1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Software: GNU-Paketmanager…

Bitte mehr Informationen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte mehr Informationen!

    Autor: sicro 03.05.19 - 12:19

    Wer GUIX schon kennt oder einsetzt wird mit der Meldung etwas anfangen können, die Anderen werden sich wundern: Noch ein Paketmanager?! Was macht GUIX anders oder besser als apt, dpkg, yum, RPM, etc ?!?

  2. Re: Bitte mehr Informationen!

    Autor: RicoBrassers 03.05.19 - 12:54

    sicro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer GUIX schon kennt oder einsetzt wird mit der Meldung etwas anfangen
    > können, die Anderen werden sich wundern: Noch ein Paketmanager?! Was macht
    > GUIX anders oder besser als apt, dpkg, yum, RPM, etc ?!?

    Ich war sogar verwirrt. Ich hatte von GUIX bisher noch nichts gehört und Google befragt - die offizielle Homepage spricht im ersten Satz direkt davon, dass GUIX eine OS-Distro sei:
    > Guix is an advanced distribution of the GNU operating system

    GUIX per se ist - wenn ich das richtig verstanden habe - eigentlich erstmal ein Paketmanager, aber gleichzeitig auch eine OS-Distro, die eben diesen Paketmanager nutzt. Die Homepage bewirbt fast ausschließlich den Distro-Teil.

  3. Re: Bitte mehr Informationen!

    Autor: quark2017 03.05.19 - 16:22

    Für weitergehende Informationen einfach bei den Kollegen von NIX und NIXOS nachschauen.

    NIX ist dort der Package-Manager
    und
    NIXOS das Betriebssystem, welches auf NIX aufbaut.

    Ziemlich coole Sache.

  4. Re: Bitte mehr Informationen!

    Autor: FreiGeistler 03.05.19 - 18:24

    sicro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer GUIX schon kennt oder einsetzt wird mit der Meldung etwas anfangen
    > können, die Anderen werden sich wundern: Noch ein Paketmanager?! Was macht
    > GUIX anders oder besser als apt, dpkg, yum, RPM, etc ?!?

    Das Arch Wiki hilft auch nur ein bisschen weiter. :-(
    https://wiki.archlinux.org/index.php/Guix
    Also das ist ein Package-Manager, der auch standalone mit Kernel genutzt werden kann?
    Und braucht für Installationen kein root?! Wie das?

  5. Re: Bitte mehr Informationen!

    Autor: scroogie 03.05.19 - 20:30

    GUIX bzw. Nix sind ein wenig wie Emerge/pkg von Gentoo kombiniert mit eigenen Paket-Prefixen wie bei Modules. Libs liegen z.B. nicht in /usr/lib64 sondern jede in einem eigenen Pfad mit Hash im Namen, der das Paket und seine Abhängigkeiten inklusive Versionsnummern kodiert. Das gleiche natürlich für Anwendungen die solche Libs verwenden. Für alle Pakete sind die genauen Versionen der Build- und Runtime-Abhängigkeiten spezifiziert, wodurch sich die Reproduzierbarkeit ergibt. Die Anwendungen laden die Abhängigkeiten über rpath direkt aus dem richtigen Verzeichnis. Wenn man ein Paket installiert, werden alle Abhängigkeiten rekursiv in den spezifizierten Versionen installiert. Wenn zwei Pakete die gleiche Version eines anderen Pakets brauchen, verwenden sie natürlich die gleiche Installation, man hat also keine doppelten gleichen Versionen. Wenn zwei Pakete verschiedene Versionen brauchen, ergibt sich aber kein Konflikt, weil der Pfad eben verschieden ist. Eine neue Version wird einfach parallel installiert, weil sich aus den anderen Versionsnummern halt andere Pfade ergeben. Es gibt vorkompilierte Pakete um die Wartezeit zu verkürzen.
    Durch die speziellen Pfade und rpath kann man den gesamten Verzeichnisbaum auch im Home aufbauen, also ohne root. So kannst Du auf einer beliebigen Distribution einen eigenen Abhängigkeitsbaum für beliebige Pakete schaffen.

  6. Re: Bitte mehr Informationen!

    Autor: FreiGeistler 03.05.19 - 21:16

    Danke für die Erklärung!
    Klingt Interessant!
    Aber sind bei zwei Versionen der selben Software nur die Unterschiedlichen Dateien doppelt vorhanden, oder die ganze Software?

  7. Re: Bitte mehr Informationen!

    Autor: scroogie 03.05.19 - 21:29

    Bisher alle Dateien des Pakets selbst, aber bei den Abhängigkeiten werden natürlich nur die zusätzlich installiert, die sich geändert haben.

  8. Re: Bitte mehr Informationen!

    Autor: FreiGeistler 03.05.19 - 21:31

    Ok, Danke!

  9. Re: Bitte mehr Informationen!

    Autor: Schnarchnase 04.05.19 - 12:22

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und braucht für Installationen kein root?! Wie das?

    Ich vermute der funktioniert wie Nix (bzw. nutzt wenn ich das richtig gelesen habe Nix unter der Haube), du kannst also als normaler Nutzer Pakete für dich installieren, wenn du Systempakete installieren willst, brauchst du sehr wohl root-Rechte dafür.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt
  2. Schaeffler AG, Nürnberg
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. notebooksbilliger.de AG, Hannover / Sarstedt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 146,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Homeoffice: Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen
Homeoffice
"Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"

Die Coronapandemie hat auch viele IT-Beschäftigte ins Homeoffice gezwungen. Steuerlich profitieren die wenigsten davon.
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Twitter Mitarbeiter dürfen dauerhaft von Zuhause aus arbeiten
  2. Homeoffice Das geht auf den Rücken
  3. Zukunft Arbeitsminister Heil will Recht auf Homeoffice

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein