1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google veröffentlicht Chrome OS als…

was heißt "keine festplatte"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was heißt "keine festplatte"?

    Autor: der_ohne_supernetbook 19.11.09 - 20:23

    "dabei wird keine festplatte zugelassen"
    meint golem damit, dass nur ssd's zugelassen sind, oder überhaupt keine festplatte?
    komplett ohne, dann wird ja wohl eine internetverbindung zur grundvorraussetzung, wenn man zb nur in der vorlesung mittippen will siehts dann natürlich schlecht aus...

    trotzdem freu ich mich auf chromeOS, schnelles booten ist auf netbooks essenziell!

  2. Re: was heißt "keine festplatte"?

    Autor: Runkelrübe 19.11.09 - 20:32

    SSDs sind keine Festplatten.
    Vielleicht dämmerts ja jetzt.


    Die Formulierung ist trotzdem etwas unglücklich. Die übliche externe Festplatte zum Daten speichern wird wohl auch unter ChromeOS unterstützt werden.

  3. Re: was heißt "keine festplatte"?

    Autor: haha 19.11.09 - 21:01

    An welcher Uni ohne WLAN bist denn du?! O_o

  4. Re: was heißt "keine festplatte"?

    Autor: alpe 19.11.09 - 22:12

    dürfte wohl dennoch erst mal für Probleme sorgen. Hier an der Uni is das WLAN nämlich Cisco verschlüsselt und ohne Client der sofort gestartet wird siehts erst mal schlecht aus.
    Und wenn man mal aus dem Netz fliegt muss er sich ja auch noch drum kümmern sich wieder neu zu verbinden.

    Alles nich weiter tragisch, es muss nur erstmal im Client implementiert werden....Momentan is die Linux version nämlich eine ziemlich fummelige Kommandozeilen Anwendung

  5. Re: was heißt "keine festplatte"?

    Autor: Ogni 19.11.09 - 22:58

    @Alpe
    Sicher dass es da nicht ein 0815 VPN Client tut? Soweit ich weiß macht der Cisco VPN Client auch nichts anderes.
    Bei mir an der Uni (LMU) funktioniert das jedenfalls ohne Probleme.

  6. Re: was heißt "keine festplatte"?

    Autor: KT 19.11.09 - 23:23

    Google Gears.

  7. Re: was heißt "keine festplatte"?

    Autor: kendon 20.11.09 - 10:28

    alpe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dürfte wohl dennoch erst mal für Probleme sorgen. Hier an der Uni is das
    > WLAN nämlich Cisco verschlüsselt und ohne Client der sofort gestartet wird
    > siehts erst mal schlecht aus.
    > Und wenn man mal aus dem Netz fliegt muss er sich ja auch noch drum kümmern
    > sich wieder neu zu verbinden.
    >
    > Alles nich weiter tragisch, es muss nur erstmal im Client implementiert
    > werden....Momentan is die Linux version nämlich eine ziemlich fummelige
    > Kommandozeilen Anwendung

    das ist doch das schöne. du startest ein script, das die verbindung herstellt und überwacht, und bei bedarf neu verbindet. wenn mans kann natürlich nur...

  8. Re: was heißt "keine festplatte"?

    Autor: Andreas_Andy 20.11.09 - 21:48

    alpe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > werden....Momentan is die Linux version nämlich eine ziemlich fummelige
    > Kommandozeilen Anwendung

    man vpnc -> man pcf2vpnc

    andy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim bei Würzburg
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 4,99€
  3. (-79%) 21,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Ãœberschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28