1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gnome 3.16 angesehen: "Tod der…

Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: rabatz 25.03.15 - 12:35

    Mir ist bis jetzt kein Linux-Desktop untergekommen, der nicht riesige Icons und noch größere Paddings drum herum hatte und damit sehr ineffizient mit der Bildschirmfläche umgeht. Skalierung bringt hier keine Besserung, da bisher immer nur die Schrift und Icons skaliert wurde, aber die Paddings bleiben gleich groß, was dann oft noch schlimmer aussieht.

    Der beste Desktop in der Hinsicht ist Cinnamon bzw die dort verwendeten Themes, aber selbst dort ist das Problem noch massiv. Man schaue sich einfach mal ein und das selbe Programm in Windows und in Linux an. Der Unterschied ist gravierend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.03.15 12:35 durch rabatz.

  2. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: Wander 25.03.15 - 12:45

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis jetzt kein Linux-Desktop untergekommen, der nicht riesige Icons
    > und noch größere Paddings drum herum hatte und damit sehr ineffizient mit
    > der Bildschirmfläche umgeht. Skalierung bringt hier keine Besserung, da
    > bisher immer nur die Schrift und Icons skaliert wurde, aber die Paddings
    > bleiben gleich groß, was dann oft noch schlimmer aussieht.
    >
    > Der beste Desktop in der Hinsicht ist Cinnamon bzw die dort verwendeten
    > Themes, aber selbst dort ist das Problem noch massiv. Man schaue sich
    > einfach mal ein und das selbe Programm in Windows und in Linux an. Der
    > Unterschied ist gravierend.

    Wo verbraucht denn z.B. KDE deiner Ansicht nach zu viel Platz?

    http://linoob.com/wp-content/uploads/2013/12/dolphin.png
    http://i.stack.imgur.com/oAYqg.png

  3. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: violator 25.03.15 - 12:58

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis jetzt kein Linux-Desktop untergekommen, der nicht riesige Icons
    > und noch größere Paddings drum herum hatte und damit sehr ineffizient mit
    > der Bildschirmfläche umgeht.

    Bloß weil man früher aufgrund zu niedriger Auflösungen gezwungen war, alles klein und eng zu machen, heißts nicht dass das auch richtig war, bzw. dass so gutes Design aussehen muss. Oft ist eine Seite mit weniger, aber übersichtlichem Inhalt besser zu lesen als eine mit viel mehr Inhalt, der aber kleiner und enger gequetscht ist.

  4. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: LH 25.03.15 - 12:58

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis jetzt kein Linux-Desktop untergekommen, der nicht riesige Icons
    > und noch größere Paddings drum herum hatte und damit sehr ineffizient mit
    > der Bildschirmfläche umgeht.

    Kann ich nicht nachvollziehen. ich nutze einen Gnome Classic Desktop. Bei diesem gibt es praktisch kein nennenswertes Padding. Icons haben in etwa die Größe wie unter Windows, der Platz wird gut ausgenutzt.

  5. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: rabatz 25.03.15 - 13:08

    Auch bei KDE gäbe es noch Potential, aber es stimmt schon, dass KDE weit besser ist als Gnome. KDE sagt mir von der Bedienung leider nicht zu.

  6. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: mnementh 25.03.15 - 13:17

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis jetzt kein Linux-Desktop untergekommen, der nicht riesige Icons
    > und noch größere Paddings drum herum hatte und damit sehr ineffizient mit
    > der Bildschirmfläche umgeht. Skalierung bringt hier keine Besserung, da
    > bisher immer nur die Schrift und Icons skaliert wurde, aber die Paddings
    > bleiben gleich groß, was dann oft noch schlimmer aussieht.
    >
    > Der beste Desktop in der Hinsicht ist Cinnamon bzw die dort verwendeten
    > Themes, aber selbst dort ist das Problem noch massiv. Man schaue sich
    > einfach mal ein und das selbe Programm in Windows und in Linux an. Der
    > Unterschied ist gravierend.
    Fluxbox oder awesome können beide sehr platzsparend sein.

  7. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: rabatz 25.03.15 - 13:19

    Nichts gegen reduzierte Designs, aber hast du schon einmal probiert Ubuntu-Gnome auf einem 1366x768 Screen zu installieren. Da passt aufgrund der verschwenderischen GUI nichtmal der Installer auf den Screen.

  8. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: Anonymer Nutzer 25.03.15 - 13:39

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts gegen reduzierte Designs, aber hast du schon einmal probiert
    > Ubuntu-Gnome auf einem 1366x768 Screen zu installieren. Da passt aufgrund
    > der verschwenderischen GUI nichtmal der Installer auf den Screen.

    Hier mal ein Screenshot von einem 1366 x 768 Screen. Leider wirst du ihn nur nicht ganz sehen können. ^

  9. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: pythoneer 25.03.15 - 13:52

    Installier halt nen Theme, was es besser macht? Ich mag diese breite Headerbar bei Gnome auch nicht und hab sie einfach von Hand kleiner gemacht, nen Theme wollte ich nicht gleich dafür installieren. Ist aber auch kein Hexenwerk. Es gibt so viele Themes da sollte für jeden was dabei sein.

  10. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: Vanger 25.03.15 - 13:53

    > Nichts gegen reduzierte Designs, aber hast du schon einmal probiert
    > Ubuntu-Gnome auf einem 1366x768 Screen zu installieren. Da passt aufgrund
    > der verschwenderischen GUI nichtmal der Installer auf den Screen.
    Naja, die Verluste durch Paddings sind nicht gerade gigantisch - in Summe würde man durch sinnvoll verkleinerte Paddings vielleicht 10px gewinnen. Begrenzt wird das ganze vor allem durch die Fenster-Buttons: die haben kaum Padding, werden aber dennoch schnell zu klein. Ich habe bei mir die Schriftgröße des Fenstertitels von 11px auf 9px reduziert, das ist imho ein guter Kompromiss. GNOME-Apps sind davon aber nicht betroffen - bei denen kann ich aber auch kein Problem erkennen, die sind so designed, dass die zwar übergroße Fensterleiste dann aber auch das einzige ist das vertikalen Platz wegnimmt - was in Summe weniger ist als bei normalen Anwendungen.

    *Dieser Beitrag entstand auf einem 1366x768 großen Screen mit GNOME 3.14*

  11. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: Kaiser Ming 25.03.15 - 13:53

    Wander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo verbraucht denn z.B. KDE deiner Ansicht nach zu viel Platz?

    bei den Icoons
    sieht doch jeder
    das Teil könnte problemlos 3 mal soviel Ordner anzeigen

  12. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: Wander 25.03.15 - 13:59

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei den Icoons
    > sieht doch jeder
    > das Teil könnte problemlos 3 mal soviel Ordner anzeigen

    Zum einen ist das nicht die Standardgröße der Icons und falls du kleinere Icons willst kannst du auch für einzelne oder alle Ordner eine der Größen zwischen 16 und 256 Pixeln wählen. Wobei 16 Pixel auch unter Windows die kleinste Stufe ist.

  13. Openbox etc.?

    Autor: miauwww 25.03.15 - 17:28

    Nutze Lubuntu, und man kann da fast alles skalieren, Icons, Schriftgrößen, und wer Bock hat, kann via Openbox sich alles anpassen an eigene Bedürfnisse.

  14. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: marsie 25.03.15 - 18:00

    Ist dank dem eingebauten Inspector sogar noch leichter geworden. Und dank CSS sowieso. Einfach mal bei einem aktiven GTK Fenster [SHIFT] + [STRG] + drücken, dann kommt der Inspector ähnlich wie bei den Browsern.

  15. +++

    Autor: widardd 25.03.15 - 18:19

    Mehr Liebe für Openbox! :)

  16. Re: +++

    Autor: miauwww 25.03.15 - 18:42

    widardd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr Liebe für Openbox! :)

    Ja, zumal auch die Performanz geil ist. Ich hab ja überlegt, auf Crunchbang zu wechseln, aber erstmal abwarten, wie das dort weitergeht...

  17. Re: Openbox etc.?

    Autor: spiderbit 25.03.15 - 20:22

    was istn der grosse Vorteil von Openbox ist mir bisher entgangen.

    Bin tilingwindow manager maesig von Awesome ueber i3 jetzt bei stumpwm gelandet und da ich ein grosser emacs fan bin wird das wohl schwer zu ersetzen sein :)

    Aber welches Problem addressiert Openbox die fenster sind doch weiterhin floating. selbst titelleisten werden nicht reduziert oder weg rationalisiert oder hab ich was uebersehen?

  18. Re: Openbox etc.?

    Autor: widardd 25.03.15 - 22:32

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was istn der grosse Vorteil von Openbox ist mir bisher entgangen.
    >
    > Bin tilingwindow manager maesig von Awesome ueber i3 jetzt bei stumpwm
    > gelandet und da ich ein grosser emacs fan bin wird das wohl schwer zu
    > ersetzen sein :)
    >
    > Aber welches Problem addressiert Openbox die fenster sind doch weiterhin
    > floating. selbst titelleisten werden nicht reduziert oder weg
    > rationalisiert oder hab ich was uebersehen?


    Die Titelleisten kann man in Openbox auf Knopfdruck (F11) oder via Config entfernen. Ebenso sämtliche Fensterverhalten. Im Wesentlichen genieße ich Openbox aber einfach wegen dem minimalen Ressourcenverbrauch und der AUfgeräumtheit. ;)

  19. Re: Ich würde mir wünschen, dass endlich einmal beim Thema Platzverschwendung was getan wird

    Autor: Nebucatnetzer 26.03.15 - 06:37

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis jetzt kein Linux-Desktop untergekommen, der nicht riesige Icons
    > und noch größere Paddings drum herum hatte und damit sehr ineffizient mit
    > der Bildschirmfläche umgeht. Skalierung bringt hier keine Besserung, da
    > bisher immer nur die Schrift und Icons skaliert wurde, aber die Paddings
    > bleiben gleich groß, was dann oft noch schlimmer aussieht.
    >
    > Der beste Desktop in der Hinsicht ist Cinnamon bzw die dort verwendeten
    > Themes, aber selbst dort ist das Problem noch massiv. Man schaue sich
    > einfach mal ein und das selbe Programm in Windows und in Linux an. Der
    > Unterschied ist gravierend.

    Edit: sorry passiert wenn man die Seite nicht aktualisiert vor dem Posten.
    Probier mal i3 ist zwar nur ein WM aber da sparst du massig Platz :D

    Openbox mag ich auch sehr allerdings nur auf dem Desktop auf dem Laptop find ich i3 angenehmer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.15 06:40 durch Nebucatnetzer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*innen für Anwendungsbetreuung & Support
    GEBIT MÜNSTER Gesellschaft für Beratung sozialer Innovation und Informationstechnologie mbH & Co. KG, Münster
  2. IT Techniker/IT Support Soft- und Hardware (m/w/d)
    Rail Power Systems GmbH, München
  3. IT Support (m/w/d) First Level
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg
  4. Full-Stack Webentwickler (m/w/d)
    Westermann Gruppe, Braunschweig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 17,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
Elektronische Patientenakte
Ganz oder gar nicht

Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
  2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
  3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden