1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Grafikserver: Nvidia plant…

Ich habe keine Pläne für die Unterstützung von Nvidia

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe keine Pläne für die Unterstützung von Nvidia

    Autor: hwguy 09.11.10 - 12:34

    Sorry, aber wenn die immer noch nicht begriffen haben, dass die Linuxwelt freie Treiber mit offiziellem Support braucht, kauf ich mir lieber eine Karte von AMD. Die haben wenigstens GPU-Specs offengelegt. Ich kann nur jeden dazu Auffordern, die Macht des Verbrauchers hier voll auszunutzen...

    hwguy

  2. Re: Ich habe keine Pläne für die Unterstützung von Nvidia

    Autor: Anonymer Nutzer 09.11.10 - 12:37

    FULL ACK!

  3. Meine neue Grafikkarte wird eine Intel Larabee

    Autor: Don Trollo 09.11.10 - 12:42

    Das denke ich mir auch. Nie vida Nvidia.

  4. Re: Ich habe keine Pläne für die Unterstützung von Nvidia

    Autor: klarsteller 09.11.10 - 12:43

    hwguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber wenn die immer noch nicht begriffen haben, dass die Linuxwelt
    > freie Treiber mit offiziellem Support braucht


    Schön dass Linux solche Treiber braucht aber was interessiert nVidia das? nVidia hat andere Aufgaben als Nischensysteme mit Treibern zu versorgen. Linux ist nicht das Zentrum der Welt auch wenn ihr das gerne so hättet.

  5. Re: Ich habe keine Pläne für die Unterstützung von Nvidia

    Autor: n900 09.11.10 - 12:47

    die lassen sich noch einwenig zweit aber mit dem tegra chip werden sie wohl früher oder später wayland unterstützen (müssen).. ausser sie wollen sich von allen zukünftigen meego varianten fernhalten und das glaub ich kaum.

  6. Re: Ich habe keine Pläne für die Unterstützung von Nvidia

    Autor: Anonymer Nutzer 09.11.10 - 12:47

    klarsteller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön dass Linux solche Treiber braucht aber was interessiert nVidia das?

    Der Hersteller hat die Aufgabe, Systeme mit Treibern zu versorgen - sonst laeuft die Hardware nicht. DAS interessiert es nVidia.

    > nVidia hat andere Aufgaben als Nischensysteme mit Treibern zu versorgen.

    Komisch - bislang hat nVidia aktuelle Treiber geliefert und der Linux-Marktanteil ist am Steigen, was es fuer nV tendenziell lohnenswerter macht.

    > Linux ist nicht das Zentrum der Welt auch wenn ihr das gerne so hättet.

    Davon hast aber auch nur du gesprochen - in dem Artikel ging es naemlich um was anderes: um die langfristige Einfuehrung eines neuen Grafikservers und um eine kurzfristige Entscheidung von Nv.

  7. Realitätsfremd

    Autor: d2 09.11.10 - 12:50

    Schwachsinn!

    Der Linux-Anteil ist immernoch unter ferner liefen und macht real nichts aus.

    Zudem werden eh nur 2D-Fähigkeiten benötigt, es gibt keinen Spielemarkt und auch kaum 3D-Programme die explizit unter Linux laufen.

    Und ja ich nutze sogar Linux, aber ich bin nicht realitätsfremd.

  8. Re: Realitätsfremd

    Autor: Anonymer Nutzer 09.11.10 - 12:56

    d2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schwachsinn!

    Falsch!

    > Der Linux-Anteil ist immernoch unter ferner liefen und macht real nichts
    > aus.

    Wer hat was vom absoluten Linux-Anteil geschrieben? Lerne mal in der Schule, was "ansteigen" bedeutet oder google mal nach "relativ".

    > Zudem werden eh nur 2D-Fähigkeiten benötigt, es gibt keinen Spielemarkt und
    > auch kaum 3D-Programme die explizit unter Linux laufen.

    Das ist wiederum Schwachsinn! Allein die 3D-Effekte von KDE4/Compiz sind weit verbreitet. Des weiteren gibt es eine Menge Spiele, die unter Linux einfach laufen und es gibt sogar einige native Linux-Spiele. Und wer da was benutzt und braucht, das musst du schon den Anwendern selbst ueberlassen - DAS ist naemlich Linux!

    > Und ja ich nutze sogar Linux, aber ich bin nicht realitätsfremd.

    Bei dem letzteren wuerde ich nochmal ueberlegen...

  9. Hardware ohne Linux-Unterstützung wird nicht gekauft - ...

    Autor: IceRa 09.11.10 - 13:04

    ... so einfach ist das be mir seit 2001.
    Da bin ich konsequent, und es interessiert mich auch nicht, ob irgendwelche BWL-"Realisten" denken, Linux sei ein "Nischensystem".
    Zum reality check siehe http://news.netcraft.com/


    Gruss, Ice

  10. Re: Realitätsfremd

    Autor: lampe 09.11.10 - 13:05

    linux ist NUR noch im Desktop und Notebook bereich eine "niesche"
    Würde jetzt alle Unix Systeme auf der Welt ausfallen wäre das gleich bedeutend mit Chaos.
    nur mal so nebenbei OSX basiert auf einem UNIX Kern
    somit auch eure Iphones.
    Unix ist einfach nicht mehr weg zudenken.
    Realitätsfremd ist hier nur Nvidia.

    Würde man alle Computer Architekturen zusammen nehmen
    dan wäre aufeinmal Windows die niesche.
    Es ist einfach nur ein End User OS, deshalb die große stück zahl.

  11. Re: Realitätsfremd

    Autor: Ventilatorjunge 09.11.10 - 13:07

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > d2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schwachsinn!
    >
    > Falsch!

    Stimmt nicht!

    > > Der Linux-Anteil ist immernoch unter ferner liefen und macht real nichts
    > > aus.
    >
    > Wer hat was vom absoluten Linux-Anteil geschrieben? Lerne mal in der
    > Schule, was "ansteigen" bedeutet oder google mal nach "relativ".

    Linuxboys sind manchmal besser als Marketinglaberer über die ja immer gelästert wird.


    > > Zudem werden eh nur 2D-Fähigkeiten benötigt, es gibt keinen Spielemarkt
    > und
    > > auch kaum 3D-Programme die explizit unter Linux laufen.
    >
    > Das ist wiederum Schwachsinn! Allein die 3D-Effekte von KDE4/Compiz sind
    > weit verbreitet. Des weiteren gibt es eine Menge Spiele, die unter Linux
    > einfach laufen und es gibt sogar einige native Linux-Spiele.

    Hui, "sogar einige native Linux-Spiele", das ist echt mal ein Grund für so eine Firma in den "Markt" einzusteigen. :D


    > > Und ja ich nutze sogar Linux, aber ich bin nicht realitätsfremd.
    >
    > Bei dem letzteren wuerde ich nochmal ueberlegen...

    Solltest du auch mal.

  12. Re: Realitätsfremd

    Autor: law of the west 09.11.10 - 13:10

    lampe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linux ist NUR noch im Desktop und Notebook bereich eine "niesche"

    Golems Law: Sobald jemand sagt dass Linux ein Nischensystem ist, kommt sofort einer an und verweist auf die üblichen Supercomputer, Router, Server, Toaster und sonstige Geräte und dass alle Welt ja schon Linux nutzt ohne es zu wissen und dass Linux ja somit einen gigantischen Marktanteil hat.

  13. Re: Realitätsfremd

    Autor: Raserati 09.11.10 - 13:11

    lampe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linux ist NUR noch im Desktop und Notebook bereich eine "niesche"


    Aber genau auf den kommt es eben den Normalanwendern an. Nem Bauer kann es auch scheissegal sein dass Lamborghini voll viele Sportwagen verkauft, wenn er aber an Lambo-Traktoren interessiert ist.

  14. Re: Hardware ohne Linux-Unterstützung wird nicht gekauft - ...

    Autor: Pigbensi 09.11.10 - 13:11

    IceRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... so einfach ist das be mir seit 2001.
    > Da bin ich konsequent, und es interessiert mich auch nicht, ob irgendwelche
    > BWL-"Realisten" denken, Linux sei ein "Nischensystem".
    > Zum reality check siehe news.netcraft.com
    >
    > Gruss, Ice


    Full Ack! Gute Erfahrung habe ich mit Dell-Laptops der gehobeneren Klasse gemacht. Da ist kein Noname-Foo verbaut und man kann sich ja einiges zurechtkonfigurieren. Distrocd rein, startet, alles funktioniert out of the box. Das will ich nicht mehr missen. Wenn ich demnächst bei einer Ubuntu DVD dann wieder einen hässlichen Desktop bekomme, weil die Nvidia-Treiber nicht funktionieren.. Tja. Dann halt AMD - auch wenn ich bisher Nvidia-Fan war.

  15. Re: Hardware ohne Linux-Unterstützung wird nicht gekauft - ...

    Autor: megadeth 09.11.10 - 13:12

    IceRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... so einfach ist das be mir seit 2001.
    > Da bin ich konsequent, und es interessiert mich auch nicht, ob irgendwelche
    > BWL-"Realisten" denken, Linux sei ein "Nischensystem".
    > Zum reality check siehe news.netcraft.com


    lol

  16. Re: Realitätsfremd

    Autor: Roxxor 09.11.10 - 13:13

    > Hui, "sogar einige native Linux-Spiele", das ist echt mal ein Grund für so
    > eine Firma in den "Markt" einzusteigen. :D
    Aber die Anzahl von Spielen die über WINE laufen ist sehr groß.. fast jedes Spiel dass ich spielen will geht (könnte auch Glück sein xD)

  17. Re: Realitätsfremd

    Autor: lampe 09.11.10 - 13:14

    law of the west schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lampe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > linux ist NUR noch im Desktop und Notebook bereich eine "niesche"
    >
    > Golems Law: Sobald jemand sagt dass Linux ein Nischensystem ist, kommt
    > sofort einer an und verweist auf die üblichen Supercomputer, Router,
    > Server, Toaster und sonstige Geräte und dass alle Welt ja schon Linux nutzt
    > ohne es zu wissen und dass Linux ja somit einen gigantischen Marktanteil
    > hat.

    Das ist eine seite die angeblich für IT-Profis da sein soll.
    Ich sehe aber Windows Gaming Kidis nicht als Profis an.
    Ich arbeite täglich mit Linux Systemen in jeglicher form.
    Auch du greifst auf Linux Systeme zurück aber bitte schalten wir doch alle Unix Systeme ab da kann man mit Windows höhstens noch seine Spiele spielen und alte Podcasts im Itunes hören.

  18. Re: Hardware ohne Linux-Unterstützung wird nicht gekauft - ...

    Autor: Blub 09.11.10 - 13:15

    Nenn Linux nie weider Unix. Spar dir und Unix diese Schande.

  19. Re: Realitätsfremd

    Autor: Anonymer Nutzer 09.11.10 - 13:15

    Und was ist daran falsch? Wenn man von Weltmarktanteil und Nische spricht, sollte man eben auch alles bedenken.

  20. Re: Realitätsfremd

    Autor: Anonymer Nutzer 09.11.10 - 13:16

    Raserati schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber genau auf den kommt es eben den Normalanwendern an. Nem Bauer kann es
    > auch scheissegal sein dass Lamborghini voll viele Sportwagen verkauft, wenn
    > er aber an Lambo-Traktoren interessiert ist.

    Falsch, denn das sollte einen Einfluss auf den Preis haben...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Koordination (dezentral) (w/m/d)
    Phoenix Beschäftigung und Bildung e.G., Einsatzgebiet Raum Baden-Württemberg (Home-Office)
  2. Senior IT-Projektverantwortung (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
  3. IT-Projekt- und Portfolio-Manager (m/w/d)
    Speira GmbH, Grevenbroich
  4. User Interface Designer (m/w/d) - Designstudio Siemens
    BSH Hausgeräte GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 26,99€, Super Dragon Ball Heroes...
  2. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  3. 53,99€ (Release 22.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de