Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardwarebeschleunigung: Libreoffice…

Bugfixes statt Features

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bugfixes statt Features

    Autor: harryklein 12.11.14 - 08:25

    Wie wäre es damit, erst einmal die Bugs zu fixen und sich zum Beispiel auf Interoperabilität mit MS Office zu konzentrieren (Stichtwort: Freigaben), als so einen Quatsch zu implementieren?

  2. Re: Bugfixes statt Features

    Autor: divStar 12.11.14 - 10:30

    Ich weiß die Antwort wird dir nicht gefallen - aber wer mit MS-Office-Freigaben arbeiten muss, der sollte auch Microsoft Office benutzen. Ganz nebenbei bemerkt beherrscht selbst Office 2010 die Freigaben alles andere als einwandfrei - auf der Arbeit haben wir mit Excel ständig blockierte Tabellen bzw. welche ohne Schreibzugriff, OBWOHL dieser durch die Freigabe gegeben sein müsste.

  3. Re: Bugfixes statt Features

    Autor: Wander 12.11.14 - 16:18

    harryklein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es damit, erst einmal die Bugs zu fixen und sich zum Beispiel auf
    > Interoperabilität mit MS Office zu konzentrieren (Stichtwort: Freigaben),
    > als so einen Quatsch zu implementieren?

    Und was ist wenn diejenigen die daran arbeiten kein Interesse an der Interoperabilität haben? Oder wenn sie ihnen schon gut genug ist und sie einfach andere Prioritäten haben? Warum sollten sie deinen Prioritäten und Anforderungen mehr Zeit widmen als ihren eigenen?

  4. Re: Bugfixes statt Features

    Autor: harryklein 12.11.14 - 20:28

    Ich denke, es sind nicht nur meine Prioritäten, sondern auch die der überwiegenen Mehrheit an Libreoffice-Benutzern. Kannst ja mal eine Umfrage starten. Die freien Software-Entwickler können natürlich machen, was sie wollen. Wenn sie aber wie Michael Meeks und viele andere Entwickler bei einer Firma angestellt sind, wundere ich mich ein bisschen darüber, dass sie dort keine vernünftigen Aufgaben bekommen. Generell ist es wohl erstrebenswert, dass LibreOffice, wenn schon nicht interoperabel mit MS Office sein soll, dann wenigstens stabil und benutzbar, wenn man es die ganze Zeit als Office-Alternative verkauft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
Audiogesteuerte Aktuatoren
Razers Vibrationen kommen aus Berlin

Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
Von Tobias Költzsch

  1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
  2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
  3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
Mobile-Games-Auslese
Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
  3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

  1. E-Learning-Plattform: Mysteriöses Datenleck bei Oncampus
    E-Learning-Plattform
    Mysteriöses Datenleck bei Oncampus

    Bei der deutschen E-Learning-Plattform Oncampus kam es offenbar zu einem Datenleck. Der Betreiber weiß bisher nicht genau, was passiert ist.

  2. Oneweb: Airbus will Kleinsatelliten vermarkten
    Oneweb
    Airbus will Kleinsatelliten vermarkten

    Eine große Konstellation aus kleinen Satelliten: Airbus arbeitet mit dem US-Unternehmen Oneweb am Satelliteninternet. Der Chef der Airbus-Raumfahrtsparte sieht zudem weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Kleinsatelliten. Für die interessiert sich unter anderem die Darpa.

  3. Drittanbieter: Amazon schließt seinen Marketplace in China
    Drittanbieter
    Amazon schließt seinen Marketplace in China

    Amazon.cn wird geschlossen. Der Druck der chinesischen Konkurrenten war für den weltgrößten Onlinehändler Amazon zu groß.


  1. 16:31

  2. 15:32

  3. 14:56

  4. 14:41

  5. 13:20

  6. 12:52

  7. 12:38

  8. 12:08