Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Stadia tritt gegen Gaming…

Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: Sharra 19.03.19 - 23:58

    Abgesehen davon, dass viele Leute denken, Google sei das Internet, müssen sich auch die Techs bei Google immer noch an die Standards halten, und damit an alle Nachteile.

    Und das heisst zwangsläufig: Latenzen, Latenzen, Latenzen.

    Solange man keine dedizierte,oder zumindest eine hochpriorisierte Verbindung vom Gameserver zum Client hat, wird das immer Probleme geben.
    Für manche Titel mag das egal sein. Für andere Titel mag es dem User egal sein. Aber universell ist das Problem eben vorhanden. Und ohne ein neues Netz wird dieses Problem nicht lösbar sein. Nein, auch nicht wenn jeder FTTH hat. Die Verbindung wird dadurch nicht kürzer.

  2. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: korona 20.03.19 - 00:06

    Bei einem online Spiel hat man aber eh Latenzen, wenn das Spiel jetzt aber im selben Rechenzentrum gehostet wird fällt das schon Mal Weg. Bis jetzt sind ja alle streaming Dienste eher gescheitert, bin gespannt ob Google es schafft

  3. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: PerilOS 20.03.19 - 01:27

    Es ändert sich nichts. Eine Latenz ist die Dauer zwischen Paket abschicken und Paket empfangen. Der Server wird dir immer noch nur in bestimmten Intervallen antworten und Pakete annehmen (Tick rate). Und die Game-Server sind auch in einem Rechenzentrum. Stern-Verbindung und so. Google macht hier gerade nen Apple. Sie verkaufen dir altes als etwas neues. Ihr Streaming-Service funktioniert exakt gleich wie jeder andere auch. Du bekommst ne dedicated machine.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.19 01:29 durch PerilOS.

  4. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: Sharra 20.03.19 - 03:42

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem online Spiel hat man aber eh Latenzen, wenn das Spiel jetzt aber
    > im selben Rechenzentrum gehostet wird fällt das schon Mal Weg. Bis jetzt
    > sind ja alle streaming Dienste eher gescheitert, bin gespannt ob Google es
    > schafft

    Wie wahrscheinlich ist es, dass der Gameserver im gleichen Haus steht, wie der Cloudgamingserver? Davon abgesehen sind diese Latenzen gar nicht das Problem, denn der Netcode der Spiele ist dafür ausgelegt. Der Input/Output-Code der Spiele ist aber nicht dafür konzipiert, dass der Gamer gar nicht vor der Kiste, sondern irgendwo auf der Welt hockt.

  5. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: Rafael_K 20.03.19 - 05:21

    Google startet hier eine eigene Plattform. Wer sagt das der Gameserver über Netzwerk mit dem Cloudserver verbunden ist? Das kann alles über PCI Express Schnittstelle laufen. Der ganze Cloudservice kann ähnlich wie ein Rechner bei dir zuhause funktionieren. Da sind die internen Latenzen auch minimal. Die einzigen Latenzen die die in den Griff kriegen müssen sind
    Cloudservice -> Heimnetzwerk und das Konzept den Controller ,ohne zwischen Instanz, mit dem Cloudservice kommunizieren zu lassen kann schon enorme Vorteile bringen.

  6. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: Dino13 20.03.19 - 07:36

    Also stehen alle Spielserver aller Spiele an einem Standort wo auch der Cloudgameserver steht? Das hört sich nach keinem realistischem Szenario an.

  7. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: Psy2063 20.03.19 - 07:54

    das Problem sind nicht Latzenzen, sondern Latenzunterschiede. Und der einzige Unterschied, der mit dieser Technik noch übrig bleibt, ist die vom Spieler zum Internetknoten des Providers. Das dürfte heutzutage wo niemand mehr mit Modem oder ISDN unterwegs ist beherrschbar sein.

  8. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: budweiser 20.03.19 - 08:20

    Wartet doch erstmal ab. Google wird der Begriff Latenz schon bekannt sein und sie werden wissen was sie da tun. Urteilen kann man danach immer noch...

  9. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: Eierspeise 20.03.19 - 08:30

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wartet doch erstmal ab. Google wird der Begriff Latenz schon bekannt sein
    > und sie werden wissen was sie da tun. Urteilen kann man danach immer
    > noch...

    Nö. Da Google dieses bekannte und größte Problem des derzeitigen Streamings bei der Präsentation nicht adressierte, bezweifle ich ebenfalls, dass sie eine Lösung dafür haben.

  10. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: JanZmus 20.03.19 - 09:00

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wartet doch erstmal ab. Google wird der Begriff Latenz schon bekannt sein
    > und sie werden wissen was sie da tun. Urteilen kann man danach immer
    > noch...

    Zaubern kann Google auch nicht, was heißt, bis das Spiel sichtbar auf deinen Input reagiert, muss dein Controller-Input nunmal durch mehrere Instanzen bis zu dem entsprechenden Rechner in Googles Rechenzentrum, dort muss ein neuer Frame berechnet werden, der dann zurück durch alle Instanzen bis auf deinen Monitor kommt. Und das in einem stetigen Strom. Ich lasse mich gerne überraschen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man da keinen Lag spürt.

  11. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: ger_brian 20.03.19 - 15:03

    Google ist auch die Funktion eines messengers bekannt und trotzdem verkacken sie seit Jahren auf ganzer Linie.

  12. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: teenriot* 20.03.19 - 15:12

    Wo ist das Problem? Ein Fusionskraftwerk daneben und das klappt das auch mit 10 Mio Fortnite-Spielern gleichzeitig. Das ganze dann in den Erdmittelpunkt verlegt und die Latenz liegt bei 4ms für 6000km mit Lichtgeschwindigkeit. Immer diese Pessimisten, typisch deutsch. So genug geplappert, ich flieg dann mal mit meinem Auto zur Arbeit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.19 15:15 durch teenriot*.

  13. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: yoyoyo 20.03.19 - 16:48

    Zaubern kann Google nicht, aber niemand hat sich mehr mit Latenzen beschäftigt als Google. Und sie verdanken der Optimierung ihrer internen Architektur einen Großteil ihres Erfolgs. Dazu kommt, dass sie wirklich global aufgestellt sind und auch noch den ganzen Weg kontrollieren. (wird sicher nur mit Chrome/Chromium vernünftig funktionieren) Anders gesagt, wenn das irgendwer schafft, dann ist es Google.

  14. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: superdachs 20.03.19 - 18:35

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass viele Leute denken, Google sei das Internet, müssen
    > sich auch die Techs bei Google immer noch an die Standards halten, und
    > damit an alle Nachteile.
    >
    > Und das heisst zwangsläufig: Latenzen, Latenzen, Latenzen.
    >
    > Solange man keine dedizierte,oder zumindest eine hochpriorisierte
    > Verbindung vom Gameserver zum Client hat, wird das immer Probleme geben.
    > Für manche Titel mag das egal sein. Für andere Titel mag es dem User egal
    > sein. Aber universell ist das Problem eben vorhanden. Und ohne ein neues
    > Netz wird dieses Problem nicht lösbar sein. Nein, auch nicht wenn jeder
    > FTTH hat. Die Verbindung wird dadurch nicht kürzer.

    Die Latenzen in Googles zugrunde liegender Infrastruktur sind zu vernachlässigen, da kümmern die sich drum. Zumal in dieser Stufe alle Teilnehmer anders als mit popligem DSL verbunden sind. Die Latenzen entstehen zum einen von deinem Provider bis zu deinem Modem und zum anderen, oftmals in viel größerem Maße, in deinem eigenen Netzwerk durch billige Hardware oder die Nutzung von WLAN.
    Letzteres hast du selbst in der Hand, die Internetanbindung ist in Deutschland sicher das Hauptproblem. Hier lohnt dann der Umzug nach Rumänien oder man wartet einfach so 20 Jahre bis Deutschland aufgeholt hat.

  15. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: bltpgermany 21.03.19 - 08:04

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und das heisst zwangsläufig: Latenzen, Latenzen, Latenzen.

    Wenn ich ehrlich bin, habe ich auch nicht einen Shooter in dem Trailer gesehen. :-)

  16. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: melog89 21.03.19 - 08:12

    ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, dass der WLAN Controller bei der Präsentation am Kabel hing?^^

  17. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: gadthrawn 21.03.19 - 10:48

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das Problem sind nicht Latzenzen, sondern Latenzunterschiede. Und der
    > einzige Unterschied, der mit dieser Technik noch übrig bleibt, ist die vom
    > Spieler zum Internetknoten des Providers. Das dürfte heutzutage wo niemand
    > mehr mit Modem oder ISDN unterwegs ist beherrschbar sein.

    Das Problem sind auch Latenzen.

    Mittlerweile kaufen Gamer Monitore mit 4-6ms Verzögerung.

    Je nach gewählter Technik kannst du nun aber noch mal eine Verzögerung von 10-50ms zu Google und zurück haben, ohne das das schon eine besonders schlechte Verbindung wäre.

    Das Problem haben alle die aktuell Streaming anbieten. Z.b. Shadow sind schon schnellere, aber mit richtig schnellen Titeln gibt es nur Probleme.

  18. Re: Hat Google jetzt das Internet neue erfunden?

    Autor: JanZmus 21.03.19 - 14:54

    yoyoyo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt, dass sie wirklich
    > global aufgestellt sind und auch noch den ganzen Weg kontrollieren.

    Das allein klingt für mich schon bedenklich. Eine amerikanische Firma kontrolliert "den ganzen Weg"... das werde ich garantiert nicht auch noch unterstützen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  3. Stiftung ICP München, München
  4. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

  1. Track This: Mozilla will Trackingdienste verwirren
    Track This
    Mozilla will Trackingdienste verwirren

    Persönlichkeitsänderung per Klick: Mit dem Mozilla-Experiment Track This können Nutzer Tracking-Dienste mit falschen Informationen füttern. Das klappt nicht nur im Firefox-Browser.

  2. Bundestag: 5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert
    Bundestag
    5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert

    Der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G wird mit 44 Millionen Euro von Nord bis Süd angeschoben. Die Mittel werden sofort freigegeben.

  3. Elektroauto: Tesla will Akkuzellen selbst produzieren
    Elektroauto
    Tesla will Akkuzellen selbst produzieren

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Die Hersteller beziehen sie von Lieferanten, Tesla etwa von Panasonic. Das will der US-Elektroautohersteller ändern: Tesla bereitet eine eigene Zellfertigung vor.


  1. 11:51

  2. 11:00

  3. 10:40

  4. 10:25

  5. 10:10

  6. 09:50

  7. 09:35

  8. 09:20