Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Harmony OS: Die große Luftnummer…

Die große Luftnummer ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die große Luftnummer ...

    Autor: theq86 15.08.19 - 10:29

    ... ist vor allem dieser Artikel.

    Selbst wenn Huawei komplett AOSP als Basis genommen hätte und es für seine Zwecke angepasst, dann hätten sie trotzdem ein funktionierendes OS das sie ohne Lizenz oder Handelsstreitigkeiten verwenden dürften. Das Ausrollen auch auf ältere Smartphones wäre damit auch vereinfacht.

    Da dieser mysteriöse Microkernel aber noch kommen soll, nehme ich an, dass Huawei nur die Android Runtime in ihr eigenes OS gesteckt haben und der Rest von Huawei selbst stammt.

    Auf Linux zu setzen ist in der Hinsicht schlau, als dass man in 1-2 Jahren eben KEINEN Kernel entwickeln kann, der so stabil, erprobt und zuverlässig ist wie Linux. Dieser Aussage stimme ich zu.

    Aber die Überschrift ist wieder so reißerisch und polemisch wie sonstwas.

  2. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Niaxa 15.08.19 - 10:36

    Nö die Überschrift passt zu Harmony OS genauso gut wie zu deinem Fanbeitrag.

    Im Artikel steht genau beschrieben was versprochen wurde und warum es ne Luftnummer ist. Solltest ihn vielleicht noch Mal lesen.

    Klar hat man mit AOSP ein funktionierendes OS mit Anpassung. Aber darum geht es nicht. Das Versprechen eines grundauf neu entwickelten, eigenen OS ist dann trotz allem eine Luftnummer. Checksch?

  3. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Didatus 15.08.19 - 10:40

    Kann ich nur zustimmen. Klassischer Meinungsjournalismus, wie in den 50ern. Der gesamte Artikel lässt Fakten vermissen und beruht hauptsächlich auf ein paar wenigen offiziellen Aussagen und vielmehr Annahmen des Autors, dessen Meinung schon vor dem Schreiben fest stand. Entsprechend sind auch die Annahmen. Nichts ist belegt und am Ende könnte alles ganz anders sein. Was sagt der Artikel also aus? Nur die unbedeutende persönliche Meinung des Autors.

  4. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Niaxa 15.08.19 - 10:44

    Was ist an einer offiziellen Aussage von Huawei bitte kein Indiz dafür, was kommen wird? Wenn Daimler offiziell Flugzeuge bauen will und keine Autos mehr und das auf einer Pressekonferenz mit den Worten ab jetzt! Mitteilt, dann geht kein schwein davon aus, das es noch neue Modelle im Bereich KFZ geben wird. Das ist ja der Sinn und Zweck von offizieller Seite was wiederzugeben.

    Eine Meinung erkenne ich beim Autor nicht die vorab schlecht wäre. Was ich bei ihm erkenne und bei euch nicht, sind IT Kenntnisse und die Fähigkeit, logische Schlussfolgerungen zu schließen.

  5. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: bummelbär 15.08.19 - 10:44

    Wir gehen davon aus, dass Huawei erst seit den Handelsstreitigkeiten an einem eigenen System arbeitet. Kann ich nachvollziehen. Aber wahrscheinlich ist das nicht, denn diese Auseinandersetzungen sind schon einige Jahre, die chinesische Regierung forciert Unabhängigkeit auch schon viele Jahre. Siehe hierzu die CPU-Entwicklung aus China, die nicht erst letztes Jahr angefangen hat, sondern schon weit über 3 Revisionen existiert.
    Es ist also wahrscheinlicher, aber genauso geraten wie im Artikel, dass jetzt einfach ein Zeitpunkt war, indem man das Produkt mal vorstellen musste. Auch wenn man das eigentlich noch gar nicht wollte, denn es ist nicht wirklich fertig.

    Aber raten können wir halt alle. Manche haben eben einen Verlag und können in größerem Maßstab raten. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.19 10:46 durch bummelbär.

  6. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Niaxa 15.08.19 - 10:46

    Ich sehe da nichts wirklich gebratenes. Das meiste ist einfach logisch nachvollziehbar und basiert eben auf offiziellen Aussagen.

  7. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: bummelbär 15.08.19 - 11:11

    Die auch allesamt genau so existieren wie ausgesagt. Was bei einer Luftnummer ja eigentlich nicht möglich ist, denn alles ist nur versprochen aber nicht existent. ;-)
    Mir ging es jetzt eher darum dass sie raten, dass kein Microkernel exisitert bzw. wenn einer existiert der nicht funktional sein könne. Woher weiß man das? Es gibt keine Infos wie weit der ist.
    Was man weiß ist, wenn man das Repo anschaut, dass Files mit dem Jahre 2013 drin stecken. In wiefern die für HarmonyOS waren oder für Android, läßt sich natürlich schwer sagen.

    Aber im günstigsten Fall für Huawei ist das also schon 6 Jahre im Konzern in Arbeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.19 11:12 durch bummelbär.

  8. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Pflechtfild 15.08.19 - 11:20

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö die Überschrift passt zu Harmony OS genauso gut wie zu deinem
    > Fanbeitrag.
    >
    > Im Artikel steht genau beschrieben was versprochen wurde und warum es ne
    > Luftnummer ist. Solltest ihn vielleicht noch Mal lesen.
    >
    > Klar hat man mit AOSP ein funktionierendes OS mit Anpassung. Aber darum
    > geht es nicht. Das Versprechen eines grundauf neu entwickelten, eigenen OS
    > ist dann trotz allem eine Luftnummer. Checksch?

    1. Wo hat Huawei von einem völlig neu entwickeltem System gesprochen?

    2. Nur zur Erinnerung: das NEXT von Jobs basierte auf Linux, MacOS X ebenso. Jeder weiss wieviel Arbeit und Jahre vergingen bis das rund lief. Nur 2 - China hat einige Mio begabte junge und hungrige Leute. Eines von den Unterproblemen dürfte dann die Koordination der Anstrengungen sein.

  9. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: DerMartin71 15.08.19 - 12:14

    > 2. Nur zur Erinnerung: das NEXT von Jobs basierte auf Linux, MacOS X
    > ebenso.

    Bitte was??

  10. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Quantium40 15.08.19 - 13:57

    Pflechtfild schrieb:
    > 2. Nur zur Erinnerung: das NEXT von Jobs basierte auf Linux, MacOS X
    > ebenso.

    Nein.
    Die Abstammung geht so:
    AT&T UNIX V6 / V7
    -> BSD 4.3
    --> NextStep / OPENSTEP
    -> BSD 4.4
    --> Rhapsody
    -> FreeBSD
    --> Mac OS X / OS X / mac OS
    Wobei Rhapsody auch auf NextStep / OPENSTEP basiert und MAC OS X usw. auch auf Rhapsody basieren.

  11. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Angelhut 15.08.19 - 15:30

    bummelbär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die auch allesamt genau so existieren wie ausgesagt. Was bei einer
    > Luftnummer ja eigentlich nicht möglich ist, denn alles ist nur versprochen
    > aber nicht existent. ;-)
    > Mir ging es jetzt eher darum dass sie raten, dass kein Microkernel
    > exisitert bzw. wenn einer existiert der nicht funktional sein könne. Woher
    > weiß man das? Es gibt keine Infos wie weit der ist.
    > Was man weiß ist, wenn man das Repo anschaut, dass Files mit dem Jahre 2013
    > drin stecken. In wiefern die für HarmonyOS waren oder für Android, läßt
    > sich natürlich schwer sagen.
    >
    > Aber im günstigsten Fall für Huawei ist das also schon 6 Jahre im Konzern
    > in Arbeit.
    Allein die Tatsache, dass sie HongMengOS, HonigOS, oder wie auch immer das Ding nächste Woche heißen wird, nicht auf die Flagschiffe ausliefern, sondern nur auf dem heimischen Markt anbieten, ist ein leuchtender Red Flag. Wir können uns vorstellen, wie weit die sind: So weit, dass die sich nicht trauen, dass Ding auf dem westlichen Markt auf ihren "Foto-Wunder"-Smartphones vorzustellen. Die können von Glück reden, dass Trump sich beruhigt hat und deren Smartphone-Abteilung nicht vollständig zerstört hat.

  12. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: xPandamon 15.08.19 - 15:37

    Angelhut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bummelbär schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die auch allesamt genau so existieren wie ausgesagt. Was bei einer
    > > Luftnummer ja eigentlich nicht möglich ist, denn alles ist nur
    > versprochen
    > > aber nicht existent. ;-)
    > > Mir ging es jetzt eher darum dass sie raten, dass kein Microkernel
    > > exisitert bzw. wenn einer existiert der nicht funktional sein könne.
    > Woher
    > > weiß man das? Es gibt keine Infos wie weit der ist.
    > > Was man weiß ist, wenn man das Repo anschaut, dass Files mit dem Jahre
    > 2013
    > > drin stecken. In wiefern die für HarmonyOS waren oder für Android, läßt
    > > sich natürlich schwer sagen.
    > >
    > > Aber im günstigsten Fall für Huawei ist das also schon 6 Jahre im
    > Konzern
    > > in Arbeit.
    > Allein die Tatsache, dass sie HongMengOS, HonigOS, oder wie auch immer das
    > Ding nächste Woche heißen wird, nicht auf die Flagschiffe ausliefern,
    > sondern nur auf dem heimischen Markt anbieten, ist ein leuchtender Red
    > Flag. Wir können uns vorstellen, wie weit die sind: So weit, dass die sich
    > nicht trauen, dass Ding auf dem westlichen Markt auf ihren
    > "Foto-Wunder"-Smartphones vorzustellen. Die können von Glück reden, dass
    > Trump sich beruhigt hat und deren Smartphone-Abteilung nicht vollständig
    > zerstört hat.

    Man kann aber auch Bullshit labern, mein Gott. Natürlich wird es erstmal nur im Heimatmarkt ausgerollt, es ist ja auch weit davon entfernt fertig zu sein. Mal abgesehen davon dass es für Smartphones IMMER NOCH nur eine Alternative ist und erstmal gar nicht genutzt werden soll solange es nicht nötig ist. Wäre auch Blödsinn ein noch unfertiges Betriebssystem zu nutzen wenn man Android hat.. Das ist keine Red Flag und dass Trump denen nix kann liegt schlicht und einfach daran dass der Idiot von Anfang an kein Recht hatte so etwas durchzuziehen. Da kann wohl jemand schlichtweg nicht leiden. Wenn man absolut nix zu sagen hat kann man es auch gleich lassen. Man sollte zumindest ein bisschen Hirn beim tippen nutzen.

  13. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Angelhut 15.08.19 - 16:09

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angelhut schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bummelbär schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die auch allesamt genau so existieren wie ausgesagt. Was bei einer
    > > > Luftnummer ja eigentlich nicht möglich ist, denn alles ist nur
    > > versprochen
    > > > aber nicht existent. ;-)
    > > > Mir ging es jetzt eher darum dass sie raten, dass kein Microkernel
    > > > exisitert bzw. wenn einer existiert der nicht funktional sein könne.
    > > Woher
    > > > weiß man das? Es gibt keine Infos wie weit der ist.
    > > > Was man weiß ist, wenn man das Repo anschaut, dass Files mit dem Jahre
    > > 2013
    > > > drin stecken. In wiefern die für HarmonyOS waren oder für Android,
    > läßt
    > > > sich natürlich schwer sagen.
    > > >
    > > > Aber im günstigsten Fall für Huawei ist das also schon 6 Jahre im
    > > Konzern
    > > > in Arbeit.
    > > Allein die Tatsache, dass sie HongMengOS, HonigOS, oder wie auch immer
    > das
    > > Ding nächste Woche heißen wird, nicht auf die Flagschiffe ausliefern,
    > > sondern nur auf dem heimischen Markt anbieten, ist ein leuchtender Red
    > > Flag. Wir können uns vorstellen, wie weit die sind: So weit, dass die
    > sich
    > > nicht trauen, dass Ding auf dem westlichen Markt auf ihren
    > > "Foto-Wunder"-Smartphones vorzustellen. Die können von Glück reden, dass
    > > Trump sich beruhigt hat und deren Smartphone-Abteilung nicht vollständig
    > > zerstört hat.
    >
    > Man kann aber auch Bullshit labern, mein Gott.
    Kommen Argumente? Nein? Ernüchternd...

    > Natürlich wird es erstmal
    > nur im Heimatmarkt ausgerollt, es ist ja auch weit davon entfernt fertig zu
    > sein.
    Das ist schön, dass du eingestehst, dass Huawi Blödsinn gelabert hat. Wie war es nochmal, vor ein Paar Monaten, als Android für Huawei verboten wurde? "Wir werden unsere Flagschiffe mit unserem neuen OS ausliefern?" Was ist passiert? Hat jemand das Repo gelöscht, just in dem Moment, als Trump den Bann aufgehoben hat? War HonigOS doch nicht fertig? Wollte Huawei uns BS ausliefern, so wie Samsung es mit dem Galaxy Fail, ähm, Knick, gemacht hat?

    > Mal abgesehen davon dass es für Smartphones IMMER NOCH nur eine
    > Alternative ist und erstmal gar nicht genutzt werden soll solange es nicht
    > nötig ist. Wäre auch Blödsinn ein noch unfertiges Betriebssystem zu nutzen
    > wenn man Android hat..
    Also ist HonigOS noch eine Luftnummer? Danke, dass du den Autor bestätigst.

    > Das ist keine Red Flag und dass Trump denen nix kann
    > liegt schlicht und einfach daran dass der Idiot von Anfang an kein Recht
    > hatte so etwas durchzuziehen.
    Zu Trump sage ich erstmal nichts. Aber Angst hat er Huawei schon eingejagt, gelle? Die haben nicht ganz cool "Kommt eh nicht durch" gesagt, sondern haben plötzlich angefangen, panisch im Kreis zu laufen und "OMG! Wir haben doch noch diesen Prototypen, den wir Mal vor ein Paar Jahren entwickelt hatten?!? Das kommt auf die neuen Smartphones11!"

    > Da kann wohl jemand schlichtweg nicht leiden.
    Bullshit, Lügen, Propaganda und Co? Das kann ich tatsächlich nicht leiden. Schlechte Rechtschreibung, die es schwer macht Texte zu lesen, übrigens auch :)

    > Wenn man absolut nix zu sagen hat kann man es auch gleich lassen.
    Und warum produzierst du weitere heiße Luft? Das ist nicht nötig, die Paar Aussagen von Huawei
    sind genug, um die nächsten Winter zu überstehen...

    >Man sollte zumindest ein bisschen Hirn beim tippen nutzen.
    Ist es so ein Running Gag, dass du Menschen Ratschläge gibst, sie aber selbst nicht einhälst?

  14. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: gadthrawn 15.08.19 - 16:18

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist an einer offiziellen Aussage von Huawei bitte kein Indiz dafür, was
    > kommen wird? Wenn Daimler offiziell Flugzeuge bauen will und keine Autos
    > mehr und das auf einer Pressekonferenz mit den Worten ab jetzt! Mitteilt,
    > dann geht kein schwein davon aus, das es noch neue Modelle im Bereich KFZ
    > geben wird. Das ist ja der Sinn und Zweck von offizieller Seite was
    > wiederzugeben.
    >
    > Eine Meinung erkenne ich beim Autor nicht die vorab schlecht wäre. Was ich
    > bei ihm erkenne und bei euch nicht, sind IT Kenntnisse und die Fähigkeit,
    > logische Schlussfolgerungen zu schließen.

    Ganz ehrlich. Schau dir Mal genode aus Deutschland an. Ein Sicherheits OS mit Mikrokernel und man bekommt Android drauf zu laufen. Also in etwa was Huawei mit anderer, von ihnen definierter Hardware machen will. Also kein Hexenwerk oder Raketentechnik wie es der Autor zu verkaufen scheint.

  15. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Jakelandiar 15.08.19 - 20:29

    Angelhut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein die Tatsache, dass sie HongMengOS, HonigOS, oder wie auch immer das
    > Ding nächste Woche heißen wird, nicht auf die Flagschiffe ausliefern,
    > sondern nur auf dem heimischen Markt anbieten, ist ein leuchtender Red
    > Flag.

    Nein ist es nicht. Das ist völlig normal. Es würde sich hier nicht verkaufen wie dort. Warum? Weil 99% der Leute die Google Dienste gewohnt sind und da ihre Apps etc. gekauft haben. Wenn das nicht möglich ist dann kann es hier nicht verkauft werden.

    In China ist es egal da gibt es die eh nicht auf den Geräten.

    > Wir können uns vorstellen, wie weit die sind: So weit, dass die sich
    > nicht trauen, dass Ding auf dem westlichen Markt auf ihren
    > "Foto-Wunder"-Smartphones vorzustellen. Die können von Glück reden, dass
    > Trump sich beruhigt hat und deren Smartphone-Abteilung nicht vollständig
    > zerstört hat.

    Was ein müll. Der kann mal gar nichts zerstören. Schon gar nicht nur mit Android. Die könnten auch Stumpf AOSP installieren und nur im Heimatmarkt verkaufen und das würde mit Sicherheit noch weit weg von irgend einer zerstörung sein.

    Da stören Probleme bei Hardware sehr sehr viel mehr.

  16. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Angelhut 16.08.19 - 11:06

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angelhut schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allein die Tatsache, dass sie HongMengOS, HonigOS, oder wie auch immer
    > das
    > > Ding nächste Woche heißen wird, nicht auf die Flagschiffe ausliefern,
    > > sondern nur auf dem heimischen Markt anbieten, ist ein leuchtender Red
    > > Flag.
    >
    > Nein ist es nicht. Das ist völlig normal. Es würde sich hier nicht
    > verkaufen wie dort. Warum? Weil 99% der Leute die Google Dienste gewohnt
    > sind und da ihre Apps etc. gekauft haben. Wenn das nicht möglich ist dann
    > kann es hier nicht verkauft werden.
    Dann ist es doch nur eine große Luftnummer?

    > In China ist es egal da gibt es die eh nicht auf den Geräten.
    Wir leben nicht in China.

    > > Wir können uns vorstellen, wie weit die sind: So weit, dass die sich
    > > nicht trauen, dass Ding auf dem westlichen Markt auf ihren
    > > "Foto-Wunder"-Smartphones vorzustellen. Die können von Glück reden, dass
    > > Trump sich beruhigt hat und deren Smartphone-Abteilung nicht vollständig
    > > zerstört hat.
    >
    > Was ein müll. Der kann mal gar nichts zerstören. Schon gar nicht nur mit
    > Android. Die könnten auch Stumpf AOSP installieren und nur im Heimatmarkt
    > verkaufen und das würde mit Sicherheit noch weit weg von irgend einer
    > zerstörung sein.
    Achso, wenn Huawei also nur in ihrem Heimartmarkt verkaufen darf, sind sie weit weg von einer Zerstörung? Ist Huawei das Smartphoneequivalent zu Monty Pythons schwarzem Ritter?

    > Da stören Probleme bei Hardware sehr sehr viel mehr.
    Dass da Spyware drinne ist? Ja, das stört tatsächlich mehr. Rate Mal, warum du den Bootloader nicht entsperren darfst.

  17. Re: Die große Luftnummer ...

    Autor: Thaodan 18.08.19 - 13:04

    Um in zu rettten: die Erkenntnisse aus MKLinux sind schon in OS X eingeflossen.
    Also so ganz unrecht hat er nicht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. DATA MODUL AG, München
  3. Sedus Stoll AG, Dogern
  4. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24