1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht…

700euro muahahaa...

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 700euro muahahaa...

    Autor: narfomat 04.06.18 - 14:53

    also das teil kann defakto NICHTS besser als ein 6" smartphone wie das huawei mate 10 lite für aktuell 225euro (als bsp!) mit einer tastatur der wahl (faltbar oder nicht faltbar wie z.b. die microsoft wedge mobile für nen fuffi, auf der es sich dann auch noch 10 mal besser tippt...)...

    k.a. warum sollte ICH dieses gerät einer o.g. kombo vorziehen und 400euro mehr bezahlen? unklar!!

  2. Re: 700euro muahahaa...

    Autor: wire-less 04.06.18 - 15:44

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also das teil kann defakto NICHTS besser als ein 6" smartphone wie das
    > huawei mate 10 lite für aktuell 225euro (als bsp!) mit einer tastatur der
    > wahl (faltbar oder nicht faltbar wie z.b. die microsoft wedge mobile für
    > nen fuffi, auf der es sich dann auch noch 10 mal besser tippt...)...
    >
    > k.a. warum sollte ICH dieses gerät einer o.g. kombo vorziehen und 400euro
    > mehr bezahlen? unklar!!

    Ist schon kompakter und einfacher Handhabbar wie ein Handy mit BT-Tastatur. Wenn ich so ein Teil für die Arbeit brauche ist das nicht teuer. Nur weil Handys verramscht werden ist nicht jedes Gerät das mehr kostet teuer.

  3. Re: 700euro muahahaa...

    Autor: mifritscher 04.06.18 - 20:39

    Naja, das huawei mate 10 lite hat schon paar Einschränkungen - z.B. kein 11ac und eine deutlich(!) schlechtere GPU. Die Mali T830-MP2 in deinem mate ist um vielfaches langsamer als die T880 MP4 im X27. USB-C und HDMI Möglichkeit sind auch sehr nett, daneben, dass das System offiziell offen ist und man nicht erst was unlocken muss und die Garantie flöten geht. Und beim Gemini kann man den Akku austauschen. Die 700¤ werden wohl auch nicht lange Bestand haben...

    Und nein, BT Tastaturen sind kein Ersatz. 2 Geräte, 2 Akkus, Bluetooth. Es gibt viele Umgebungen, wo BT-Tastaturen schon aus Securitygründen verboten sind.

  4. Re: 700euro muahahaa...

    Autor: /lib/modules 04.06.18 - 21:54

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also das teil kann defakto NICHTS besser als ein 6" smartphone wie das
    > huawei mate 10 lite für aktuell 225euro (als bsp!) mit einer tastatur der
    > wahl (faltbar oder nicht faltbar wie z.b. die microsoft wedge mobile für
    > nen fuffi, auf der es sich dann auch noch 10 mal besser tippt...)...
    >
    > k.a. warum sollte ICH dieses gerät einer o.g. kombo vorziehen und 400euro
    > mehr bezahlen? unklar!!

    Dann hast du nicht verstanden was der Unterschied zwischen Kleinstserie mit erheblichem Entwicklungsaufwand ist. Dein Huawei unterscheidet sich maginal von den ganzen anderen Huawei Smartphones.... Klar kann man da solche Preise aufrufen

  5. Re: 700euro muahahaa...

    Autor: Niaxa 05.06.18 - 11:00

    An nen Raspi bekomme ich ebenfalls telefonfunktion gebastelt und dazu nen Bildschirm und der geht für paar ¤ weg xD. Sry aber den Entwicklungsaufwand sehe ich hier nicht wirklich.

  6. Re: 700euro muahahaa...

    Autor: mifritscher 05.06.18 - 12:23

    Paar Komponenten aneinandergestöpselt bekommt jeder - aber das ganze in ein Gehäuse reinzubekommen ist schon eine andere Sache. Die Tastatur musste auch von ziemlich Grundauf neu entwickelt werden, und dann braucht man auch noch eine Produktionslinie. Das Ganze auch noch zu zertifizieren, damit es verkauft werden kann geht auch nicht von alleine.

  7. Re: 700euro muahahaa...

    Autor: narfomat 05.06.18 - 22:53

    ich hab auch nie behauptet das das teil per entwicklungs- und kleinserienfertigungskosten nicht gerechtfertigt so teuer ist, sondern das es MIR ALS KÄUFER keinen mehrwert bringt über etwas das die hälfte kostet und modular ist. zum telefonieren halt ich mir nen telefon ans ohr, will ich mit nem KB arbeiten hol ich die BT tastatur raus.
    ob die gpu im mate10lite langsamer ist spielt absolut keine rolle oder willst du mir erzählen das leute, die sich das hier genannte gemini pda kaufen, interesse an der GPU leistung haben? für die linux console oder was...
    wlan 11ac dito... was genau machste denn mit dem gigabit wlan (welches nur rein theoretisch diese datenraten bringt?) auf dem teil... es ist nice das es dabei ist weil neuer standard, thats it! aber es bringt mir keinen nutzbaren mehrwert per default.

    der hdmi anschluss ist kein wirklicher mehrwert, geht mit nem usb-to-hdmi kabel genauso wie mit einem hdmi to hdmi kabel... so oder so.

    wechselakku wäre nen sinnvolles feature... ist das so? kann man beim gemini den akku einfach on the fly wechseln? soweit mir bekannt ist die unterm keyboard und nicht hot-swapable. die kann nicht mehr oder weniger schnell gewechselt werden als die von nem telefon wo ich auch werkzeug brauche (oder es für 30euro im shop erledigen lasse). kein vorteil also.

    >Und nein, BT Tastaturen sind kein Ersatz. 2 Geräte, 2 Akkus, Bluetooth. Es gibt viele Umgebungen, wo BT-Tastaturen schon aus Securitygründen verboten sind.

    na klar und ob die nen ersatz sind. aber hallo. und was für einer. oder willste mir erzählen du tippst auf diesem minikeyboard besser als auf einem ext. BT keyboard (wie z.b. dem MS wedge)? was nützt es mir wenn alles in einem ist wenn ich dann da drauf tippe wie ne oma...

    in umgebungen wo BT tastaturen aus sicherheitsgründen (!) verboten sind lassen die dich niemals mit einem DIY-linux gemini arbeiten, da gibts authorisierte und kontrollierte geräte only, nix mit BYOD.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.18 22:56 durch narfomat.

  8. Re: 700euro muahahaa...

    Autor: mifritscher 07.06.18 - 20:16

    Doch, viele Unternehmen verbieten grundsätzlich kabellose Tastaturen, du kannst aber eigene Geräte mitnehmen, solange sie sich an die Regeln halten. So manches Unternehmen verbietet selbst externen Lieferanten Funkzeug zu verwenden. Außerdem: Ich würde schon aus eigenem Antrieb über BT Tastaturen niemals irgendwelche wichtige Informationen schreiben. Wer das macht, am besten noch von Menschen umgeben, handelt meines Erachtens grob fahrlässig.

    2 Geräte, die jeweils extra geladen werden müssen und das 2,4 Ghz Band zumüllen, nur um eine Strecke von 2 cm zu überbrücken sind einfach nur Schrott. Ich will Arsenal an Zeug in meiner Tasche haben - dann kann ich gleich ein Notebook mitschleppen. 2x USB-C ist übrigens auch dabei, von denen einer HDMI spricht.

    Ich hab zumindest auf nem Psion 5mx ca. 80-90% meiner Schreibgeschwindigkeit auf großen Tastaturen erreicht. Und ich produziere so 400 Anschläge pro Minute, im "Notizenmodus" (da sind mir Typos egal, Hauptsache ich erkenne den Inhalt noch) sinds eher 500...600. Das würde ich jetzt nichtmehr als Omigeschwindigkeit bezeichnen ;)

    Das wichtigste an 11ac sind die 5 GHz. Das 2,4 GHz ist mittlerweile an vielen Stellen so voll (gerade auch durch Gadgets wie unnnötige BT-Tastaturen - und BT stört WLAN ziemlich empfindlich), dass man es schlichtweg vergessen kann, da was zuverlässig drüberzubekommen. Webseiten gehen meist noch irgendwie, aber alles, was mit Streaming zu tun hat kann man vergessen, außer man buffert erstmal für 10 Sekunden. Schon ssh wird zuweilen zur Qual. Ein Gerät mit nur 2,4 GHz Wlan ist schon seit Jahren als veraltet anzusehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart Feuerbach
  2. über duerenhoff GmbH, Freiburg
  3. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München
  4. WDR mediagroup digital GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme