Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Videocodec: Daala muss…

Noch ein Codec?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ein Codec?

    Autor: Hopfentee73 01.02.15 - 22:15

    Ich finde es ja gut das es Menschen gibt die höchstmögliche Kompression bei bestmöglicher Qualität wollen, nur wie überzeugt man? Kazaa Codec Packs laden, wie es früher war?

    mp3 war revolutionär, keine Frage, hält sich auch heute noch. Alles andere ging mehr oder weniger unter, siehe aac, wma, auch wenn die meisten Player kompatibel waren. Im Videobereich kam divx, dann xvid und nun sind wir bei .264, demnächst .265..

    Ich erinnere mich an einen Bericht von "neues", war wohl so 2005 rum auf 3sat, in welchem von einem "Wundercodec" berichtet wurde, angeblich schon Player in der Herstellung... 20fache Kompression von xvid...

    Kann Daala was? Wenn ja, was? Oder bleibt es bei Worthülsen? mp3 ist ja auch frei, da gab es, soviel ich weiss, keine Probleme den Markt zu erobern.

  2. MP3 ist nicht frei.

    Autor: fuzzy 01.02.15 - 22:26

    Details dazu hier.

    /edit: Der amerikanische Wiki-Eintrag ist besser.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.15 22:29 durch fuzzy.

  3. Re: Noch ein Codec?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 01.02.15 - 22:40

    AAC ist sehr weit verbreitet.
    Genauso wie Vorbis.
    WMA matscht hohe Frequenzen kaputt, das mochte niemand.
    Opus wird sich jetzt wohl recht rasch durchsetzen. Wird ja auch schon in Skype benutzt (aber nur der SILK-Teil, CELT habe ich bei Skype noch nicht bemerkt).

    Schau dir mal alle Daala-Demos an. Die nutzen hier Ideen, die H264 und H265 (HEVC) nicht effizient nutzen konnten.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.15 22:41 durch Lala Satalin Deviluke.

  4. Re: Noch ein Codec?

    Autor: DerGoldeneReiter 01.02.15 - 23:39

    Das Video hieß "Videomagic", soweit ich weiß. Dummerweise hat es sich herausgestellt, dass es Betrug war. Keine Ahnung wo ich das gelesen habe. Hatte Hoffnung, dass es echt war, aber um so mehr zeit verging ohne das Neues berichtet wurde kamen die Zweifel und Jahre später auch die Bestätigung. Schade schade, aber dieser Codec scheint neue Ansätze zu haben und mit OPUS haben wir den Beweis das es nicht nur Schall und Rauch ist sondern auf vorhandener Technologie aufbaut.

  5. Re: Noch ein Codec?

    Autor: Jannis 01.02.15 - 23:40

    Ich finde die neuen Codecs müssten sich noch viel schneller verbreiten.
    Als mp3 auf den Markt kam war Speicher noch ein Hauptproblem, heute kann ich mir pro Sekunde ein ganzes Lied durchs Heimnetzwerk jagen. Die Qualität ist wirklich grottenschlecht und die einzige Quelle für FLACs sind illegale p2p-Downloads, da die ripper mittlerweile weiter ist als die Industrie, was ist hier bitte los?

  6. Re: Noch ein Codec?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.02.15 - 08:01

    Bis Musicload geschlossen wurde habe ich dort immer meine WAVs gekauft. Leider ist die Quelle nun weg und bei Google Play gibt es nur MP3s (immerhin mit 320 kbps).

    Opus klingt bei 192kbps CELT schon sehr transparent. Ich muss mal DIFF-Tests machen, wie die Artefakte isoliert klingen. Wenn sie rauschig sind ist das kein Problem, denn das wird vom Gehirn rasch maskiert.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Noch ein Codec?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.02.15 - 08:05

    Erinnert sich noch jemand an Tripe-S? Super Small Sound?
    Angeblich sollte die Bitrate noch mal gegenüber mp3 10 fach kleiner sein. Sprich der Klang von MP3 mit 320kbps sollte da mit 32 erreicht werden. ;) Und 128 MP3 dann mit 12,8? Ja ne, is klar.

    Das muss wohl so 2005 herum gewesen sein. Nie wieder etwas von denen gehört.

    (Obwohl man so etwas mit einer 1 TB großen Vergleichs-Lookup-Datenbank hinkriegen würde, in der alle möglichen Klänge sind und in der Datei nur noch Verweise auf diese kodiert werden. Ist aber leider noch sehr inpraktikabel, da die Datenbank zu groß wäre für heutige Maßstäbe.)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Noch ein Codec?

    Autor: ArneBab 03.01.17 - 13:59

    Opus schafft gegenüber mp3 gut Faktor 5: mehr als 64kiB/s braucht man üblicherweise nicht um wirklich gute Qualität zu bekommen.

  9. Re: Noch ein Codec?

    Autor: DerGoldeneReiter 03.01.17 - 14:07

    Das habe ich auch festgestellt. Mit 64kiB/s Opus muss man als Nicht-Audiophiler schon sehr auf Qualitätsunterschiede achten, und selbst dann würde man in einem Doppelblindtest (als Normalsterblicher) seine Schwierigkeiten haben zu erkennen ob es original oder OPUS ist. Und wenn man die Musik nur so hört und genießt ist es dann vollends gleichgültig wie gut die Qualität ist, denn sie reicht schlicht und ergreifend aus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  4. prevero AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 399€ + 3,99€ Versand
  3. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story
    Fifa 18 im Test
    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

    Konami hat mit PES 2018 spielerisch vorgelegt, Electronic Arts zieht jetzt mit Fifa 18 nach - und verspricht ebenfalls tiefgreifende Neuerungen. Erfahrene Kicker wissen aber natürlich schon, dass die Veränderungen einmal mehr im Detail zu finden sind.

  2. Trekstor: Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro
    Trekstor
    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

    Für wenig Geld sollen Trekstors 11- und 13-Zoll-Notebooks C11 und C13 eine volle Windows-Erfahrung bieten. Beide Modelle haben einen Touchscreen und ein 360-Grad-Scharnier. Dafür müssen Abstriche bei der Hardware und dem Massenspeicher gemacht werden.

  3. Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV
    Apple
    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

    Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01