Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geeksphone Keon im Hands On…

Geeksphone Keon im Hands On: Geheimfavorit Firefox OS

Mozilla will das mobile Web mit seinem offenen und freien Betriebssystem Firefox OS wieder in Ordnung bringen. Golem.de hat Firefox OS auf dem Geeksphone Keon getestet, einem der ersten Firefox-Smartphones, das in Europa verkauft wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Firefox OS ist schon tot geboren (Seiten: 1 2 ) 37

    Felix_Keyway | 28.05.13 12:36 05.06.13 12:03

  2. Chance für Nokia (Seiten: 1 2 ) 34

    LX | 28.05.13 14:13 03.06.13 13:30

  3. Totalflop 12

    ubuntu_user | 28.05.13 19:38 01.06.13 20:15

  4. @golem: wie groß? wie schwer? 3

    Rabbi Löw | 30.05.13 13:37 30.05.13 14:34

  5. Und wie wäre es mit Firefox OS für Desktop? 8

    Felix_Keyway | 28.05.13 19:48 30.05.13 09:48

  6. Für die Performance-"Experten" ... (Seiten: 1 2 ) 22

    k@rsten | 28.05.13 13:44 30.05.13 09:23

  7. prima: ein guter Ansatz für günstige Telefone und Android Hardware-Recycling 1

    Anonymer Nutzer | 29.05.13 21:10 29.05.13 21:10

  8. Offline Modus nicht FireFox OS only... 1

    NarfSort | 29.05.13 16:26 29.05.13 16:26

  9. Mozilla Smartphones 1

    info.enyko | 29.05.13 15:33 29.05.13 15:33

  10. Geheimtipp ?? Was ist mit dem Ubuntu phone?? (Seiten: 1 2 ) 28

    flopqy | 28.05.13 13:15 29.05.13 14:37

  11. @Golem - Zentrale Administration wie bei Android & Ubuntu? 2

    elgooG | 29.05.13 08:04 29.05.13 13:43

  12. Mobile Computer 3

    Kasabian | 28.05.13 19:00 29.05.13 12:16

  13. "anders als sie ist es wirklich frei" 3

    fratze123 | 28.05.13 13:11 29.05.13 11:36

  14. Au Ja man, bin ich da scharf drauf...LOL 4

    Kernschmelze | 29.05.13 07:31 29.05.13 11:27

  15. OT: Lenovo will Phones verkaufen 10

    im-Kern-gehts-um | 28.05.13 12:51 29.05.13 07:56

  16. Und dafür hat Mozilla also Resourcen verbraten 8

    Johnny Cache | 28.05.13 17:54 29.05.13 00:56

  17. Lizenzabgaben an Microsoft 4

    BasAn | 28.05.13 13:45 28.05.13 22:33

  18. JS, HTML, global search, sluggish - Palm Pre / WebOS? 6

    schubaduu | 28.05.13 16:55 28.05.13 19:41

  19. Erinnert an Android vom Aufbau? 4

    amigaones | 28.05.13 15:14 28.05.13 19:19

  20. der "zurueck"-Button ist furchtbar 2

    schipplock | 28.05.13 17:50 28.05.13 19:14

  21. FirefoxOS wirklich frei?? 6

    Slyon | 28.05.13 15:56 28.05.13 19:10

  22. ios erlaubt auch HTML5 Apps ohne Store 15

    JarJarThomas | 28.05.13 12:21 28.05.13 18:40

  23. Auch Android erlaubt alternative Stores! 13

    LH | 28.05.13 12:19 28.05.13 16:43

  24. Erinnert weder an iOS oder Android, sondern Symbian Belle... 3

    David64Bit | 28.05.13 15:21 28.05.13 16:41

  25. hoffentlich ists einfacher als IOS und WP zusammen 3

    im-Kern-gehts-um | 28.05.13 12:49 28.05.13 16:10

  26. Ansatz nicht erkannbar 4

    ffh264vdpau | 28.05.13 14:17 28.05.13 14:32

  27. geeksphone ... 8

    zonk | 28.05.13 12:08 28.05.13 14:06

  28. HTML5-Basis ermöglicht Apps ohne zentrale Kontrollinstanz 4

    megaseppl | 28.05.13 12:24 28.05.13 13:14

  29. Volumenbegrenzung 6

    Replay | 28.05.13 12:30 28.05.13 13:09

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  3. iWelt AG, Eibelstadt
  4. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 15,49€
  3. (-25%) 22,49€
  4. 53,99€ statt 69,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

  1. T-CUP: Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps
    T-CUP
    Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps

    Eine Femtosekunde ist sehr kurz. Doch Forscher in den USA haben eine Kamera entwickelt, deren Belichtungszeit kurz genug und deren Bildrate hoch genug ist, um einen femtosekundenlangen Laserpuls aufzunehmen.

  2. Gesundheitswesen: Durchbruch bei digitaler Patientenakte erzielt
    Gesundheitswesen
    Durchbruch bei digitaler Patientenakte erzielt

    In einer Absichtserklärung regelt die Gesundheitsbranche den Weg zur Patientenakte in einer App. Medizinische Daten könnten so leichter verwaltet werden.

  3. Ubuntu Touch: UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile
    Ubuntu Touch
    UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile

    Das UBports-Projekt pflegt das von Canonical eingestellte Ubuntu Touch weiter. Nun hat das Projekt das fünfte Over-the-Air-Update veröffentlicht, das einen neuen Browser auf Basis von Qt bringt. Das System soll außerdem die Interoperabilität mit KDE Plasma Mobile verbessern.


  1. 15:43

  2. 15:10

  3. 14:40

  4. 14:20

  5. 14:00

  6. 13:37

  7. 12:01

  8. 11:33