Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chromes PDF-Renderer ist…

PPAPI, V8 in Opera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PPAPI, V8 in Opera

    Autor: Valdyn 23.05.14 - 13:14

    Pepper wird seit dem neusten Entwicklerbuild unterstützt: http://blogs.opera.com/desktop/2014/05/opera-developer-update-faster-turbo/
    V8 laut euch seit dem Umstieg auf Chrome: https://www.golem.de/news/browser-opera-steigt-auf-webkit-und-v8-um-1302-97559.html

  2. Re: PPAPI, V8 in Opera

    Autor: anonym 23.05.14 - 13:42

    Dennoch ist opera eher an PDF.JS interessiert, wie die letzten Aktivitäten da zeigen.

  3. Re: PPAPI, V8 in Opera

    Autor: tundracomp 23.05.14 - 22:44

    Vielleicht haben sie bis jetzt auch einfach keine andere Wahl gesehen. Wenn Opera jetzt PPAPI unterstützt wäre die Verwendung von PDFium nun praktisch eine Copy-Paste Geschichte, vor allem da sich die Entwickler mittlerweile im Chromium-Code heimisch fühlen sollten (nicht zu unterschätzender Faktor...).
    Bei PDF.js ist hingegen vermutlich noch einiges an Browser-Integration zu leisten (kann ich aber nicht beurteilen!). Außerdem performt das Ding nicht so richtig: 35MB PDF -> 500 MB RAM??? (Vor kurzem Mal wieder gehabt...)

  4. Re: PPAPI, V8 in Opera

    Autor: regiedie1. 24.05.14 - 13:40

    Leicht OT: Warum wird bei Opera immer nur davon geschrieben, dass sie ihre Rendering-Engine von Presto auf Chromium und V8 gewechselt haben, aber nie, dass sie offensichtlich einfach den Chromium-Code nehmen und mehr oder weniger leicht durch Erweiterungen modifizieren?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 429,00€ bei Alternate.de
  2. 89,90€ statt 129,90€ bei Alternate.de
  3. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Abwehr: Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar
    Abwehr
    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

    Qualcomm lässt sich die Abwehr der eigenen feindlichen Übernahme fünf Milliarden US-Dollar kosten. NXP-Aktionäre bekommen jetzt mehr Geld und der Kauf dürfte kommen.

  2. Rockpro64: Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor
    Rockpro64
    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

    Der Rockpro64 ist eine Art leistungsstärkerer Raspberry Pi, inklusive Rockchip-Prozessor, 4 GByte RAM und aktuellen Anschlüssen. Allerdings müssen einige Funktionen hinzugekauft werden - eine WLAN-Karte und Massenspeicher fehlen hier.

  3. Jameda: Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch
    Jameda
    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

    Eine Ärztin hat beim Bundesgerichtshof erstmals die Löschung ihres Profiles bei dem Ärztebewertungsportal Jameda durchgesetzt. Die Plattform soll für Werbung zahlende Ärzte begünstig haben. Nun soll diese Möglichkeit abgeschaltet sein.


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25