1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geeksphone Revolution im…
  6. Thema

War es das mit Firefox OS?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Voelliger Unsinn

    Autor: Wahrheitssager 14.03.14 - 16:48

    > Nein, weil Android auf schwächerer Hardware offensichtlich performanter ist.

    Das würde ich so nicht generalisieren nur weil es hier auf dem Geeksphone so aussieht.
    Das ZTE Open beispielsweise läuft deutlich flüssiger mit Firefox OS als mit Android.

    >Die Frage ist jetzt natürlich, ob sich genug Käufer finden denen die FirefoxOS spezifischen Vorteile auch wichtig genug sind, um mit einem lahmen Gerät leben zu können und so das OS am leben zu erhalten. Ich wage es zu bezweifeln.

    Ich bezweifle das ebenfalls. Firefox OS hat seine marktreife einfach noch nicht erreicht und wird trotzdem schonmal "rausgehauen". Ich halte das für bedenklich.
    Ein Firefox OS auf dem Niveau eines SailfishOS (als es herauskam) wäre vertretbar, aber selbst Firefox 1.3 kann hier nichtmal damit mithalten. (was Features, Aussehen angeht und Performance sowie auch Apps)

  2. Re: War es das mit Firefox OS?

    Autor: Wahrheitssager 14.03.14 - 16:54

    > Firefox OS mag nie seinen großen Durchbruch erleben. Allein schon deshalb, weil sich bisher immer gezeigt hat, dass community driven FOSS sich aufgrund der Entwicklungsphilosophie (keine zentrale Steuerung, Fork, Forks, Forks und Alternativen) grundsätzlich nicht für Consumer-Geräte eignet.

    Die durchgedrückte Änderung der virtuellen Tastatur in FFOS 1.3 die meines erachtens (sowie es viele andere auch sehen) ein Griff ins Klo ist ganz tief hinein quasi, wurde auch von "oben" durchgedrückt. Eine zentrale Steuerung existiert also. Das was fehlt ist eine gute Kommunikation der Entwickler.
    Wenn ich mich an den Fosdem Vortrag dieses Jahr erinnere war das sehr bescheiden. Der Vortragende war entweder sehr schlecht vorbereitet oder hat generell nicht das Zeug zu Präsentationen. (man sieht das in der Aufzeichnung auch daran, dass sehr viele Leute bereits nach wenigen Minuten den Vortrag verlassen)
    Es fehlt noch an allen Ecken und Enden und wirkt wie ein Beta oder Alpha Projekt, wo man noch sehr viel rumexperimentiert.
    Doof nur, dass wir bereits bei einer "stabilen" Version 1.3 sind.

  3. Re: War es das mit Firefox OS?

    Autor: Wahrheitssager 14.03.14 - 16:59

    > Ich hoffe jedenfalls, dass es SailfishOS schafft, einen Marktanteil zu erobern - es ist momentan eigentlich das vielversprechendste aller Mobilsysteme: Ohne Zwangsvergoogelung, aber kompatibel zu Android-Apps. OpenSource, ein normales Linux auf dem Telefon, wo man als Nutzer auch Eigentümer ist (=die volle Kontrolle hat). Und eine graphische Oberfläche, die komplett gestenbasiert ist, sich also wirklich intuitiv bedienen lässt.

    Ich hoffe zwar auch auf SailfishOS, denke aber dass man sich hier erst einmal nicht auf einen Angriff auf iOS oder Android konzentriert, sondern vielmehr darum kämpft eine Nische zu erobern. Das Konzept dafür und auch die Entwicklungsinfrastruktur dafür ist schonmal gut müsste an der ein oder anderen Stelle nur etwas ausgebaut werden. (-> Harbour). Das selbe gilt für das System selbst. Hier fehlt noch ein ordentliches Sicherheitskonzept ala AppArmor, SELinux und dessen Integration mit den Apps.

  4. Re: War es das mit Firefox OS?

    Autor: Yeeeeeeeeha 14.03.14 - 17:31

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die durchgedrückte Änderung der virtuellen Tastatur in FFOS 1.3 die meines
    > erachtens (sowie es viele andere auch sehen) ein Griff ins Klo ist ganz
    > tief hinein quasi, wurde auch von "oben" durchgedrückt. Eine zentrale
    > Steuerung existiert also. Das was fehlt ist eine gute Kommunikation der
    > Entwickler.

    Ja ok, so etwas gibt es schon auch. Ubuntu mit seinem Oberindianer wäre da auch ein gutes Beispiel und witzigerweise ist auch genau das die im Consumermarkt noch am ehesten vertretene Distribution (subjektiv).
    Solche Entscheidungen wie die von dir beschriebene führen dann halt erfahrungsgemäß schnell zu Forks, die dann immer weiter auseinanderlaufen.
    Die Kunst bei der Entwicklung solcherlei Dinge ist IMO, sich auch mal für die in manchen Fällen schlechtere Alternative entscheiden zu können - aber sich eben wirklich für eine Sache entscheiden zu können.

    > Es fehlt noch an allen Ecken und Enden und wirkt wie ein Beta oder Alpha
    > Projekt, wo man noch sehr viel rumexperimentiert.
    > Doof nur, dass wir bereits bei einer "stabilen" Version 1.3 sind.

    Ich weiß jetzt nicht, ob das in dem Fall zutrifft, aber viele Projekte kranken IMO daran, dass die Community sich aufgrund der (meist eher technikfixierten) Interessen der Mitglieder auch technologisch besonders interessante Teilgebiete konzentriert und andere, weniger interessante, aber genau so wichtige Teile vernachlässigt.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator m/w/d
    bsb-obpacher GmbH, Steinhagen
  2. Service Techniker (m/w/d) Steuerungstechnik / Software
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Rechnernetze ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  4. Softwareentwickler*in / Softwareingenieur*in (w/m/d)
    Hensoldt, Wetzlar

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 829€ (günstig wie nie, Vergleichspreis 887€)
  2. (u. a. Apple iPad mini 64GB für 599,90€ statt 679€)
  3. (u. a. Samsung 27 Zoll für 139,90€ statt 259€, Samsung SSD 500GB für 64,90€ statt 94€)
  4. (u. a. Sapphire RX 6900 XT für 939€, MSI RTX 3070 für 599€, G.Skill DDR4-3200 32GB für 98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de