1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Desktop: Erste Beta von KDE…

Wie wär’s mal mit ’nem gescheiten Anmeldescreen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wär’s mal mit ’nem gescheiten Anmeldescreen?

    Autor: BajK 28.05.11 - 21:14

    Ich weiß jetzt nicht, ob das so eine Kubuntu-Krankheit ist, aber der Anmeldebildschirm von KDE ist doch total steinzeitlich (was ja sonst der Part von Gnome ist).
    Man hat keine Benutzerliste, nur zwei Eingabefelder. Eines für den Benutzer und eines für das Kennwort. Das konnte Windows ja schon im Jahre 2000! (mit Neptune) und KDE 3 bzw im klassischen Modus geht das ja auch? Wann kommt endlich mal ein vernünftiges familienfreundliches KDM-Theme? Auch bei Suse hat man nur die zwei Eingabefelder wimni.

  2. Re: Wie wär’s mal mit ’nem gescheiten Anmeldescreen?

    Autor: smurfy 29.05.11 - 00:02

    Man hat ja die Freiheit sich ein anderes KDM-Theme zu Installieren. Die großen Distributionen verwenden ja eh ihr eigenes Theme. Daher kann ich die Kritik an KDE nun nicht ganz nachvollziehen, wenn das Standard-Theme ja eh nicht überall verwendet wird.

    Es soll sich ja aber an KDM auch etwas tun. So gab es schon lange die Idee bei KDM auch auf Plasma zu setzen, so dass man z.B. auch gleich das Networkmanager-Plasmoid bei KDM verwenden kann. Meines wissens nach hat da auch schon jemand mti der Entwicklung angefangen. Ich bin mir aber selbst noch nicht so sicher, ob ich die Idee gut finde.

  3. Re: Wie wär’s mal mit ’nem gescheiten Anmeldescreen?

    Autor: Satan 02.06.11 - 14:01

    Solange KDM nicht ne ganze KDE-Session dafür starten muss wie zum Beispiel GDM, ist mir das herzlich egal, ob die Plasmaparts einbauen oder nicht.

  4. Re: Wie wär’s mal mit ’nem gescheiten Anmeldescreen?

    Autor: BajK 02.06.11 - 14:04

    Im Planetkde gab’s demletzt einen interessanten Blogeintrag zum Thema LightDM-Unterstützung für KDE bzw. den als Standard-DM zu nehmen, was ja Ubuntu 11.10 haben soll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Koordinator (m/w/d) Digitalisierungsprozesse
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen
  2. IT Services / Administration - Informatiker (m/w/d)
    FINDER GmbH, Trebur
  3. IT Sales Consultant (w/m/d)
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  4. Techniker (m/w/d) im Field Service Netzbetrieb / WLAN
    willy.tel GmbH, Großraum Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun