Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gardena Smart Garden: Serverabsturz…

Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.17 - 18:55

    Ich finde das Konzept eine Steckdose über WLAN zu schalten sehr reizvoll, nur sehe ich nicht ein mich dafür bei einem Server irgendwo auf der Welt sich zu registrieren.

  2. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: Snooozel 15.08.17 - 20:20

    Es gibt zumindest WLAN Steckdosen die zwar Cloud heißen, aber auch ohne funktionieren wenn App und Steckdose im gleichen LAN hängen.

    Müßte ich raussuchen welches China-Teil das war...

  3. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: Andre_af 15.08.17 - 20:31

    Die smarten Steckdosen von AVM. Die basieren zwar auf DECT (was auch gut sein kann), man braucht die Fritzbox als Gegenstück und die sind nicht günstig, funktionieren aber ganz ordentlich (ohne Cloud). Hab hier eine davon ich recht zufrieden mit.

  4. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: Chatlog 15.08.17 - 20:44

    Z-Wave basierte Systeme, egal ob per gekauftem Hub oder selbstgebauten auf rPi basis.
    Gibt noch andere Protokolle, Zigbee etc.

  5. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: abcde 15.08.17 - 21:35

    Ich habe dafür eine von Elgato, die funktioniert über Bluetooth. Falls eine Fernsteuerung notwendig sein soll, geht das mit einem iPhone über HomeKit und Apple TV. Als Alternative fürs Apple TV gibt es HomeBridge für den Rasberry Pi.

  6. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: Freiheit statt Apple 15.08.17 - 22:10

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das Konzept eine Steckdose über WLAN zu schalten sehr reizvoll,
    > nur sehe ich nicht ein mich dafür bei einem Server irgendwo auf der Welt
    > sich zu registrieren.

    Also ich habe seit vielen Jahren einen so genannten "MSN Switch" im Einsatz (damals nur LAN, gibts vermutlich inzwischen auch mit WLAN). Der läuft ohne "Cloudanbindung".

    Der Name MSN Switch kommt übrigens daher, dass man, wenn man wollte, dem Teil einen eigenen MSN-Messenger Account erstellen konnte und es dann mittels Chatnachrichten an eben jenen Messenger-Account fernsteuern. Ich glaube nachdem der MSN-Messenger eingestellt wurde, haben sie das Ding geupdated, sodass es inzwischen über Google Hangouts oder so läuft. Habs aber immer nur lokal im Netzwerk via Webinterface genutzt.

  7. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: kaymvoit 15.08.17 - 23:40

    Sonoff. Arduinoprogrammierbar.

  8. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: marcel151 16.08.17 - 01:11

    Ich habe stinknormale 433 MHz Baumarktsteckdosen in meinen FHEM-Server eingebunden, damit kann ich sie ohne Cloud von überall schalten. Weiterer Pluspunkt: 3 Stück 10¤. Und der 433 MHz Sender für den Raspberry Pi ist ein Centartikel.
    Einziger Nachteil, etwas Bastelarbeit muss an den Tag gebracht werden.

  9. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: AgentBignose 16.08.17 - 01:50

    marcel151 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe stinknormale 433 MHz Baumarktsteckdosen

    Ich ebenfalls.
    Ein Arduino mit Netzwerk Shield sowie ein Esp8266 lauschen sogar und bekommen mit wenn ich die Steckdosen mit der beigelegten 433 MHz Fernbedienung schalte (viel praktischer als per App was aber natürlich auch geht), sodass mit der Zustand steht's bekannt ist.

    In die Sockel der Deckenlampen habe ich ebenfalls je ein Innenleben einer geopferten Steckdose gebaut und schalte sie so.

    Am PC und auf dem Windows Server verknüpfe ich die Funktionen gerne mit Eventghost und Belege Shortcuts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.17 01:56 durch AgentBignose.

  10. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: gaym0r 16.08.17 - 08:05

    Er läuft ohne Cloudanbindung, aber man brauchte früher MSN und heute Hangouts. Irgendwie widersprichst du dir...

  11. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: lanG 16.08.17 - 08:22

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er läuft ohne Cloudanbindung, aber man brauchte früher MSN und heute
    > Hangouts. Irgendwie widersprichst du dir...


    So wie ich das verstanden habe laufen die lokal, KÖNNEN aber via Messenger Bzw hangouts angesprochen werden wenn man das will und auch so eingerichtet hat (also auch das dass gerät ins Internet kann etc.)

  12. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: dantist 16.08.17 - 09:45

    Homematic-Steckdosen laufen komplett lokal und liefern nebenbei eine Menge Infos zum aktuellen Verbrauch. Einziger Nachteil, sie sind fett und hässlich.

  13. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: guareza 16.08.17 - 10:08

    Die Homematic-Geräte sind nicht alle hässlich: die neue Homematic-IP-Reihe ist deutlich moderner und "hübscher" und lässt sich auch ohne Cloud lokal an der CCU2 direkt betreiben.
    Generell +1 für Homematic.

  14. Re: Gibt es irgendwo eine smarte Steckdose die ohne Server funktioniert?

    Autor: dantist 16.08.17 - 13:51

    guareza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Homematic-Geräte sind nicht alle hässlich: die neue Homematic-IP-Reihe
    > ist deutlich moderner und "hübscher" und lässt sich auch ohne Cloud lokal
    > an der CCU2 direkt betreiben.
    > Generell +1 für Homematic.

    Ich nutze Homematic selbst gerne, aber seien wir mal ehrlich: Auch die neuen sehen wie Dinosaurier aus im Vergleich zu einem Fibaro Wall Plug.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eppendorf AG, Jülich
  2. Hectronic GmbH, Bonndorf im Schwarzwald
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  2. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst zu antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.

  3. Mate X: Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen
    Mate X
    Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen

    Wie Samsung scheint auch Huawei Probleme damit zu haben, sein faltbares Smartphone fertigzubekommen. Die Verzögerung beim Mate X ist mittlerweile so groß, dass sich der chinesische Hersteller offenbar entschlossen hat, gleich eine neue Kamera und ein neues SoC zu verbauen.


  1. 13:30

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:45

  7. 11:33

  8. 11:21