Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gemeinschaft: Freie Telefonanlage…

granuliert oder granular?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. granuliert oder granular?

    Autor: Bill S. Preston_ 20.08.10 - 13:59

    Granulierte Rechtevergabe, klingt falsch!? Die Deutschlehrer bitte!

  2. Re: granuliert oder granular?

    Autor: DM 20.08.10 - 16:10

    Du hast recht, siehe hier:

    https://forum.golem.de/kommentare/opensource/gemeinschaft-freie-telefonanlage-auf-debian-squeeze/golem/44351,2397095,2397095,read.html#msg-2397095

  3. Re: granuliert oder granular?

    Autor: DM 20.08.10 - 16:16

    Äh, "granul_ä_r" wäre richtig, siehe #4.

  4. Re: granuliert oder granular?

    Autor: anschiss 20.08.10 - 16:27

    Sag mal, was bist du denn für ein Anscheisser? Bist dir selbst nicht sicher und stellst das überall ins Netz? Ich hab den Begriff exakt so wie im Artikel schon dutzendfach gelesen. Dass du allerdings durch dieses Rumgeposte dem Ruf des Autors schadest, weil du das einfach mal als falsch hinstellst, kommt dir gar nicht in den Sinn oder was?
    Wenn dir das vorher gar nicht bewusst war, wärs nur fair, wenn du den Mist außerhalb golems wieder löschen würdest!

  5. Re: granuliert oder granular?

    Autor: jt (Golem.de) 20.08.10 - 16:34

    Danke für die Verteidigung. Allzu schlimm finde ich das jetzt nicht. Allerdings war es nur ein Rechtschreibfehler und kein Grund auf Golem.de bei leo.org zu verweisen. Sachliche Diskussionen können auch hier im Forum geklärt werden. Danke für den Hinweis. Ich hab den Fehler korrigiert.

    MfG

  6. Re: granuliert oder granular?

    Autor: DM 20.08.10 - 18:09

    Ich habe Niemanden angeschissen und es schadet auch ganz sicher Niemandes Ruf wenn man sich Rat holt um sprachliche Feinheiten abzuklären. "Der Mist" ist so einfach nicht wieder löschbar, es sei denn ich bitte einen dortigen Admin/Moderator ihn zu löschen. Außerdem mag es schön sein den Begriff schon dutzendfach so gelesen zu haben, was ist das denn für ein Argument? Es zeichnet Golem doch gerade aus, wenn sie hier hervorstechen. Ich betrachte es auch als nicht sinnvoll das Thema bei Leo wieder löschen zu lassen, vielleicht sucht jemand anderes später nach demselben Problem, dann ist es doch gut, wenn die Frage schon fertig beantwortet gefunden werden kann. Das ist ja auch ein ganz elementares Prinzip des Webs ohne das die "gidf" Dauerposter gar keine Berechtigung mehr hätten.

  7. Re: granuliert oder granular?

    Autor: DM 20.08.10 - 18:24

    Verzeihung! Ich möchte noch einmal betonen keine persönlichen Absichten gegen Sie verfolgt zu haben, ich bin ein ziemlich nüchterner Mensch. Auf Leo habe ich nur verwiesen, da ich, wie man sicher merkt, "Themenersteller" bin. Ich konnte Sie ja nicht einfach anschreiben und verbessern, wenn ich mir selbst nicht sicher war. Ich möchte auch erwähnen, dass mir das selbst nicht aufgefallen wäre.
    Nur die Frage von "Bill S. Preston_" hat mich dazu angeregt zu recherchieren, um sie zu klären!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Ludwigsburg
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  3. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,95€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 12,49€
  4. (-76%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    1. z15-Mainframe: IBM will 7-nm-Chips bei TSMC fertigen lassen
      z15-Mainframe
      IBM will 7-nm-Chips bei TSMC fertigen lassen

      Statt weiterhin Globalfoundries als Partner zu haben, soll sich IBM dafür entschieden haben, seine nächsten Mainframe-CPUs bei der TSMC herzustellen zu lassen. Damit würde einer der letzten großen Kunden zur Konkurrenz wechseln.

    2. Wissenschaft: Die Neuvermessung der Welt
      Wissenschaft
      Die Neuvermessung der Welt

      Das Kilogramm wird abgeschafft, beinahe. Das System der Maße für Zeit, Länge, Masse, Stromstärke, Temperatur, Stoffmenge und Leuchtkraft wird auf eine neue Basis gestellt, die ganz ohne das Urkilogramm auskommt. Golem erklärt, was sich ändert und warum.

    3. Entertainment-Plus-Abo: Sky-Q-Kunden bekommen Netflix-Abo vergünstigt
      Entertainment-Plus-Abo
      Sky-Q-Kunden bekommen Netflix-Abo vergünstigt

      Netflix wurde direkt in den Pay-TV-Dienst Sky Q integriert. Ein neu aufgelegtes Sky-Abo bringt Netflix zu einem vergünstigten Preis. Allerdings müssen sich Sky-Kunden immer für zwei Jahre binden, während Netflix monatlich kündbar ist.


    1. 09:22

    2. 09:06

    3. 08:49

    4. 07:34

    5. 07:16

    6. 15:30

    7. 15:11

    8. 14:55