Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Mediacenter: XBMC 13 alias…

XMBC + RaspPi + Shutdown

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: Species8372 06.05.14 - 11:21

    XMBC und RaspberryPi sind eine tolle Sache, leider ist es mir bis heute nicht gelungen, das Teil stabil herunterzufahren, regelmäßig wird das Filesystem der SD-Karte zerstört, da der Raspberry nach dem Shutdown (Knopf unten links im XBMC, egal welche Variante man wählt) einfach neustartet. Das System vom Strom zu trennen wird damit zur Glückssache.

    Hat da jemand eine Lösung? (Ausser die diversen Bauanleitungen für eine Shutdown-Platine oder mal eben über SSH und Kommandozeile oder einfach nicht vom Netz trennen). Vielleicht mache ich ja prinzipiell etwas falsch.

  2. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: glamolium 06.05.14 - 11:45

    bei mir hängt der Raspberry an einem USB-Anschluss des Verstärkers. Den schalte ich einfach aus und ein, dh ich klaue dem Raspi einfach radikal den Strom. Habe die Warnung wg. unsauberem Shutdown abgeschaltet. Meine SD-Karte macht mir nie Probleme.

  3. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: Species8372 06.05.14 - 11:51

    Hi,

    das habe ich auch so gelöst, es funktioniert ja teilweise auch Monatelang bis dann irgendwann wieder das Filesystem defekt ist und nur ein neues Image hilft (Das System rebootet dann automatisch beim Hochfahren/oder nachdem RaspBMC schon läuft oder macht einfach gar nichts mehr). Dann installiert man wieder die neueste Version und hat ein leeres System wo alle Repos und Addons erst mal fehlen :(

    USB-Festplatten als Filesystem sollen angeblich weniger empfindlich reagieren, darauf wollte ich aber verzichten.

  4. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: dantist 06.05.14 - 12:20

    Ich hatte nur Ärger mit XBMC auf SD. Seitdem nur noch system dort liegt und storage auf USB, läuft alles prima und deutlich schneller. Kann ich nur empfehlen.

  5. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: kayozz 06.05.14 - 12:46

    Species8372 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat da jemand eine Lösung? (Ausser die diversen Bauanleitungen für eine
    > Shutdown-Platine oder mal eben über SSH und Kommandozeile oder einfach
    > nicht vom Netz trennen). Vielleicht mache ich ja prinzipiell etwas falsch.

    Nur so eine Idee, ersetz den Shutdown-Befehl im Menü durch einen eigenen Befehl

    Das sollte helfen http://forum.stmlabs.com/showthread.php?tid=9374

    Zusammengefasst: DialogButtonMenu.xml finden und XBMC.Powerdown() durch XBMC.System.Exec("shutdown.sh") (oder was auch immer) ersetzen

  6. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: Species8372 06.05.14 - 13:12

    Vielen lieben Dank, das ist genau das wonach ich gesucht habe :)

  7. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: mwi 06.05.14 - 13:18

    Seltsam, bei mir fährt Raspbmc normal runter (bei "Herunterfahren") und anschließend nehm ich ihm den Strom. Während des Herunterfahrens kommt nur eine missverständliche Meldung, dass er rebootet, das macht er aber nicht. Die Meldung vom nicht vorgenommenen Herunterfahren kommt dann hinterher auch nicht.
    Leider bleibt er beim TV schauen über tvheadend trotzdem unregelmäßig komplett hängen, so ca. aller 10 min. Die Remote-Bedienung über Handy stockt dann auch total. Wenn ich dann den Sender ein paar mal ändere, dann läuft er wieder. Das könnte aber auch an tvheadend liegen.

  8. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: Anonymer Nutzer 07.05.14 - 04:16

    Ich hab für die Fälle, dass die XBMC Oberfläche auf meinem RPi (OpenELEC) mal abschmiert SSH aktiviert und ConnectBot auf meinem Androiden. So kann ich das Ding jederzeit rebooten oder auch nur den XBMC task neustarten (killall -9 xbmc.bin).

  9. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: Anonymer Nutzer 07.05.14 - 04:19

    Das Problem mit kaputten Dateisystemen hatte ich auch mal häufiger, bis ich unten beschriebenes eingerichtet habe.

    Zusätzlich mache ich 1x im Monat mit Win32Diskimager ein Abbild der SD, das ich dann jederzeit fix wieder einspielen kann.
    Die IMG Dateien lohnen sich nebenbei zu zippen!

  10. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: Rheini 07.05.14 - 08:49

    Klobinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SSH aktiviert

    Das root Passwort lässt sich bei OPENElec nicht ändern. Das heisst, sollte es jemand in dein Netzwerk schaffen, hat er ein vollwertiges (EDIT: "gerootetes" durch "root" ersetzt) root Linux frei zugänglich. Was man mit Linux so alles in einem Netzwerk anstellen kann, halte ich für zu gefährlich, als das ich das so hinnehmen könnte.

    Ich weiß, paranoid. Aber IT-Sicherheit hat in meinem Leben in letzter Zeit an Priorität gewonnen. Warum nur ... :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.14 08:50 durch Rheini.

  11. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: kendon 07.05.14 - 09:31

    dagegen hilft das abschalten von passwort-authentifizierung bei ssh, oder du kompilierst openelec selbst und setzt dabei dein root passwort... ist zwar entweder ein wenig unpraktischer oder mit einem gewissen aufwand verbunden, dafür aber sicher.

  12. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: Jakelandiar 07.05.14 - 18:48

    Rheini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klobinger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SSH aktiviert
    >
    > Das root Passwort lässt sich bei OPENElec nicht ändern. Das heisst, sollte
    > es jemand in dein Netzwerk schaffen, hat er ein vollwertiges (EDIT:
    > "gerootetes" durch "root" ersetzt) root Linux frei zugänglich. Was man mit
    > Linux so alles in einem Netzwerk anstellen kann, halte ich für zu
    > gefährlich, als das ich das so hinnehmen könnte.
    >
    > Ich weiß, paranoid. Aber IT-Sicherheit hat in meinem Leben in letzter Zeit
    > an Priorität gewonnen. Warum nur ... :)

    Paranoid ist gut. Wenn es jemand in mein Netzwerk schaft, ist der Zugriff auf meinen XBMC RaspPi wohl mein kleinstes Problem denn da läuft auch nur XBMC drauf.

    Da ist auch egal ob er da mit root rauf kommt oder nicht. Weiß nicht wie das bei dir im Netzwerk ist aber bei mir kann niemand, nur weil er auf den RaspPi kommt, automatisch gleich alles andere was im Netzwerk ist gleich übernehmen.

    Sehe da also bei einem RspPi nur mit XBMC eigentlich kein Sicherheitsproblem irgend einer art.

  13. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: dopemanone 08.05.14 - 10:49

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rheini schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klobinger schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > SSH aktiviert
    > >
    > > Das root Passwort lässt sich bei OPENElec nicht ändern. Das heisst,
    > sollte
    > > es jemand in dein Netzwerk schaffen, hat er ein vollwertiges (EDIT:
    > > "gerootetes" durch "root" ersetzt) root Linux frei zugänglich. Was man
    > mit
    > > Linux so alles in einem Netzwerk anstellen kann, halte ich für zu
    > > gefährlich, als das ich das so hinnehmen könnte.
    > >
    > > Ich weiß, paranoid. Aber IT-Sicherheit hat in meinem Leben in letzter
    > Zeit
    > > an Priorität gewonnen. Warum nur ... :)
    >
    > Paranoid ist gut. Wenn es jemand in mein Netzwerk schaft, ist der Zugriff
    > auf meinen XBMC RaspPi wohl mein kleinstes Problem denn da läuft auch nur
    > XBMC drauf.
    >
    > Da ist auch egal ob er da mit root rauf kommt oder nicht. Weiß nicht wie
    > das bei dir im Netzwerk ist aber bei mir kann niemand, nur weil er auf den
    > RaspPi kommt, automatisch gleich alles andere was im Netzwerk ist gleich
    > übernehmen.
    >
    > Sehe da also bei einem RspPi nur mit XBMC eigentlich kein
    > Sicherheitsproblem irgend einer art.

    naja, bei mir hätte derjenige theoretisch über den pi dann auch zugriff aufs nas und somit auf alle daten, fotos usw. die da liegen.

    aber ich nutze raspbmc. hatte mal überlegt ob ich auf openelec wechsle... hat das irgendwelche vorteile? ist z.b. die performace im menü besser?

  14. Re: XMBC + RaspPi + Shutdown

    Autor: kendon 08.05.14 - 12:24

    > Da ist auch egal ob er da mit root rauf kommt oder nicht. Weiß nicht wie
    > das bei dir im Netzwerk ist aber bei mir kann niemand, nur weil er auf den
    > RaspPi kommt, automatisch gleich alles andere was im Netzwerk ist gleich
    > übernehmen.

    ein angreifer mit root-zugriff hätte seine eigene angriffsstation in deinem netz. er könnte in aller ruhe portscans durchführen, sicherheitslücken in den weiteren angeschlossenen geräten suchen, über arp-spoofing all deinen traffic mitschneiden und durchforsten, zugänge bruteforcen etc. die möglichkeiten sind quasi endlos.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  4. Stadt Nürtingen, Nürtingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 34,99€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55