1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Grafikserver: Nvidia plant…

Der mahnende Zeigefinger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der mahnende Zeigefinger

    Autor: nixneues 10.11.10 - 07:48

    Die zunehmende Verbeitung von Linux auf dem Desktop
    hält sich bis jetzt in Grenzen, denn der Umstieg ist für
    einen Computerbenutzer, der bisher Windows verwandt hat,
    sicher nicht bequem.

    Warum tun es manche -viele sind es bislang nicht- dann trotzdem?

    Sie tun es, weil sie so viel negatives gelesen haben, denn die
    Presse schreit ja auch nur in Windrichtung und wenn es gerade
    angesagt ist, auf Sicherheitslücken von windows rumzureiten oder die Sicherheitsvorzüge von Linux zu preisen, dann wird das gemacht.
    Abgesehen davon, daß Linux, gerade jetzt Ubuntu mit Mark
    Shuttleworth, einen gewissen öko-intellektuellen Touch hat.

    Linux ist also sexy!
    Aber besser ist es nicht.

    Das Aufjaulen gerade konnte ich bis hier an meine Tastatur hören
    und es ist berechtigt, denn was heißt denn schon "besser"?

    Ich denke, es sind zwei wesentliche Aspekte:

    1. Kann ich mit dem Betriebssystem die Sachen tun, die ich tun
    möchte und das in akzeptabler Zeit oder ist ein anderes
    System besser geeignet?
    Ich rede hier über Privatleute und
    ihren Desktop, also lasse ich Migrationskosten mal weg.

    2. Leider gibt es Kriminelle und Schwachsinnige, daher muß
    mein Betriebssystem sicher sein.

    Zu 1 kann man wohl sagen, daß Windows hier den Ansprüchen fast
    aller Benutzer genügt.
    Ja, es gibt Ausnahmen, aber es gibt auch eine Marktwirtschaft.
    Liebe Ausnahmen, ihr habt Pech gehabt; schaut euch woanders um.

    Zu 2 muß man sagen, Windows war lange Zeit Hackers und Crackers Freund. Die Sicherheitsanstrengungen von Microsoft glichen über Jahre dem kleinen Sandmäuerchen eines fünfjährigen am Strand, der
    noch keine rechte Vorstellung von der kommenden (Hacker-) Flut hat.
    Aber das ist lange her und Windows hat hier kräftigst aufgeholt.

    Natürlich ist Linux (Ich weiß, es gibt nicht DAS Linux, aber liebe Leute, macht es nicht so kompliziert. ;o) ) immer noch sicherer, aber auch hier muß man sagen :

    Linux hat kräftig aufgeholt !

    Und das liegt einfach daran, daß Sicherheit und Bequemlichkeit natürliche Feinde sind.
    Früher hatten wir an dem einen Ende das bequeme und völlig unsichere Windows und an dem anderen Ende das supersichere, aber grausam unbequeme Linux.

    In den letzten Jahren bewegen sich beide aufeinander zu, in beiden Bereichen.
    Den Stein in's Rollen allerdings hat Linux gebracht.
    Linux ist für die Desktopwelt ungefähr das, was die Grünen
    für die, damals, etablierten Parteien in der Politik waren.
    Nur träumt Linux, auf dem Desktop, noch von dem Überspringen der 5%-Hürde.

    Aber selbst wenn das mal klappt, dann wird eine Firma
    wie Nvidia bei der Ankündigung eines neuen Desktops
    nicht gleich "hurra" schreien und alles stehen und liegen
    lassen, damit sie Treiber entwickeln können.

    Fazit: Ist wurscht, was ihr benutzt, nehmt das, was euch besser
    gefällt, aber darum geht es bei diesen Diskussionen ja
    auch nicht oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker als Fachreferent Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Stabsstelle Personal, München
  2. Senior Storage Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Zuffenhausen
  3. Senior Software-Entwickler_in (w/m/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 269€ (Vergleichspreis 393€)
  3. 99,99€ (Bestpreis)
  4. (u. a. NZXT Kraken X53 Wasserkühlung für 109,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 135,90€, MSI...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020