1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Guadec: Ubuntus Wechsel zu Gnome…

Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: Lumumba 31.07.17 - 17:37

    ...wo sie hingehören.
    Selbst die Ubuntunutzer stimmten mehrheitlich für Fensterknöpfe rechts.
    Und die müssen es ja wissen.

  2. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: DeathMD 31.07.17 - 17:42

    Ich habe eigentlich alles links bzw. links oben konzentriert. Dock, Menüs, Buttons, Fensterumschalter in der linken oberen Ecke, Arbeitsflächenumschalter links unten. Verkürzt die Wege bei Touchpadnutzung enorm.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: ohinrichs 31.07.17 - 17:50

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eigentlich alles links bzw. links oben konzentriert. Dock, Menüs,
    > Buttons, Fensterumschalter in der linken oberen Ecke,
    > Arbeitsflächenumschalter links unten. Verkürzt die Wege bei Touchpadnutzung
    > enorm.

    Das musst du jetzt aber mal erklären. Ist das nicht abhängig davon, wo sich der Mauszeiger befindet? Bei mir ist der eher immer rechts-seitig irgendwo, auf jeden Fall in der rechten Bildhälfte. Keine Ahnung, wieso - aber ist so. Und dann wäre das in meinem Fall nach links oben der längere Weg. Ich konnte mich mit links gelegenen Fensterknöpfen nie anfreunden, alleine schon weil mich das an Apple erinnert... :P

  4. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: DeathMD 31.07.17 - 18:07

    Klar kommt es darauf an, wo die Maus gerade ist. Mein Desktop ist allerdings darauf ausgelegt, dass so ziemlich alles links ist, von daher ist auch die Maus meist dort. Den anfänglichen Schrecken wegen der Ähnlichkeit zu macOS habe ich auch recht schnell überwunden. :) Ich hab Windows schon immer über den Haufen geworfen, weil dort alles irgendwo ist.

    In dem roten Bereich ist die Maus vermutlich zu 80% oder evtl. sogar mehr.


    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.17 18:13 durch DeathMD.

  5. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: Lumumba 31.07.17 - 18:37

    Und in jeder Webanwendug ist es dann wieder rechts oben, das ständige hin und her nervt doch.

  6. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: DeathMD 31.07.17 - 18:46

    Welche Webanwendungen meinst du? Ich nutze keine, von daher ist mir das nie aufgefallen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 01.08.17 - 03:15

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wo sie hingehören.

    Einen objektiv richtigen Ort für die Dinger gibt es zwar nicht, aber da die meisten Ubuntu-Nutzer (und ich denke mit dieser Annahme lehne ich mich nicht zu weit aus dem Fenster) von Windows kommen dürften, ist die rechte Seite schon nicht unsinnig. AFAIK macht's unter Linux ansonsten nur Elementary linksbündig.

  8. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: Vogel22 01.08.17 - 11:39

    Diese Diskussion ist unnötig, wenn es nur eine vernünftige Möglichkeit gibt, es selbst zu entscheiden. Die Fensterbuttons jetzt in Abhängigkeit einer Einstellung links- oder rechtsbündig zu setzen, sollte doch kein Thema sein.

    Sowas ist auch eine Sache, die man direkt im Installer einstellen können sollte. Der Ubuntu-Installer rödelt häufig eine Zeit und zeigt ein paar nette Bildchen an. Wieso nicht stattdessen einfach ein Einrichtungsmenü zeigen, während im Hintergrund die Dateien kopiert werden?

  9. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: Truster 01.08.17 - 11:48

    Wenn jeder Furz beim installieren abgefragt wird, könnte das auch viele abschrecken. Gerade der Installer wurde so einfach wie Möglich gehalten, damit könnte sogar meine Mutter Ubuntu installieren. Fedora würde ich ihr nicht zutrauen.

    Mit Unity Tweak konnte man die Knöpfe entsprechend platzieren, wenn ich's richtig in Erinnerung habe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.08.17 11:49 durch Truster.

  10. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: DeathMD 01.08.17 - 11:52

    Wäre zumindest jetzt beim Wechsel auf Gnome nicht schlecht, wenn im Installer unterschiedliche Konfigurationen abgefragt würden, die dann die entsprechenden Extensions installieren und Einstellungen vornehmen. Ein paar Bilder dazu und ein wenig Erklärung und es sollte auch einen DAU nicht überfordern.

    Vanilla Gnome
    Unity Like (Dash to Dock, Window Buttons links etc.)
    Windows Like (Dash to Panel, Window Buttons rechts etc.)

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  11. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: Noppen 01.08.17 - 15:23

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wo sie hingehören.

    Amen

  12. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: DeathMD 01.08.17 - 15:37

    Unten in die Mitte?...

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  13. Re: Wenigstens kann man dann die Fensterschließenknöpfe wieder nach rechts machen...

    Autor: Lumumba 03.08.17 - 19:56

    http://www.omgubuntu.co.uk/2017/08/ubuntu-moves-window-controls-right

    schlechte Nachrichten für die Linksanhänger, Canonical erkennt endlich den Irrweg!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99
  2. 14,99€
  3. (-40%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Zurück in die Zukunft: Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor
    Zurück in die Zukunft
    Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor

    Nike hat mit dem Adapt BB 2.0 das nächste Sneaker-Modell mit automatischen Schnürsenkeln vorgestellt. Sie sollen komfortabler zu tragen und leichter anzuziehen sein als die Vorgänger.

  2. Lightning: Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät
    Lightning
    Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät

    Apple ist gegen eine mögliche EU-weite Regulierung für ein einheitliches Ladeverfahren für mobile Geräte und warnt vor Umwelt- und Akzeptanzproblemen.

  3. Ölindustrie: Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
    Ölindustrie
    Der große Haken an Microsofts Klimaplänen

    Microsoft verkündet einen ambitionierten Plan, um das Unternehmen klimaneutral zu machen. Vieles darin klingt gut, aber es gibt einen großen Haken: Microsofts gute Geschäfte mit der Ölindustrie sollen weitergehen.


  1. 07:44

  2. 07:18

  3. 07:00

  4. 22:45

  5. 17:52

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00