Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chromes PDF-Renderer ist…

PPAPI, V8 in Opera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PPAPI, V8 in Opera

    Autor: Valdyn 23.05.14 - 13:14

    Pepper wird seit dem neusten Entwicklerbuild unterstützt: http://blogs.opera.com/desktop/2014/05/opera-developer-update-faster-turbo/
    V8 laut euch seit dem Umstieg auf Chrome: https://www.golem.de/news/browser-opera-steigt-auf-webkit-und-v8-um-1302-97559.html

  2. Re: PPAPI, V8 in Opera

    Autor: anonym 23.05.14 - 13:42

    Dennoch ist opera eher an PDF.JS interessiert, wie die letzten Aktivitäten da zeigen.

  3. Re: PPAPI, V8 in Opera

    Autor: tundracomp 23.05.14 - 22:44

    Vielleicht haben sie bis jetzt auch einfach keine andere Wahl gesehen. Wenn Opera jetzt PPAPI unterstützt wäre die Verwendung von PDFium nun praktisch eine Copy-Paste Geschichte, vor allem da sich die Entwickler mittlerweile im Chromium-Code heimisch fühlen sollten (nicht zu unterschätzender Faktor...).
    Bei PDF.js ist hingegen vermutlich noch einiges an Browser-Integration zu leisten (kann ich aber nicht beurteilen!). Außerdem performt das Ding nicht so richtig: 35MB PDF -> 500 MB RAM??? (Vor kurzem Mal wieder gehabt...)

  4. Re: PPAPI, V8 in Opera

    Autor: regiedie1. 24.05.14 - 13:40

    Leicht OT: Warum wird bei Opera immer nur davon geschrieben, dass sie ihre Rendering-Engine von Presto auf Chromium und V8 gewechselt haben, aber nie, dass sie offensichtlich einfach den Chromium-Code nehmen und mehr oder weniger leicht durch Erweiterungen modifizieren?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Villeroy & Boch AG, Mettlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
        Einigung auf EU-Ebene
        Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

        Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

      2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
        Bus Simulator angespielt
        Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

        Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

      3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
        Telekom
        Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

        Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


      1. 18:42

      2. 16:40

      3. 16:20

      4. 16:00

      5. 15:50

      6. 15:15

      7. 15:00

      8. 14:20