Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafische Oberfläche: Keith Packard…

Grafische Oberfläche: Keith Packard will X.org umorganisieren

X.org ist in seinem jetzigen Zustand nicht zukunftsfähig, meint Keith Packard, selbst Entwickler bei X.org. Gegenwärtig seien darin noch zu viele Altlasten enthalten. Langfristig müssten die Komponenten ausgelagert und die Rolle des Xservers neu definiert werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Erinnert mich ein wenig an das Y Window System 1

    Der Kaiser! | 13.01.11 04:04 13.01.11 04:04

  2. Wayland ist sinnloser Bloat. 11

    sn4fu | 20.11.10 03:38 05.12.10 11:59

  3. Wayland mit Multi-Pointer-Unterstützung 1

    Der Kaiser! | 23.11.10 14:03 23.11.10 14:03

  4. Und was ist mit den anderen Unixen? 15

    NichtLinuxer | 19.11.10 18:12 23.11.10 13:47

  5. Wayland Composite Manager 1

    Der Kaiser! | 22.11.10 03:34 22.11.10 03:34

  6. Leicht OT: Sensationstip zur Desktop-Beschleunigung 5

    egal0815 | 19.11.10 18:58 22.11.10 03:08

  7. X bashing überall in der Linux Welt 2

    Fisch | 21.11.10 18:54 21.11.10 22:07

  8. Und wieder einmal werden User und Entwickler im Regen stehen 2

    asdfasdf2 | 21.11.10 15:05 21.11.10 16:40

  9. Die KMS funktionieren allerdings nur mit den Chipsätzen der drei großen Anbieter 2

    cbmuser | 20.11.10 10:09 20.11.10 19:37

  10. "die Kernel Mode Settings"? 4

    Das blaue A | 19.11.10 17:20 20.11.10 19:29

  11. Fensterverwaltung 3

    ManInTheMiddle | 19.11.10 20:53 20.11.10 16:53

  12. X11 forever 9

    yeti-nich-zuhause | 19.11.10 17:17 20.11.10 16:50

  13. Tastaturbelegung im Kernel? 4

    Seitan-Sushi-Fan | 19.11.10 16:43 20.11.10 16:01

  14. X11 hat gute Dienste geleistet aber... 1

    Bloat Ware | 20.11.10 06:51 20.11.10 06:51

  15. Lol, das ist denen aber auch ganz spontan eingefallen... 1

    Mofarocker | 19.11.10 23:17 19.11.10 23:17

  16. Wo ist eigentlich das Problem? 2

    egal0815 | 19.11.10 18:43 19.11.10 19:25

  17. Das ist wahrscheinlich die Reaktion auf Wayland. 6

    Y.ogg | 19.11.10 16:41 19.11.10 18:25

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15