1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Steam soll offiziell auf…

Wimmelbildchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wimmelbildchen

    Autor: nf1n1ty 21.01.20 - 12:31

    Es gibt doch auf Steam eine ganze Menge Spiele in diesem Wimmelbildchen-Format. Kenne einige Frauen, die total darauf abfahren und den Steam-Account nur deshalb angelegt haben.

    Andererseits würde es auch Sinn machen, wenn es dann in naher Zukunft Chromebooks mit potenteren integrierten Grafikeinheiten von Intel gäbe (oder sogar AMD).

    Während ich zwar nicht glaube, dass Google Chrome OS zu einer Linux-Distro für potente Hardware machen möchte (über Chromium OS z.B. ja gut machbar), würde es zumindest eine einfache Lösung für die Nutzung von Steam in dieser Konfiguration bieten. Das würde sozusagen als Nebenprodukt abfallen.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  2. Re: Wimmelbildchen

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 23.01.20 - 00:17

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Während ich zwar nicht glaube, dass Google Chrome OS zu einer Linux-Distro
    > für potente Hardware machen möchte (über Chromium OS z.B. ja gut machbar),
    > würde es zumindest eine einfache Lösung für die Nutzung von Steam in dieser
    > Konfiguration bieten. Das würde sozusagen als Nebenprodukt abfallen.

    Seit der Ankündigung von Canonical, dass 32bit-Support über kurz oder lang wegfallen soll, arbeitet Valve an einer Container-basierten Lösung für Steam, die Spiele und ihren Linux-Dependencies. Ziemlich sicher war ChromeOS nie der auslösende Faktor, aber scheint schon so, dass es nun Nutznießer dieser Container-Technik wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  3. Fressnapf Holding SE, Krefeld
  4. FNZ Group, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack