1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Harmony OS: Huawei stellt eigenes…

Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

    Autor: User_x 09.08.19 - 12:00

    Die Hersteller sollten nur die Treiber liefern.

  2. Re: Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

    Autor: Dakkaron 09.08.19 - 12:02

    Sowas wie LineageOS?

  3. Re: Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

    Autor: Schnarchnase 09.08.19 - 13:22

    Oder Sailfish, oder Postmarket OS, oder, oder, oder. Leider fehlt es bei denen in der Regeln an Manpower/Geld für die Weiterentwicklung.

  4. Re: Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

    Autor: ZeldaFreak 09.08.19 - 13:35

    Du meinst wohl eher Geräte, wo man das Betriebssystem ändern kann. Heutzutage ist es nur über Umwege und Einschränkungen möglich. Für Experten ist dies ja kein großes Hindernis, aber beim PC bootet man einfach von nem Stick und packt da ein anderes Betriebssystem drauf.

    Das Problem wird halt die Software sein. Linux hat halt weniger Nutzer, im Vergleich zu Windows und ich denke ein paar % würden zu Linux wechseln, wenn die ihre Programme von Windows auf Linux benutzen können. Selbiges wird auch Problem bei Smartphones werden. Wenn die Nutzer keine APKs benutzen können, dann wird es nichts.

  5. Re: Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

    Autor: Megusta 09.08.19 - 14:14

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hersteller sollten nur die Treiber liefern.


    da kommen wir wieder zum Thema ICH ICH, wie bereits aufgelistet gibt es Alternativen, aber nur wenige unterstützten diese Firmen freiwillig. Android ist kostenlos, aber du bezahlst es mit deinen Daten und durch Werbung.
    Für manche Unternehmen die in DE ansässig sind, kann man die Spende sogar von der Steuer absetzen.

  6. Re: Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

    Autor: MarcusK 09.08.19 - 17:20

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hersteller sollten nur die Treiber liefern.


    Hersteller sollen also eine Treiber für ein BS schreiben was sie nicht kennen? Oder haben etwas alles unbekannten BS die gleiche Treiberschnittstelle? Linux ändert ja sogar die Schnittstellen je Version

  7. Re: Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

    Autor: interester 09.08.19 - 22:58

    @MarcusK - Wenn es sich um ein open-source BS handelt, dann sollte klar sein, wie sie die Treiber erstellen müssen, das "nicht kennen" Argument zieht also nicht. Hinzu kommt, dass sie sich dann auch nicht mehr um die Wartung/Weiterentwicklung eines ganzen Betriebssystems kümmern müssen. -- Wird aber nicht passieren, weil es vermutlich eh mehr um Kundenbindung und Datenauswertung geht ...

    Zum Thema Änderungen der Schnittstellen bei Linux kann ich eigentlich nichts sagen. Ich vermute aber einmal dass das auch damit zusammenhängt, dass die Unternehmen kein sonderlich ausgeprägtes Interesse haben mitzuwirken. Kannst mich ja gerne aufklären, falls meine Vermutung völlig daneben ist.

  8. Re: Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

    Autor: gadthrawn 10.08.19 - 08:27

    interester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @MarcusK - Wenn es sich um ein open-source BS handelt, dann sollte klar
    > sein, wie sie die Treiber erstellen müssen, das "nicht kennen" Argument
    > zieht also nicht. Hinzu kommt, dass sie sich dann auch nicht mehr um die
    > Wartung/Weiterentwicklung eines ganzen Betriebssystems kümmern müssen. --
    > Wird aber nicht passieren, weil es vermutlich eh mehr um Kundenbindung und
    > Datenauswertung geht ...
    >
    > Zum Thema Änderungen der Schnittstellen bei Linux kann ich eigentlich
    > nichts sagen. Ich vermute aber einmal dass das auch damit zusammenhängt,
    > dass die Unternehmen kein sonderlich ausgeprägtes Interesse haben
    > mitzuwirken. Kannst mich ja gerne aufklären, falls meine Vermutung völlig
    > daneben ist.


    Du liegst teilweise daneben. Gerade bei Linux gibt es für manche keine externe Schnittstelle, was für Treiber notwendig wäre.

    Projekte wie zfs. Für Linux oder Nvidia setzen daher teilweise auf interne Schnittstellen.

    Die Linux Macher haben aber kein Interesse, das irgend etwas was nicht gpl ist bei ihnen läuft. So es eine andere Opern Source Lizenz, sei es was kommerzielles.

    Um Nvidia zu gpl zu zwingen haben sie angegeben, dass ja niemand im Kernel bestimmte Schnittstellen nutzt, nachdem sie für diese neue Gpl-only Alternativen entwickelt haben auffallen dem dann die Kernel Funktionen umgebogen würden.

    Das betraf dann halt auch etliche andere ala zfs.

    Wenn also rein Hersteller sich nicht der gpl Mais ausliefern will heißt das es gibt eben etwas nicht mehr für Linux. Sich wenn ein Bad Team nicht Willems ist von der deutlich öffneten Bad Lizenz abzuweichen.

    Du möchtest nun, das Hersteller für verschiedene Systeme ( ob s für die Nutzer gibt oder nicht) Treiber schreiben und eine Menge Arbeit reinstecken, obwohl es evtl gar keinen Nutzer von Sailfish auf z.b.dooggee Handies geben wird?

    Oder sollen die vorselektieren? Da ist keine der Alternativen wirklich verbreitet, also liefern sie nur Android Treiber.

    Und die vielleicht dann auch noch Jahr nachdem sie den Chip gar nicht mehr herstellen?

  9. Re: Ich will ein OS, dass ich selbst als Alternative auf einem Smartphone installieren kann...

    Autor: picaschaf 10.08.19 - 14:01

    ZeldaFreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst wohl eher Geräte, wo man das Betriebssystem ändern kann.
    > Heutzutage ist es nur über Umwege und Einschränkungen möglich. Für Experten
    > ist dies ja kein großes Hindernis, aber beim PC bootet man einfach von nem
    > Stick und packt da ein anderes Betriebssystem drauf.
    >
    > Das Problem wird halt die Software sein. Linux hat halt weniger Nutzer, im
    > Vergleich zu Windows und ich denke ein paar % würden zu Linux wechseln,
    > wenn die ihre Programme von Windows auf Linux benutzen können. Selbiges
    > wird auch Problem bei Smartphones werden. Wenn die Nutzer keine APKs
    > benutzen können, dann wird es nichts.

    Auf x86 hast du auch das EFI.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Jobaffairs Personal- und Mediaagentur GmbH, München
  2. AGR Gruppe, Herten
  3. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  4. Continental AG, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
      Startup
      Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

      Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

    2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
      Bundesnetzagentur
      Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

      Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

    3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
      Konsolen
      Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

      Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


    1. 18:37

    2. 17:31

    3. 16:54

    4. 16:32

    5. 16:17

    6. 15:47

    7. 15:00

    8. 15:00