Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Harmony OS: Die große Luftnummer…

Es wäre schon ein kleier Fortschritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: Morning 15.08.19 - 11:14

    ...wenn Hersteller endlich wieder ihre komplett eigene Oberfläche kreieren. Wie es früher der Fall war. Alle Handyhersteller, ob Sony, HTC etc. alle hatten ihren eigenen Stil. Und heute? Sehen alle irgendwie gleich aus. Es gibt zwar "optisch" manchmal minimale Unterschiede, aber fast alle Android-Handys sehen einfach gleich aus. Da macht sich niemand mehr die Mühe die eigene Oberfhläche zu gestalten

  2. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: InteressierterUser 15.08.19 - 11:51

    Bitte nicht!

    Bei der Huawei Oberfläche rollen sich die Fussnägel hoch. Intuitiv ist da nichts, auf dem Screens herrscht das Chaos.

    Die Handy-Hersteller sollen gefälligst den Android Standard vorinstallieren und ihre Verschlimmbesserungen optional anbieten.

  3. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: xPandamon 15.08.19 - 12:07

    Es gibt die Möglichkeit zur Drawer-Oberfläche zu wechseln sowie haufenweise Alternativ-Launcher. Beim Rest nimmt sich eh keiner was.

  4. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: Test_The_Rest 15.08.19 - 12:20

    Naja, das ist eine Frage des Geschmacks.

    Ich fand schon die frühe EMUI sehr angenehm zu bedienen und sehr übersichtlich.
    Im Vergleich zu den damals vorherrschenden Launchern.

    Aber prinzipiell hast Du Recht, ich würde es auch bevorzugen, wenn die Android Stock Oberfläche genutzt wird und man sich selbst entscheiden kann, was man nachinstalliert.

    IMHO befindet sich immer noch zuviel Schrottsoftware vorinstalliert auf fast allen Geräten :/

  5. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: ibsi 15.08.19 - 12:49

    Als OPTIONALER Launcher, ja. Aber nicht fest integriert wie bei Samsung (igitt)

  6. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: ibsi 15.08.19 - 12:50

    Hab ich oft gehört, dabei denke ich immer:
    EMUI kann NICHTS. Das "feature" davon ist doch der nicht vorhandene Drawer und das alles auf dem Homescreen ist (wie bei Apple). Oder irre ich mich?

    Ich meine, das kann quasi jeder Launcher :D

  7. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: Test_The_Rest 15.08.19 - 14:06

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine, das kann quasi jeder Launcher :D

    Mag sein, daß das HEUTE jeder Launcher kann, ich hatte EMUI mit dem Ascend P1 das erste mal in den Fingern und da hat es sich sehr angenehm von allem abgehoben, was bis damals auf dem Markt war.

    Ich weiß nicht, wie sich EMUI bis heute entwickelt hat, ich nutze schon seit langem den Smart Launcher und bin extrem zufrieden damit.

    Aber wie gesagt, die Geschmäcker sind verschieden und man kann zum Glück nutzen, was einem gefällt.

  8. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: xPandamon 15.08.19 - 14:08

    Nutze auch seit Jahren den Smart Launcher. Hat alles was man braucht, sieht gut aus und ist vor allem aufgeräumt. Außerdem hat man sehr wohl einen Drawer, man muss es nur einstellen. Obwohl eh alle Standart-Launcher für die Tonne sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.19 14:11 durch xPandamon.

  9. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: Angelhut 15.08.19 - 15:22

    InteressierterUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte nicht!
    >
    > Bei der Huawei Oberfläche rollen sich die Fussnägel hoch. Intuitiv ist da
    > nichts, auf dem Screens herrscht das Chaos.
    Imho ist EMUI die beste und intuitivste Oberfläche, die man auf Android findet. Sie wurde ja schließlich von Apple Strg+C-Strg+V't. Funktioniert leider nicht 100% so perfekt wie iOS, läuft ja schließlich Android drunter :D Samsungs SchrottUI ist das Ding dennoch deutlich überlegen.

  10. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: InteressierterUser 15.08.19 - 20:56

    Angelhut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > InteressierterUser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitte nicht!
    > >
    > > Bei der Huawei Oberfläche rollen sich die Fussnägel hoch. Intuitiv ist
    > da
    > > nichts, auf dem Screens herrscht das Chaos.
    > Imho ist EMUI die beste und intuitivste Oberfläche, die man auf Android
    > findet. Sie wurde ja schließlich von Apple Strg+C-Strg+V't. Funktioniert
    > leider nicht 100% so perfekt wie iOS, läuft ja schließlich Android drunter
    > :D Samsungs SchrottUI ist das Ding dennoch deutlich überlegen.

    Mit ein paar mehr Apps auf dem Tablett wird's richtig schrottig. Wenn man nicht mehr weiss, wo man eine App einsortiert hat, dann fehlt der drawer. Vielleicht gibt's ja eine andere Möglichkeit, dass dann schnell zu finden. Aber wenn das intuitiv wäre, würde ich das kennen.

    Ich schätze das Preis-Leistungs-Verhältnis von Huawei, aber als erstes wird der Google Launcher installiert.

  11. Re: Es wäre schon ein kleier Fortschritt

    Autor: Morning 18.08.19 - 23:20

    Ich rede nicht davon einen Launcher zu nutzen. Wenn man sich die Handys von früher anschaut, dann hatte jeder seinen eigenen Stil. JEDER. Die Benutzeroberflääche von Huawei (EMUI), Samsung etc. ist zwar hier und da anders, aber der Aufbau ist überall gleich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Still GmbH, Hamburg
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. LGC Genomics GmbH, Berlin
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 26,99€
  2. 4,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10