1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Videoeditor: Avidemux…

Unterstützung von QuickSync/CUDA?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unterstützung von QuickSync/CUDA?

    Autor: spyro2000 02.01.12 - 17:10

    ... oder wird sowohl für Dekodierung/Filterung/Kodierung wieder nur ausschließlich die CPU eingesetzt?

    spyro

  2. Re: Unterstützung von QuickSync/CUDA?

    Autor: Thaodan 02.01.12 - 19:01

    Cuda unterstützung währe cool müste ja auch relativ Plattform unabhängig realisierbar
    sein.

  3. Re: Unterstützung von QuickSync/CUDA?

    Autor: derVerzweifler 02.01.12 - 20:02

    GPU Beschleunigung ist ja nix, was so ein Tool können muss, sondern das Backend (ffmpeg/h264)...

  4. Re: Unterstützung von QuickSync/CUDA?

    Autor: unsacred666 02.01.12 - 23:22

    also falls es nur darum geht videos zu konvertieren... kann ich www.freemake.com empfehlen, ist ein geniales tool - mit cuda und dxva!

  5. Re: Unterstützung von QuickSync/CUDA?

    Autor: MonMonthma 03.01.12 - 00:39

    Dazu müsste allerdings auch erst mal ein opensource CUDA Encoder geschrieben werden der auch nur annähernd in der Qualität mit x264 mithalten kann.

    Was ich bisher an CUDA-Encodern sehen durfte kommt, selbst bei besten Qualitätseinstellungen, nur mit glück an x264 mit Main Profile Einstellungen ran.
    Und das obwohl x264 dabei nicht viel langsamer ist.

  6. Re: Unterstützung von QuickSync/CUDA?

    Autor: derVerzweifler 03.01.12 - 06:26

    +1
    libx264 ist schon eine feine Sache!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
  3. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
  4. Softwareentwickler für C++ / Python (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller


    Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

    1. X1 Extreme Gen4 Lenovos großes Thinkpad kommt mit Nvidia Ampere und 16 zu 10
    2. Thinkpad E14 Gen3 Ryzen-5000-Laptop bekommt größeren Akku
    3. Bastelprojekt Altes Thinkpad bekommt E-Ink-Bildschirm