1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardwarebeschleunigung: Libreoffice…

Bugfixes statt Features

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bugfixes statt Features

    Autor: harryklein 12.11.14 - 08:25

    Wie wäre es damit, erst einmal die Bugs zu fixen und sich zum Beispiel auf Interoperabilität mit MS Office zu konzentrieren (Stichtwort: Freigaben), als so einen Quatsch zu implementieren?

  2. Re: Bugfixes statt Features

    Autor: divStar 12.11.14 - 10:30

    Ich weiß die Antwort wird dir nicht gefallen - aber wer mit MS-Office-Freigaben arbeiten muss, der sollte auch Microsoft Office benutzen. Ganz nebenbei bemerkt beherrscht selbst Office 2010 die Freigaben alles andere als einwandfrei - auf der Arbeit haben wir mit Excel ständig blockierte Tabellen bzw. welche ohne Schreibzugriff, OBWOHL dieser durch die Freigabe gegeben sein müsste.

  3. Re: Bugfixes statt Features

    Autor: Wander 12.11.14 - 16:18

    harryklein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es damit, erst einmal die Bugs zu fixen und sich zum Beispiel auf
    > Interoperabilität mit MS Office zu konzentrieren (Stichtwort: Freigaben),
    > als so einen Quatsch zu implementieren?

    Und was ist wenn diejenigen die daran arbeiten kein Interesse an der Interoperabilität haben? Oder wenn sie ihnen schon gut genug ist und sie einfach andere Prioritäten haben? Warum sollten sie deinen Prioritäten und Anforderungen mehr Zeit widmen als ihren eigenen?

  4. Re: Bugfixes statt Features

    Autor: harryklein 12.11.14 - 20:28

    Ich denke, es sind nicht nur meine Prioritäten, sondern auch die der überwiegenen Mehrheit an Libreoffice-Benutzern. Kannst ja mal eine Umfrage starten. Die freien Software-Entwickler können natürlich machen, was sie wollen. Wenn sie aber wie Michael Meeks und viele andere Entwickler bei einer Firma angestellt sind, wundere ich mich ein bisschen darüber, dass sie dort keine vernünftigen Aufgaben bekommen. Generell ist es wohl erstrebenswert, dass LibreOffice, wenn schon nicht interoperabel mit MS Office sein soll, dann wenigstens stabil und benutzbar, wenn man es die ganze Zeit als Office-Alternative verkauft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  2. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. HiSolutions AG, Nürnberg, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. 31,49€
  3. 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display