Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht…

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Was für ein Gefrickel... 16

    Anonymer Nutzer | 04.06.18 14:53 13.08.18 18:15

  2. Warum eigentlich 2004? 2

    mathew | 13.06.18 12:06 13.06.18 13:02

  3. GPD Pocket 7 2

    Der Agent | 04.06.18 15:54 11.06.18 10:21

  4. Die Tastatur ist super! 2

    mifritscher | 10.06.18 16:10 11.06.18 10:19

  5. N900 3

    ChoMar | 06.06.18 09:43 08.06.18 14:42

  6. 700euro muahahaa... 8

    narfomat | 04.06.18 14:53 07.06.18 20:16

  7. Vergleich mit der völlig falschen Geräteklasse ... 5

    ElTentakel | 04.06.18 20:57 06.06.18 11:32

  8. Tipp: BlackBerry kaufen! 1

    pre3 | 06.06.18 07:11 06.06.18 07:11

  9. Als Übergangslösung bis der Pyra fertig ist 3

    EQuatschBob | 04.06.18 16:50 06.06.18 02:27

  10. Habe Gemini PDA heute erhalten... 1

    fornit | 05.06.18 21:49 05.06.18 21:49

  11. Macht doch einfach mal ne Tastenkappe ab. 1

    gadthrawn | 05.06.18 10:49 05.06.18 10:49

  12. Die Leute die das gekauft haben, wollen ja keinen PDA... 7

    Casandro | 04.06.18 13:50 05.06.18 09:20

  13. Debian Telefonie? 1

    AndiTheBest | 05.06.18 09:08 05.06.18 09:08

  14. so ein Quatsch, mir gehts nicht um die Tastatur bzw. nicht nur 6

    mrhbit | 04.06.18 16:38 04.06.18 21:52

  15. Wait for Sailfish 3 1

    Wuestenschiff | 04.06.18 21:08 04.06.18 21:08

  16. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA? 10

    Anonymer Nutzer | 04.06.18 13:14 04.06.18 20:15

  17. So etwas in gut... 2

    _Sascha_ | 04.06.18 19:46 04.06.18 20:03

  18. Es gibt noch mehr Gründe für eine echte Tastatur 2

    demon driver | 04.06.18 16:45 04.06.18 19:45

  19. 7 Zoll Netbooks 1

    Crass Spektakel | 04.06.18 18:01 04.06.18 18:01

  20. spezielle Hardware 5

    bierwagenfahrer1984 | 04.06.18 13:17 04.06.18 16:23

  21. @Golem 3

    Xennor | 04.06.18 13:01 04.06.18 15:38

  22. Danke für die Erinnerung an den ATARI Portfolio! 1

    1st1 | 04.06.18 14:08 04.06.18 14:08

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 12,49€
  3. 5,99€
  4. (-60%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. US-Kampagne: Huawei-Chef warnt vor Entlassungen
    US-Kampagne
    Huawei-Chef warnt vor Entlassungen

    Der Gründer von Huawei sieht die Zukunft des Ausrüsters nicht mehr so positiv wie bisher und spricht über Stellenabbau. Doch im Unternehmen sieht man seine Worte mehr als Warnung vor einem Worst-Case-Szenario zu 5G.

  2. Berthold Sichert: 5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse
    Berthold Sichert
    5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse

    Die Telekom könnte ihre Vectoring-Multifunktionsgehäuse am Straßenrand auch für 5G-Kleinzellen nutzen. Die Gehäuse mit 5G-Antennen gehen in Serienproduktion und können die vielen neuen Antennen deckeln.

  3. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
    Resident Evil 2 Remake im Test
    Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

    So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.


  1. 20:18

  2. 19:04

  3. 17:00

  4. 16:19

  5. 16:03

  6. 16:00

  7. 15:52

  8. 15:26