1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hello Firefox OS: Einfacher…

"Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: ubuntu_user 20.04.15 - 12:46

    also ich finde javascript eher nicht so toll.
    für ein hello world programm mag das einfach sein. Größere Projekte hätte ich keine lust dazu. Allein sowas:
    http://www.brain-dump.org/docs/oop-in-js/inheritance.html

    ich finde da c++/java/objectiv-c/c# deutlich angenehmer. Java-script ist mehr sowas wie bash-scripting. für nem kleines 100-zeilen-projekt okay. alles andere *würgh*

    ich finde auch die verbindung von css, html und javascript alles andere als elegant. Mal abgesehen davon, dass das auf einem anderen system wieder völlig anders aussieht.
    in c++ mit qt oder android habe ich ne saubere trennung zwischen logik und gui und nicht wie bei webanwendungen css-design, das mit umständlichen div-tags mit javascript verbunden ist.

  2. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: Narancs 20.04.15 - 13:02

    Es gibt auch tolle Lösungen wie die Meteor Plattform. Damit wird die Entwicklung mit den Technologien sehr angenehm. :)

    Aber klar, das Allheilmittel ist soetwas auch nicht. Es gibt keine Lösung für alles, man sollte immer individuell abwägen, was mehr Sinn macht und mit dem eine Aufgabe besser zu lösen ist.

  3. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: patlux 20.04.15 - 13:11

    Für größere Projekte sollte man dann auch eher zu Frameworks wie AngularJS greifen. Dann hat man auch eine saubere Trennung zwischen GUI und Code.

    :)

  4. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: kayozz 20.04.15 - 13:12

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde auch die verbindung von css, html und javascript alles andere als
    > elegant. Mal abgesehen davon, dass das auf einem anderen system wieder
    > völlig anders aussieht.
    > in c++ mit qt oder android habe ich ne saubere trennung zwischen logik und
    > gui und nicht wie bei webanwendungen css-design, das mit umständlichen
    > div-tags mit javascript verbunden ist.

    Ich glaube niemand wird behaupten, Javascript ist in jedem Bereich die beste Programmiersprache und das Allheilmittel schlechthin, aber es ist nunmal die Sprache des Webs und wenn du möglichst viele Kunden erreichen willst, dann kannst du dich darauf einlassen oder meckern. Letzteres ist nicht sehr zielführend.

    Und die Vorstellung eine Anwendung nur einmal zu programmieren und damit IOS, Android, Windows, MacOS und das Web zu erreichen geht halt nur mit Javascript+HTML5+CSS.

  5. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: Wed 20.04.15 - 13:28

    Die Sprache des Webs ist immernoch PHP und ASP.
    Javascript macht n bissl was auf Clientseite, in den meisten Fällen auch nur Aktionen die, die Ergonomie verbessern sollen. Für Backendprogrammierung taugt JavaScript nicht.

  6. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: _4ubi_ 20.04.15 - 13:40

    > Und die Vorstellung eine Anwendung nur einmal zu programmieren und damit
    > IOS, Android, Windows, MacOS und das Web zu erreichen geht halt nur mit
    > Javascript+HTML5+CSS.

    Ich schau mal in meine Qt-Licence:

    Android, Embedded Android, Embedded Linux, iOS, OS X, Windows, Windows Embedded, WinRT, X11

  7. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: Schnarchnase 20.04.15 - 14:12

    patlux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hat man auch eine saubere Trennung zwischen GUI und Code.

    Aber nur wenn du deine GUI mit Fingerfarben malst. ;)

  8. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.04.15 - 15:47

    Also bei mir macht das JavaScript weit mehr als die PHP auf dem Server. Die schickt bei einem Chat nur die Messages. Das JavaScript koordiniert wo die hin gehen, aktualisiert die Gems an den Tabs, etc...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: Dadie 20.04.15 - 17:46

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich finde auch die verbindung von css, html und javascript alles andere
    > als
    > > elegant. Mal abgesehen davon, dass das auf einem anderen system wieder
    > > völlig anders aussieht.
    > > in c++ mit qt oder android habe ich ne saubere trennung zwischen logik
    > und
    > > gui und nicht wie bei webanwendungen css-design, das mit umständlichen
    > > div-tags mit javascript verbunden ist.
    >
    > Ich glaube niemand wird behaupten, Javascript ist in jedem Bereich die
    > beste Programmiersprache und das Allheilmittel schlechthin, aber es ist
    > nunmal die Sprache des Webs und wenn du möglichst viele Kunden erreichen
    > willst, dann kannst du dich darauf einlassen oder meckern. Letzteres ist
    > nicht sehr zielführend.
    >
    > Und die Vorstellung eine Anwendung nur einmal zu programmieren und damit
    > IOS, Android, Windows, MacOS und das Web zu erreichen geht halt nur mit
    > Javascript+HTML5+CSS.

    Die Frage ist eher in welchem Bereich Javascript überhaupt eine gute Programmiersprache ist. Fakt ist doch, die meisten Web-Entwickler versuchen alles um Javascript zu schreiben ohne Javascript schreiben zu müssen.

    Es gibt eine konstante Flucht vor der Sprache. Sei es über Frameworks wie jQuery um die Stdlib nicht nutzen zu müssen oder über vollständige Aufsätze wie CoffeeScript oder TypeScript.

    In keiner anderen mir bekannten Sprache herrscht ein derartiger Fluchtreflex vor der Stdlib und der syntaktischen Sprachen an sich.

    Für dich mag vielleicht JS die Sprache des Webs sein, aber letztlich ist JS für das Web (auf Client-Seite) ggf. nur was der Assembler für normale Programme. Ein notwendiges Übel. Nur im Gegensatz zum Assembler hat vanilla JS keinerlei Vorteile gegenüber einer High-Level-Sprache die zu vanilla JS compiliert.

    Folglich schreiben viele Web-Entwickler lieber in einer ordentlichen Sprache und lassen Compiler oder VMs (Dart u.A.) die Drecksarbeit machen.

  10. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: Schnarchnase 20.04.15 - 18:15

    Das arme Javascript wird leider oft missverstanden, dabei ist das zumindest vom Grundgedanken eine elegante Sprache. Den meisten inkonsistenten Mist bringt das DOM mit sich und neuerdings ES6 & Co, wobei natürlich nicht alles schlecht ist, aber eben auch nicht gut.

    Ich glaube der Hauptgrund für diverse Abstraktionsschichten ist, dass die meisten Entwickler nicht mit dem Konzept der Prototypen vertraut sind und scheinbar auch keine Lust haben sich damit auseinanderzusetzen. Dabei ist es sehr viel flexibler als herkömmliche Klassen.

    Ok das Typsystem von JS ist grundlegend unbrauchbar, aber irgendwas ist ja immer. ;)

  11. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: lestard 22.04.15 - 23:29

    Meiner Ansicht nach sind CoffeeScript und vor allem TypeScript nicht Ausdruck der Flucht von JavaScript-Entwicklern sondern der Versuch von Nicht-JavaScript-Entwicklern sich doch irgendwie dem Thema anzunähern.
    Die JavaScript-Entwickler, die normales JavaScript entwickeln gibt es ja nach wie vor. Durch TypeScript wird nun aber eine neue Zielgruppe erschlossen.

    Und das mit JQuery: Ich denke das ist doch überall so, dass Frameworks und Libraries entwickelt werden um manche Dinge einfacher zu machen. Es ist einfach einfacher, solche Dinge in externen Libraries zu entwickeln, die schneller geupdated werden können als ein "Standard". Bis da neue Funktionen einfließen dauert es i.d.r. lange und am Ende passt es doch nicht für jeden. Ich finde den Ansatz gut, eine eher schlanke Standard-Lib zu machen und sich stattdessen auf eine mächtige bzw. gut erweiterbare Sprache zu konzentrieren. Und egal was man von JS hält, erweiterbar ist es recht gut.

  12. Re: "Auch grundlegende Kenntnisse zu AJAX sind schneller erlernt als Java oder Objective C"

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.15 - 15:52

    Node anyone?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. ALLYSCA Assistance GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond