Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gardena Smart Garden: Serverabsturz…

Lol _ Wer haftet denn dann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lol _ Wer haftet denn dann?

    Autor: Der Rechthaber 15.08.17 - 17:55

    Wenn Firmen statt ihrer Kernkompetenz irgend einen Hippen Scheiß anbieten, die technik aber nicht ausrechend schützen?

    Stellt euch vor ihr fahrt in den Urlaub und das Wasser fliesst vom Garten in den Keller und überflutet den schön eingerichteten Hobbyraum …

    Gibt es dann das große Schulterzucken?

  2. Re: Lol _ Wer haftet denn dann?

    Autor: Icestorm 15.08.17 - 18:05

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Firmen statt ihrer Kernkompetenz irgend einen Hippen Scheiß anbieten,
    > die technik aber nicht ausrechend schützen?
    >
    > Stellt euch vor ihr fahrt in den Urlaub und das Wasser fliesst vom Garten
    > in den Keller und überflutet den schön eingerichteten Hobbyraum …
    >
    > Gibt es dann das große Schulterzucken?

    Die "Cloud" ist doch eher ein Werbe- und Verkaufsargument. Dem Käufer wird einfache Konfigurierbarkeit und Bedienbarkeit versprochen, was meißtens klappt.
    Nur wenn wie hier sich der Teufel des Details zeigt, sieht man wie heikel dieses Konzept ist.
    Eigentlich bräuchte man solche Systeme überhaupt nicht. Es müsste an den einzelnen Pflanzen und über die Rasenfläche verteilt Feuchtesensoren verteilt werden, die eigenständig eine punktuelle, der einzelnen Pflanze entsprechende Bewässerung auslösen. Die Wuchshöhe des Rasens ließe sich über Bilderkennung auch ermitteln und dann vom Mähroboter entsprechend schneiden lassen.
    Die Intelligenz gehört vor Ort. Wenn da mal eine Einheit ausfällt ist der Schaden gering. Fällt wie hier die zentrale Einheit aus, ist alles verdorrt.

  3. Re: Lol _ Wer haftet denn dann?

    Autor: User_x 15.08.17 - 21:54

    der Hersteller wird evtl. damit Argumentieren, dass ein Defekt ja auch mit einem lokalen "Gerät" passieren könnte.

    Das problem sehe ich da aber auch, dass "Lokal" sowas von der Hausrat oder als Garantiefall getragen werden könnte. Summieren sich aber nun die Fälle auf viele Kunden, wird wohl die Versicherung des Herstellers haften müssen, da ja deren Verschulden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  2. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  3. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  4. 35€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07