Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chromes PDF-Renderer ist…

PPAPI, V8 in Opera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PPAPI, V8 in Opera

    Autor: Valdyn 23.05.14 - 13:14

    Pepper wird seit dem neusten Entwicklerbuild unterstützt: http://blogs.opera.com/desktop/2014/05/opera-developer-update-faster-turbo/
    V8 laut euch seit dem Umstieg auf Chrome: https://www.golem.de/news/browser-opera-steigt-auf-webkit-und-v8-um-1302-97559.html

  2. Re: PPAPI, V8 in Opera

    Autor: anonym 23.05.14 - 13:42

    Dennoch ist opera eher an PDF.JS interessiert, wie die letzten Aktivitäten da zeigen.

  3. Re: PPAPI, V8 in Opera

    Autor: tundracomp 23.05.14 - 22:44

    Vielleicht haben sie bis jetzt auch einfach keine andere Wahl gesehen. Wenn Opera jetzt PPAPI unterstützt wäre die Verwendung von PDFium nun praktisch eine Copy-Paste Geschichte, vor allem da sich die Entwickler mittlerweile im Chromium-Code heimisch fühlen sollten (nicht zu unterschätzender Faktor...).
    Bei PDF.js ist hingegen vermutlich noch einiges an Browser-Integration zu leisten (kann ich aber nicht beurteilen!). Außerdem performt das Ding nicht so richtig: 35MB PDF -> 500 MB RAM??? (Vor kurzem Mal wieder gehabt...)

  4. Re: PPAPI, V8 in Opera

    Autor: regiedie1. 24.05.14 - 13:40

    Leicht OT: Warum wird bei Opera immer nur davon geschrieben, dass sie ihre Rendering-Engine von Presto auf Chromium und V8 gewechselt haben, aber nie, dass sie offensichtlich einfach den Chromium-Code nehmen und mehr oder weniger leicht durch Erweiterungen modifizieren?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Allianz Deutschland AG, München
  4. cbb-Software GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. 19,99€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. New Horizons Ist Pluto ein Komet?
  2. Space Launch System Neue Rakete fliegt drei Missionen in kleiner Konfiguration
  3. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist

  1. Vorläufiger Bericht: Softwarefehler für tödlichen Uber-Unfall mitverantwortlich
    Vorläufiger Bericht
    Softwarefehler für tödlichen Uber-Unfall mitverantwortlich

    Eine Verkettung von Softwarefehlern und falschen Sicherheitseinstellungen hat offenbar zum tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Uber-Auto geführt. Die Sensoren hatten die getötete Frau schon sehr früh wahrgenommen.

  2. Scuf Vantage: Elite-Gamepad für die Playstation 4 angekündigt
    Scuf Vantage
    Elite-Gamepad für die Playstation 4 angekündigt

    Die Technik kommt laut Hersteller schon im sehr guten Elite Controller für die Xbox One zum Einsatz, nun stellt Scuf ein offiziell bei Sony lizenziertes Highend-Gamepad namens Vantage für die Playstation 4 vor.

  3. Mehlow-Plattform: Intel macht Octacore mit 95 Watt offiziell
    Mehlow-Plattform
    Intel macht Octacore mit 95 Watt offiziell

    Nachdem der Coffee Lake mit acht Kernen für den Sockel 1151 v2 schon in Benchmark-Datenbanken auftauchte, listet Intel den Chip nun selbst in seinen technischen Dokumenten - öffentlich zugänglich.


  1. 21:45

  2. 17:18

  3. 16:32

  4. 16:27

  5. 16:06

  6. 15:03

  7. 14:39

  8. 14:24