1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gnome 3.10 angesehen: Wayland und…

Wer hat GNOME Shell verbrochen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hat GNOME Shell verbrochen?

    Autor: Geistesgegenwart 25.09.13 - 23:53

    Was war eigentlich die rationale für Gnome Shell ein eigenes Look-n-Feel zu verwenden, in häßlichem Schwarz mit unvertrauter Optik? Die Anwendungen verwenden Gtk, warum ist die Shell nicht auf damit geschrieben, bzw. versucht zumindest sich in die Gtk optik einzupassen? Auf jeder mir bekannten Distro seh ich zwei grundverschiedene Ansätze: Standard Gtk mit dem jeweiligen Theme (Dunkler bei Ubuntu, eher Heller bei openSUSE) und das immer schwarze Gnome Shell. Auf einmal hab ich abgerundete Ecken in der UI, aber in meinen Anwendungen nicht. Unterschiedliche Schriftarten, Farbthemen etc. Was soll das?

    Ich mein ich kannte das Problem ja schon wenn ich unter Gnome2 mal eine Qt/KDE Anwendung aufgemacht habe, aber wenn ich das jetzt mach hab ich sogar das Gefühl in drei Desktops gleichzeitig zu sein.

    Gibt ja einige Verfechter die behaupten, die GNOME Shell kapselt mehr Betriebssystemfunktionen und soll sich daher von den Anwendungen (=Gtk) abheben, aber spätestens bei Klick auf die Uhrzeit kommt ein Kalender in häßlicher Shelloptik daher - und ein Kalender ist bei mir definitv keine Betriebssystemfunktion sondern ein Anwendungsprogramm.

    Ansonsten finde ich GNOME3 gut - die Usability ist gewöhnugsbedürftig, aber hat man den Bogen erstmal raus kann man damit gut arbeiten. Nur häßlich bleibt es dennoch, ich wünschte Sie würden alles einheitlich in Gtk entwickeln.

  2. Re: Wer hat GNOME Shell verbrochen?

    Autor: Thaodan 26.09.13 - 00:17

    Viel schlimmer wenn man im Datei-Verwalter nicht mal die Pfad-Adresse editieren kann.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  3. Re: Wer hat GNOME Shell verbrochen?

    Autor: MinistryOfPeace 26.09.13 - 00:19

    Kann man: STRG+L, oder im Menü: Files -> Enter Location.

  4. Re: Wer hat GNOME Shell verbrochen?

    Autor: bstea 26.09.13 - 05:43

    Wow, dass nenn ich mal intuitiv. Irgendwelche Shortcuts oder über ein Menü gehen, statt den Kram direkt zu manipulieren.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  5. Re: Wer hat GNOME Shell verbrochen?

    Autor: Mr. Stephe 26.09.13 - 07:30

    Man kann, soweit ich das gerade richtig in Erinnerung hab, in den Gnome Tweak Tools standardmäßig den editierbaren Pfad aktivieren.

  6. Re: Wer hat GNOME Shell verbrochen?

    Autor: Geistesgegenwart 26.09.13 - 09:19

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, dass nenn ich mal intuitiv. Irgendwelche Shortcuts oder über ein Menü
    > gehen, statt den Kram direkt zu manipulieren.

    Intuitiv ist nicht immmer Produktiv. Auch bei OS X ist das eigentlich erst so, das man richtig produktiv wird,wenn man die zig versteckten Tastenkombinationen kennt (z.B Screenshot super intuitiv auf shift+alt+strg+3).

  7. Re: Wer hat GNOME Shell verbrochen?

    Autor: peter_pan 26.09.13 - 10:50

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (z.B Screenshot super intuitiv auf
    > shift+alt+strg+3).


    Ohne STRG ;)

  8. Re: Wer hat GNOME Shell verbrochen?

    Autor: nille02 26.09.13 - 10:53

    MinistryOfPeace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man: STRG+L, oder im Menü: Files -> Enter Location.

    Man hätte sich das auch mal von Windows abschauen können ....

    Früher gab es einen Button vor der leiste, der wurde aber dann Ersatzlos entfernt ...

  9. Re: Wer hat GNOME Shell verbrochen?

    Autor: nille02 26.09.13 - 10:54

    Mr. Stephe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann, soweit ich das gerade richtig in Erinnerung hab, in den Gnome
    > Tweak Tools standardmäßig den editierbaren Pfad aktivieren.

    Das geht auch so recht einfach aber es ist immer ein ganz oder garnicht. Unter Windows ist das besser gelöst.

  10. Webadressen eingeben

    Autor: teleborian 26.09.13 - 11:32

    Was ich bisher in allen Linux Anwendungen vermisse, ist die Möglichkeit beim öffnen Dialog direkt eine Webadresse ein zu geben.
    Es kommt gelegentlich vor, dass ich ein Link zu einem Bild habe oder sonst einer Datei, welche ich in einem bereits offenen Programm öffnen möchte. Unter Windows kann ich dann den Link direkt im öffnen Dialog einfügen.

  11. Re: Webadressen eingeben

    Autor: Thaodan 26.09.13 - 16:55

    Also mit KDE geht das.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)
  3. über experteer GmbH, Lauffen am Neckar
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17