1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google veröffentlicht Chrome OS als…

das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: chromeOS is the future 19.11.09 - 22:17

    ChromeOS wird gehörig den Markt umkrempeln und wie Android im mobil bereich alles hinter sich lassen.

  2. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: chromeos is fail 20.11.09 - 09:25

    Und OSX hat jetzt was genau mit Linux zu tun?

    Genau. Rein gar nichts. Die sind nicht mal verwandt.

  3. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.11.09 - 09:36

    Guckst du hier http://www.christopher.kieschnik.de/images/unix-stammbaum.jpg

  4. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: DinoDino 20.11.09 - 10:30

    chromeos is fail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und OSX hat jetzt was genau mit Linux zu tun?
    >
    > Genau. Rein gar nichts. Die sind nicht mal verwandt.

    Bitte tu der Welt einen gefallen und verwende nie wieder einen Rechner.

  5. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Angst_original 20.11.09 - 10:41

    chromeOS is the future schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChromeOS wird gehörig den Markt umkrempeln und wie Android im mobil bereich
    > alles hinter sich lassen.

    Ganz exakt genau so sehe ich das auch. Mit Betonung auf "... wie Android im mobil bereich ...", denn hat Google ja so richtig viel, ich meine so RICHTIG VIEL, Staub aufgewirbelt. Man, hat DAs den Markt umgekrempelt!

    ;-)

    In Liebe,
    Angst

  6. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Trollversteher 20.11.09 - 11:01

    >Bitte tu der Welt einen gefallen und verwende nie wieder einen Rechner.

    Das kann man von euch "OSX = Linux"-Deppen aber mit gleicher Berechtigung verlangen...

  7. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Trollversteher 20.11.09 - 11:04

    >ChromeOS wird gehörig den Markt umkrempeln und wie Android im mobil bereich alles hinter sich lassen.

    Ja, lasst den Kraken alle Märkte übernehmen...
    Und wenn Google in der schönen neuen Welt dann eines Tages alles, von der täglichen Nahrungsaufnahme über die (Meinungs-) Bildung bis hin zur Verwertung Deiner Exkremente kontrolliert, sind wir alle glücklich und zufrieden...

  8. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Denkstörung 20.11.09 - 11:06

    ..das hört sich fast so an als du gezwungen wirst SW von Google zu nutzen..

  9. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Trollversteher 20.11.09 - 11:15

    >..das hört sich fast so an als du gezwungen wirst SW von Google zu nutzen..

    Google ist ein Großkonzern, mit einem Machtpotential, gegen das Microsoft eine harmlose kleine Klitsche ist. Wenn schon hier in einem "IT-Forum" alle so freudig und unkritisch auf SW von Google stürzen, wird der Rest der Bevölkerung noch unreflektierter reagieren. Und in ein paar Jahren WERDE ich gezwungen sein Google zu nutzen, weil es dann der Standard sein wird, und dieses dämliche Thin-Client Konzept mit dezentraler Datenhaltung wird dazu führen wird, dass es keine Hardware mehr geben wird, die etwas anderes zuläßt.

  10. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Bier zum Frühstück 20.11.09 - 13:16

    Du wirst in der Lage nein ohne neueste schnellste Hardwareaufwand, ohne Betriebssystemaufwand wie bei OSX mit gefühlten 30 Layer, ohne Rieseninstallation (zB COD6 10 Gigabytes) alle apps, 3d Spiele auszuführen, aus einem simplen Browser (Chrome) heraus, DAS IST WIRKLICH DIE ZUKUNFT!

  11. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Trollversteher 20.11.09 - 13:19

    >Du wirst in der Lage nein ohne neueste schnellste Hardwareaufwand, ohne Betriebssystemaufwand wie bei OSX mit gefühlten 30 Layer, ohne Rieseninstallation (zB COD6 10 Gigabytes) alle apps, 3d Spiele auszuführen, aus einem simplen Browser (Chrome) heraus, DAS IST WIRKLICH DIE ZUKUNFT!

    Und Google wird in der Lage sein, die vollständige Kontrolle über alle Deine installierten Apps, alle Deine Daten und dank Android (nomen est omen) auch über Dein Privatleben ausserhalb der Reichweite deiner Tastatur zu haben. Was für eine Zukunft, George Orwell und Aldous Huxley haben Kindermärchen gedichtet, gegen das was Google ermöglichen wird, danke Google!

  12. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Trollversteher 20.11.09 - 13:28

    Und nach was zum Thema "schnellste Hardware": Ein Web-OS ist immer nur so schnell wie das Netz, ich möchte nicht wissen wie entnervend träge das ganze ist, wenn das Netz mal Husten hat oder Dein lokaler Internetknoten überlastet ist, weil 2000 Kiddies in der Nachbarschaft den neusten dezentralen Shooter in 50 fps runterstreamen....

  13. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: spanther 20.11.09 - 14:09

    Bier zum Frühstück schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst in der Lage nein ohne neueste schnellste Hardwareaufwand, ohne
    > Betriebssystemaufwand wie bei OSX mit gefühlten 30 Layer, ohne
    > Rieseninstallation (zB COD6 10 Gigabytes) alle apps, 3d Spiele auszuführen,
    > aus einem simplen Browser (Chrome) heraus, DAS IST WIRKLICH DIE ZUKUNFT!

    Die Zukunft könnter euch sonstwo hinstecken! ...

  14. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: rainer sauerstoff 20.11.09 - 14:17

    also os x ist ein offiziell zertifiziertes unix. linux nicht.

    os x basiert auf bsd unix. linux ist kein unix (jedenfalls nicht als solches zertifiziert).

    und linux ist nicht mit osx verwandt. nur um das mal klarzustellen.

    android hat im mobilbereich einfach gar nichts zu melden. und die leute aus meinem umkreis, die sich mit android beschäftigt haben, sagen alle, sie würden sich das system nicht zulegen, weil sie ein problem damit haben, dass alle daten bei google landen. mich eingeschlossen.

    sei es wie es sei, deine aussage, android hätte im mobil-bereich alles hinter sich gelassen, ist einfach an den haaren herbei gezogen. selbst wenn man ein google-fanboy ist (gibt es das überhaupt?) muss man das doch eingestehen.

    und bei chrome os sehe ich ähnliche probleme. glaube einfach nicht, dass nach dem release 90% der computerbenutzer sich damit abfinden, ALLE ihre persönlichen daten auf googles datenschutzfreien us-servern abzulegen.

    und dass leute auf die idee kommen, 3d-spiele im browser mit mehr als 30fps über eine ansynchrone dsl-leitung spielen zu wollen (wobei jeder frame über die leitung geschoben wird) glaube ich sofort. funktionieren wirds aber nicht.

    und von speziellen anwendungen, die in firmen gebraucht werden (entwicklungsumgebungen, erp, chipkarten-leser, hbci-banking, personalverwaltung mit personalakten, steuerung von maschinen und geräten, 3d-anwendungen zur konstruktion, groupware...) will ich gar nicht erst anfangen.

    wie stellt google sich das vor? solange der mensch noch ein frei denkendes individuum mit eigenem willen ist, wird google damit auf die schnauze fallen.

    und dieses thin-client-konzept ist ja wirklich nicht neu, sondern schon lange auf dem markt. im prinzip waren die ersten mainframes mit terminals (noch lange vor personal computern) das gleiche (nur ohne grafik).

    nur auf die freche idee, die daten nicht auf einem zentralen server innerhalb der firma, sondern gleich im internet abzulegen, ist bisher noch keiner gekommen (wohlwissend, dass firmen wie versicherungen, banken oder auch autohersteller das eh nicht mit sich machen lassen).

    darüberhinaus ist "cloud computing" meiner persönlichen ansicht nach aus gründen von performance, sicherheit und abhängigkeit eh von vornherein zum scheitern verurteilt. ich halte das ganze für einen völlig überzogenen hype. am ende wird sich das nur für ganz wenige unkritische anwendungen durchsetzen.

  15. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: BSDforever 20.11.09 - 14:33

    Und, hast du dir das Bild genau angeschaut?
    Basiert Linux auf irgendein Code, der jemals ein Uix war? Nein - stimmt, Linux ist ein Unix Nachbau.

    OSX ist auch kein BSD, nur weil es Teile davon nutzt. OSX ist zertif. als UNIX.

  16. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: xsosos 20.11.09 - 14:52

    Als UNIX wird von der OpenGroup alles zertifiziert was irgendwie an POSIX hält und denen die paar Mille gibt.

    Das war ja damals die Große Lachnummer in der ganzen Branche als Apple sich diese Zertifizierung geholt hat, aber im Nachhinein anscheinend hat es sich gelohnt weil die Geschichte vergessen wurde und geblieben ist nur OSX darf sich UNIX nennen…

    btw. BSD-Code findet man in jeder Distribution Tonnenweise, genau so wie man in OSX jede Menge GNU useland Tools findet, ohne die hätten sie den POSIX-Test leider nicht bestanden :-)

  17. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Codex 20.11.09 - 16:30

    rainer sauerstoff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wie stellt google sich das vor? solange der mensch noch ein frei denkendes
    > individuum mit eigenem willen ist, wird google damit auf die schnauze
    > fallen.


    In technologisch forgeschrittenen Ländern glaub ich kaum daß die Prozentzahl der frei denkenden Individuuen die 10er marke überschreitet. Leider.

  18. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: spanther 20.11.09 - 16:46

    Codex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In technologisch forgeschrittenen Ländern glaub ich kaum daß die
    > Prozentzahl der frei denkenden Individuuen die 10er marke überschreitet.
    > Leider.

    Du könntest damit sogar fast schon recht haben, leider...
    Bin schon sehr oft auf unfreie Gedanken und limitiert denkfähige Menschen getroffen. Also Leute, die einfach nicht über ihren Schatten zu springen fähig waren und in ihrer Welt festhingen...

    Sogesehen also nie eine möglichst unparteiische, selbstkritische und möglichst offene, freie Sichtweise erlangten...

  19. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: Der Kaiser! 20.11.09 - 22:02

    > Bin schon sehr oft auf unfreie Gedanken und limitiert denkfähige Menschen getroffen. Also Leute, die einfach nicht über ihren Schatten zu springen fähig waren und in ihrer Welt festhingen...
    "Jeden morgen wenn ich in den Spiegel seh.."*

    *[forum.golem.de]

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  20. Re: das Bezahl-Linux OSX ist ab jetzt überflüssig

    Autor: spanther 20.11.09 - 22:18

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Jeden morgen wenn ich in den Spiegel seh.."*
    >
    > *forum.golem.de#msg-2013425

    Das war auf "DIESE" vorhergesagte Zukunft bezogen! -.-
    Ich habe kein Interesse, JEMALS irgendwelche privaten Daten von mir auf einer Cloud in die Hände eines fremden zu legen, nur um dem dann zu vertrauen dass er darauf gut aufpassen kann! O.o
    Glaube ist gut, Kontrolle ist besser! Ich will meine Daten und mein OS auf meinem PC haben und kein Schnüffeldienst oder sonstwas Online artiges fest überall eingebaut haben! -.-

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  3. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€
  3. 4,99€
  4. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Ãœberschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Besuch bei Justwatch: Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz
    Besuch bei Justwatch
    Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

    Wer mehrere Videostreaming-Dienste abonniert hat, für den ist eine zentrale Suchmaschine hilfreich. Justwatch wird in Berlin entwickelt - und hat der Konkurrenz einiges voraus.

  2. Solar Roof: Tesla und Panasonic beenden Solarzellen-Partnerschaft
    Solar Roof
    Tesla und Panasonic beenden Solarzellen-Partnerschaft

    Es wird nicht besser in der kriselnden Beziehung zwischen Tesla und Panasonic: Wegen ausbleibenden Erfolgs haben die beiden angekündigt, die gemeinsame Fertigung von Solarzellen einzustellen.

  3. Mobility: Tier übernimmt Elektroroller von Coup
    Mobility
    Tier übernimmt Elektroroller von Coup

    Nach dem Aus von Coup hat sich ein Käufer für dessen rund 5.000 Elektroroller gefunden: Das Tretroller-Startup Tier wird die Fahrzeuge übernehmen. Ab Mai 2020 sollen die Tier-Elektroroller dann wieder auf Berlins Straßen zum Ausleihen bereitstehen.


  1. 12:01

  2. 11:56

  3. 11:50

  4. 11:38

  5. 11:29

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 11:00