 - 12:27

    Ja, hast du etwa dafür bezahlt oder hast du Werbebanner drin?

  7. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: DER GORF 13.09.10 - 12:29

    Der Gorf Schlaumacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Kurzes Autobeispiel: obwohl Mercedes das Auto "erfunden" hat wird in den
    > Gesetzen nicht von einem Fahrverbot für Mercerdes Sprinter sondern für
    > Kraftfahrzeuge schwerer 2,8T gesprochen.

    MEEP! Es gibt ja mittlerweile auch andere Autohersteller.

    Dein Beispiel wäre besser angekommen wenn du gesagt hättest, obwohl man auch in anderen Ländern Führerscheine machen kann sind die nicht alle zwangsläufig in Deutschland gültig, weswegen der deutsche Staat verlang dass du in D einen extra Schein machst. Das ist schon ziemlich proprietär, oder?

    > Behörden sind angehalten, keine Werbung für einzelne Firmen zu machen.
    > Darum auch die Aufforderung freie Formate zu nutzen. Es darf zwar für ein
    > offenes Format geworben werden, aber nicht für eine Firma. Als
    > Konkurenzfirma würde ich mir das auch verbieten.

    MEEP! Die Behörde macht keine Werbung, sie verweist nur auf einen der wenigen Reader der wirklich jedes PDF Format lesen kann (oder gibt es da tatsächlich eins das der Acrobat Reader nicht lesen kann?)

    > Mir persönlich stößt es dann auch auch immer unangenehm auf, daß mir
    > Software angeboten wird (AcroRd32.exe), die auf meinem Rechner, bedingt
    > durch ein nicht kompatibles Betriebssystem, garnicht läuft.

    Also, soweit ich weiß ist doch der Acrobat Reader Windows Linux und MacOSX kompatibel, welches Betriebssystem hast du das der da nicht funktioniert?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  8. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: melog1 13.09.10 - 12:30

    Wäre mir neu, dass PDF ein Standard ist.

  9. Re: kostenlos ja, aber auch anfällig und ...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.09.10 - 12:33

    Systemresourcenfresser.

    Außerdem bleibt es ein Produkt eines Unternehmens und diese könnten jeden Tag ihrer Preise oder Funktionen ändern.

    Außerdem ist Adobe (fast) ein Monopolist. Was diese bewirken können sollte dir klar sein.

    Das ist so als wenn Du in der DDR Dein Obst und Gemüse von der SED eingeteilt bekommst.
    Auf politischer Basis sagt man auch Diktatur dazu.

  10. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: DER GORF 13.09.10 - 12:35

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, hast du etwa dafür bezahlt oder hast du Werbebanner drin?

    Lies bitte nochmal den Post von 'bliblablub' da stand irgend ein Gefasel von Monopol und Preisen. Das entfällt doch alles wenn der Reader umsonst ist.

    Ich hätte die Argumantationskette durchaus nachvollziehen können wenn der Reader nicht kostenlos wäre ich sehe aber nicht den geringsten Grund warum man sich über kostenlose Software beschweren sollte.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  11. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: hottif 13.09.10 - 12:35

    Dann hast du dich nicht richtig informiert:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Portable_Document_Format#Normen_und_Standards

  12. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: mongole1 13.09.10 - 12:35

    Wenn du mal arbeitest wirst du sehen wie sehr PDF ein Standard ist.

  13. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: wonz 13.09.10 - 12:36

    melog1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre mir neu, dass PDF ein Standard ist.


    PDF ist seit 9 Jahren von der ISO in verschiedenen Versionen genormt.

  14. PDF ist ein _Standard_ von Adobe

    Autor: Missingno 13.09.10 - 12:36

    > MEEP! Es gibt ja mittlerweile auch andere Autohersteller.
    MEEP! Es gibt ja mittlerweile auch andere PDF-Reader.
    (Und/Oder wo ist da jetzt das MEEP!?)

    > MEEP! Die Behörde macht keine Werbung, sie verweist nur auf einen der wenigen Reader
    MEEP! Die Formulieren "zum Betrachten *benötigen* Sie den Adobe Acrobat Reader Version X" suggeriert, dass andere PDF-Reader die Datei nicht öffnen/verarbeiten können.

  15. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: Moni Tor 13.09.10 - 12:37

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Adobe Acrobat Reader ist umsonst?

    Adobe Reader: kostenlos.

    Adobe Acrobat (Extended): kostenpflichtig.

    Umsonst sind beide nicht.

  16. Re: kostenlos ja, aber auch anfällig und ...

    Autor: DER GORF 13.09.10 - 12:39

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Systemresourcenfresser.
    >
    > Außerdem bleibt es ein Produkt eines Unternehmens und diese könnten jeden
    > Tag ihrer Preise oder Funktionen ändern.
    >
    > Außerdem ist Adobe (fast) ein Monopolist. Was diese bewirken können sollte
    > dir klar sein.

    Also, Adobe ist da (fast) ein Monopolist weil die Software kostenlos ist. Was glaubst du denn wie lange sich das hält wenn die anfangen für den Reader Geld zu verlangen? Da gebe ich dem "Monopol" genau zwei Wochen.

    > Das ist so als wenn Du in der DDR Dein Obst und Gemüse von der SED
    > eingeteilt bekommst.
    > Auf politischer Basis sagt man auch Diktatur dazu.

    Na klar, Adobe wird sich die Kontrolle über meinen PC unter den Nagel reißen und bestimmen wieviele Buchstaben ich mit ihrem Reader pro Tag lesen darf und wenn ich mich nicht dran halte kommt die Polizei und verhaftet mich wegen Gedankenverbrechen oder wie?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  17. Re: PDF ist ein _Standard_ von Adobe

    Autor: DER GORF 13.09.10 - 12:48

    Missingno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > MEEP! Es gibt ja mittlerweile auch andere Autohersteller.
    > MEEP! Es gibt ja mittlerweile auch andere PDF-Reader.
    > (Und/Oder wo ist da jetzt das MEEP!?)

    MEEP! Ich werde den Behörden nicht meine Steuergelder in den Rachen werfen damit sie dann testen ob auch alle freien PDF Reader ihre PDF's auch wirklich ohne Probleme öffnen können.

    > > MEEP! Die Behörde macht keine Werbung, sie verweist nur auf einen der
    > wenigen Reader
    > MEEP! Die Formulieren "zum Betrachten *benötigen* Sie den Adobe Acrobat
    > Reader Version X" suggeriert, dass andere PDF-Reader die Datei nicht
    > öffnen/verarbeiten können.


    MEEP MEEP! Wenns hier nur um Semantik geht, sag das bitte im Voraus damit ich weiß das die ganze Diskussion von Nutzlosigkeit geprägt ist.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  18. Re: PDF ist doch von Adobe, oder?

    Autor: Basement Dad 13.09.10 - 12:53

    Das was du meinst, ist ein sogenannter Quasi-Standard, so wie das .doc Format von MS Word. Aber, wonz hat ja mittlerweile auch eine "Quelle" angegeben dafür, dass die ISO pdf schon normiert hat oder wie das heißt (sry für evtl. falsche Begriffe).

  19. Re: PDF ist ein _Standard_ von Adobe

    Autor: unnu 13.09.10 - 13:00

    Missingno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    (...)

    > MEEP! Die Formulieren "zum Betrachten *benötigen* Sie den Adobe
    > Acrobat Reader Version X" suggeriert, dass andere PDF-Reader
    > die Datei nicht öffnen/verarbeiten können.

    Stimmt.

    Da aber der Aufwand nun jedes andere Programm zu testen nur Geld kosten würde ('Kann GollyGooglePDF Sprachausgabe?', 'Machen die Formulare mit FlockMe 2.0 Probleme oder nicht?', ...) sichert man sich halt ab.

    Ein '... empfehlen wir den Adobe Reader' dürfte der FSF aber kaum ausreichen.

  20. Re: PDF ist ein _Standard_ von Adobe

    Autor: magic choco 13.09.10 - 13:01

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Missingno schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > MEEP! Es gibt ja mittlerweile auch andere Autohersteller.
    > > MEEP! Es gibt ja mittlerweile auch andere PDF-Reader.
    > > (Und/Oder wo ist da jetzt das MEEP!?)
    >
    > MEEP! Ich werde den Behörden nicht meine Steuergelder in den Rachen werfen
    > damit sie dann testen ob auch alle freien PDF Reader ihre PDF's auch
    > wirklich ohne Probleme öffnen können.
    >
    > > > MEEP! Die Behörde macht keine Werbung, sie verweist nur auf einen der
    > > wenigen Reader
    > > MEEP! Die Formulieren "zum Betrachten *benötigen* Sie den Adobe Acrobat
    > > Reader Version X" suggeriert, dass andere PDF-Reader die Datei nicht
    > > öffnen/verarbeiten können.
    >
    > MEEP MEEP! Wenns hier nur um Semantik geht, sag das bitte im Voraus damit
    > ich weiß das die ganze Diskussion von Nutzlosigkeit geprägt ist.

    Bist du so verbohrt oder tust du nur so?
    Es geht darum, dass der Nutzer keine Wahl hat, diese aber haben sollte. Wenn er sich danach noch immer für den Acrobat Reader entscheidet, ist das immerhin seine eigene.

    Staatliche Institutionen haben nicht auf ein konkretes Produkt zu verweisen, ganz egal ob das der betreffende Hersteller ein quasi Monopol hat oder nicht.

    Die ganze Diskussion, so dachte ich, hätten wir hinter uns, seit wir aus den Fehlern mit dem IE gelernt haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. educcare Lösungen für Familie und Beruf GmbH, Köln
  3. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg
  4. Greenpeace e.V., Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  2. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23