1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Videocodec AV1: Was…

Also Ideal für Ultra Low Quality.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also Ideal für Ultra Low Quality.

    Autor: thecrew 19.12.16 - 09:19

    Ein Film in DVD Qualität passt dann wohl in ca 120-250 MB. Da benötigt dann schon fast der Ton mehr. ^o^

    Wahrscheinlich aber auch sehr gut für Videotelefonie einsetzbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.16 09:21 durch thecrew.

  2. Re: Also Ideal für Ultra Low Quality.

    Autor: Mavy 19.12.16 - 09:24

    passt doch jetzt schon ^^

    DVD qualität ist doch schon das untere limit wenn mann sich
    inzwischen an HD inhalte gewöhnt hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.16 09:25 durch Mavy.

  3. Re: Also Ideal für Ultra Low Quality.

    Autor: thecrew 19.12.16 - 09:29

    Ja, aber halt noch ne Qualitätsstufe besser. Ich mag solche ultra kleinen Dinger ja. Ideal auch für die Kids auf dem Tablet. Ich find ja auch immer interessant womit der Typen aus der Szene immer um die Ecke kommen. 720p Encodes die "fast" so gut sind wie die Bluray auf nur 700 MB. ;-) Sie erreichen zumindest die Qualität was man im TV geboten bekommt. Und das noch mit dem "alten" x264. Allerdings dauert das Konvertieren dann auch ewig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.16 09:30 durch thecrew.

  4. Re: Also Ideal für Ultra Low Quality.

    Autor: Limit 19.12.16 - 09:31

    Die benötigte Datenrate skaliert nicht linear zur Auflösung, d.h. bei hohen Auflösungen ist der wahrgenommene Bildqualität trotz gleichem Kompressionsfaktor deutlich besser als bei niedrigeren Auflösungen. Generell scheinen die beiden neuen Codecs aber ein weicheres Bild zu liefern, wohingegen bei AVC die Bilder schärfer, aber verblockt sind. Leider gibt es die gleiche Tendenz auch bei mittleren und hohen Bitraten, so dass bei ausreichender Bitrate AVC oft bessere Qualität hat als HEVC bei identischer Bitrate.

    Bei der Videotelefonie ist die Latenz sehr wichtig und afaik wurde AV1 nicht dafür optimiert. Ob und falls ja mit welchen Settings es geeignet ist, müsste man erst ausprobieren.

  5. Re: Also Ideal für Ultra Low Quality.

    Autor: Steffo 19.12.16 - 10:44

    Limit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Videotelefonie ist die Latenz sehr wichtig und afaik wurde AV1
    > nicht dafür optimiert. Ob und falls ja mit welchen Settings es geeignet
    > ist, müsste man erst ausprobieren.

    Das dürfte wohl weniger Frage des Codecs als der Implementierung sein. Für h26x gibt es mehrere Implementierungen, darunter auch Hardwareimplementierungen.

  6. Re: Also Ideal für Ultra Low Quality.

    Autor: Limit 19.12.16 - 10:52

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das dürfte wohl weniger Frage des Codecs als der Implementierung sein. Für
    > h26x gibt es mehrere Implementierungen, darunter auch
    > Hardwareimplementierungen.

    Jein. Die Implementierung ist wichtig, aber es gibt auch Codec-abhängige Aspekte. So werden z.B. bei B-Frames Referenzen auf nachfolgende Frames verwendet, was natürlich erst dann möglich ist, wenn diese existieren. Man kann also u.U. das i-te Frame erst dann korrekt dekodieren, wenn man das (i+10)-te Frame hat, was dann eine Verzögerung von min. 10 Frames verursacht. Daran kann die Implementierung nichts ändern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Cloud Engineer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern (Home-Office möglich)
  2. Head (m/w/d) Software Development - Stellvertretender Gesamtentwicklungsleiter
    über eTec Consult GmbH, Großraum Nürnberg
  3. Datenkoordinator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. IT-Servicetechniker (m/w/d) - Bank Technologie
    GRG Deutschland GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de