1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gnome 3.10 angesehen: Wayland…

Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 26.09.13 - 03:58

    Gnome hat mit dieser Version angefangen, die Titelleisten abzuschaffen. Das sieht man auch bei den Screenshots von z.B. Music.
    Meine Frage ist nun, wie sich diese Anwendungen unter anderen DEs verhalten. Ist der eigene Schließen-Button weg und die Anwendungen haben dann die gewohnte Titelleiste? Oder haben die Gnome-Entwickler den IMO Usability-Super-GAU begangen und lassen diese Anwendungen auch unter anderen DEs so? Das würde nämlich bedeuten, dass man die Fenster dieser Anwendungen weder maximieren noch in die unter anderen DEs ggf. vorhandene Taskleiste minimieren kann.

    Ich nutze ja bisher einen bunten Mix aus Anwendungen verschiedener Entwickler/Toolkits unter KDE Plasma Desktop, z.B. Gnome MPC als MPD-Front-End und selbstverständlich GIMP als Bildbearbeitung. Wenn nun das Gnome-/GTK-Lager Titelleisten mit der Möglichkeit des Minimierens abschafft, wäre das IMO eine ziemlich gruselige Entwicklung. Während ich als MPD-Client Cantata ja noch ganz hübsch finde wäre ein Ersatz für GIMP schon arg schwierig. Krita ist ein Malprogramm mit etwas Bildbearbeitung nebenbei, aber das war's an ersthaften Anwendungen in dem Bereich unter Linux AFAIK schon.

    Wäre cool, wenn jemand berichten könnte, bei dem Gnome 3.10 schon in den Repos ist.

  2. Re: Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: Geistesgegenwart 26.09.13 - 09:24

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder haben die Gnome-Entwickler den IMO
    > Usability-Super-GAU begangen und lassen diese Anwendungen auch unter
    > anderen DEs so? Das würde nämlich bedeuten, dass man die Fenster dieser
    > Anwendungen weder maximieren noch in die unter anderen DEs ggf. vorhandene
    > Taskleiste minimieren kann.

    Ich vermute mal, dass die "HeaderBar" aus Gtk dann unter anderen DEs einfach nicht zum Windowmanager gezählt wird, sondern der WM dann eben selbst seine eigene Fensterdekoration obendrauf pappt (mit den bekannten Minimieren/Maximieren/Schliessen z.B bei XFCE).

  3. Re: Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: baltasaronmeth 26.09.13 - 11:01

    So ist es. Bisher war es aufgabe der WM, die Fensterdekoration, die Titelleiste und die Steuerelemente zu erzeugen. Unter Wayland ändert sich da etwas die Denkweise, es ist angedacht, dass künftig die Toolkits diese Aufgabe mitübernehmen (können sollen). Die Information ist aber schon älter, ich kümmere mich wenig um Fensterdeko, da ich entweder KDE benutze, oder einfache Kachler wie i3-wm.

  4. Re: Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: Wander 26.09.13 - 11:07

    Leider nein, die Anwendungen sehen auch unter anderen Fenstermanagern genau so aus, es wird also auch keine eigene Titelleiste gezeichnet.

  5. Re: Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 26.09.13 - 12:57

    baltasaronmeth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Wayland ändert sich
    > da etwas die Denkweise, es ist angedacht, dass künftig die Toolkits diese
    > Aufgabe mitübernehmen

    Das ist Unsinn. Wayland macht absolut keine Vorgaben dazu. Einzig die Techdemo namens Weston macht das so, aber Weston ist eh nicht als Consumer-Lösung gedacht.
    Das KDE-Lager sieht es auch gar nicht ein, diesen Inkohärenz-erzeugenden Blödsinn mitzumachen und wird auch unter Wayland den Fenstermanager die Titelleisten rendern lassen. Nicht nur das: Es wird auch keinen Zwang geben, KWin einzusetzen (Gnome ist ja unauflösbar an Mutter gekoppelt, Unity an Compiz usw.). Sollten irgendwelche Erweiterungen des Protokolls nötig sein, dokumentiert KDE diese.

  6. Re: Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: baltasaronmeth 26.09.13 - 15:34

    Na dann war das kein Unsinn, sondern veraltete Info aus einer Unterhaltung auf einer Mailingliste. Darum hab ich gleich gesagt, dass das so nicht aktuell ist und von Vorgaben oder Zwang war auch nicht die Rede. Ich finde leider die alte Diskussion zu dem Thema nicht mehr. Allerdings sind diese "client side decorations" so ein großes Thema, dass immer wieder Erklärbedarf besteht.

    Hier mal was aktuelles, weniger für dich (du scheinst informiert), als für eventuelle Mitleser: http://blog.martin-graesslin.com/blog/2013/02/client-side-window-decorations-and-wayland/

    EDIT: Ja, sagte ja, "mitübernehmen (können sollen)". Das ist genug Konjunktiv.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.13 15:35 durch baltasaronmeth.

  7. Re: Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: Thaodan 26.09.13 - 17:15

    Compiz ist tot Unity ist so wie an Mir gebunden.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  8. Re: Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: FluepkeSchaeng 26.09.13 - 17:37

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde nämlich bedeuten, dass man die Fenster dieser
    > Anwendungen weder maximieren noch in die unter anderen DEs ggf. vorhandene
    > Taskleiste minimieren kann.

    Zumindest minimieren, maximieren, in die Taskleiste minimieren und je eine Bildschirmhälfte ausfüllend an den rechten bzw. linken Rank andocken kann man mit Tastenkombinationen.
    Unter Arch zB. mit 'Super + H' und der Super-Taste in Verbindung mit den Pfeiltasten auf der Tastatur.

    Selbst wenn man eine Tastatur ohne Pfeiltasten benutzt geht es - man kann ja immer noch die Tastenkombinationen ändern.

    --
    Philipp Pickartz

  9. Re: Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: Fairy Tail 26.09.13 - 20:27

    Ausgerechnet Compiz … Finde ich als Nicht-tiling-Fenstermanager eigentlich am stärksten, weil man da so viel konfigurieren kann, was einem dem Umgang mit den Fenstern einfacher macht und dennoch schöne Effekte liefert (ich mag das Ringmenü!). Nutze Compiz unter Arch als standalone manager. Hoffentlich nimmt sich jemand Compiz an. Wäre extrem schade, wenn er in der Versenkung verschwinden würde.

  10. Re: Keine Titelleiste mehr: Wie isses unter anderen DEs?

    Autor: Fairy Tail 26.09.13 - 20:33

    Wozu braucht man noch minimieren, wenn es Expose und virtuelle dektops gibt? Braucht man nen leeren desktop, einfach einen neuen anlegen. Braucht man das 3 letzte Fenster im Hintergrund, einfach Expose und auswählen anstatt die vordersten minimieren. Mir schleierhaft, warum man noch Fenster minimiert …

    Maximieren mach ich über nen Doppelklick auf die Titelleiste , geht viel schneller als erstmal genau den Knopf fürs Maximieren anzusteuern und dann trotzdem ausversehen auf Schließen klicken … Oder wenn ich gerade Lust habe übers Kontextmenü der Titelleiste (da geht auch noch minimieren drin, falls ichs mal unbedingt brauche, was aber noch nie vorgekommen ist), kommt aber sehr selten vor.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) für Windows Server mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Applikationsentwickler (m/w/d)
    Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl
  4. Produktmanager Digitale Infrastrukturen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 30,49€
  2. 47,49€
  3. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pico Neo 3 Link im Test: Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang
Pico Neo 3 Link im Test
Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang

Nahezu identische Hardware ohne Facebook: Das Pico Neo 3 Link ist für VR-Neulinge, die jedoch auf Bytedance' Ökosystem wetten müssen.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Modelleisenbahn Schrumpf-Golems im H0-Wunderland
  2. 500 Millionen US-Dollar Virtuelle Immobilienverkäufe im Metaverse explodieren
  3. Metaversum Facebook arbeitet an Tast-Handschuh

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
    Directus
    Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

    Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
    Eine Anleitung von Jonathan Schneider