Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hello Firefox OS: Einfacher…

Die Zunahme an Webanwendungen in der heutigen Zeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zunahme an Webanwendungen in der heutigen Zeit

    Autor: sandrey 23.10.18 - 11:20

    Mit der steigenden Nachfrage an Smartphones und Tablets nutzen heutzutage viele Leute lieber Apps statt Webseiten zu besuchen. Außerdem können die Anwendungen mehr personalisierte Dienste anbieten als eine Webseite. Um eine erfolgreiche Webanwendung zu erstellen, sollte das Design jedoch eindeutig sein und der gesamte Inhalt sollte ordnungsgemäß organisiert sein. Häufig beschweren sich Unternehmen darüber, dass ihre Apps wegen mangelhafter Ausführung fehlgeschlagen sind.

    Eine erfahrene Agentur für App-Entwicklung ist das Richtige, wenn man eine erfolgreiche App entwickeln möchte, , die mehr Traffic und eine höhere Conversion Rate liefert. Eine Agentur für App-Entwicklung verfügt über das Fachwissen und die richtige Ausrüstung, um einzigartige Webanwendungen zu erstellen, die einen schnelleren und einfacheren Zugriff als typische Websites bietet. Mit Hilfe der Apps kann ein Unternehmen leicht die Informationen einer Person sammeln, da Apps oft Zugriff auf Kontakte, Nachrichten, Galerien und Webinformationen haben.

    Im Großen und Ganzen sind die Webanwendungen in den folgenden Branchen sehr beliebt.

    ● Unterhaltung: Eine umfangreiche Palette von Webanwendungen fällt unter diese Kategorie, deren Hauptziel es ist, ihren Kunden Unterhaltung zu bieten. Einige der Unterhaltungs-Apps bieten kostenlose Testversionen an und fragen nach Abonnements, während viele Premium-Dienste haben, die den Kunden Zugang zu mehr Filmen und Serien ermöglichen.

    ● Spiele: Spiele-Apps sind so populär geworden, dass Eltern besonders vorsichtig sein und prüfen müssen, ob ihre Kinder zu viel Zeit auf den Smartphones verbringen, wenn sie Spiele spielen. Einige der Spiele-Apps können auch lehrreich sein wie Schach und Soduku.

    ● Nachrichten: Im Zeitalter der digitalen Medien ersetzen Nachrichten-Apps nach und nach die gedruckten Zeitungen. Durch das Herunterladen von Apps verschiedener Zeitungen, kannman Artikel von verschiedenen Nachrichtenagenturen lesen. Diese Apps bieten auch Optionen zum Teilen, mit denen Sie einen Nachrichtenartikel oder ein Video über soziale Medienplattformen und sogar E-Mails teilen können.

    ● Social Networking: Soziale Netzwerke sind zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres Lebens geworden. Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Social Networking Apps.Lifestyle: Zu den Lifestyle-Apps gehören Musikplayer, Reiseanwendungen, Fitnessanwendungen sowie Anwendungen für Speisen und Getränke, die im Alltag nützlich sind.

    ● Dienstprogramme: Unter Dienstprogrammen versteht man Anwendungen mit Wetter- und Zeitinformationen, Rechner-Apps und Notizblock. Diese Apps liefern Informationen präzise und schnell.

    ● Produktivität: Kalender, Finanzanwendungen und Übersetzer bilden einen Teil der Produktivitäts-Apps, die einfach die Produktivität des Benutzers erhöhen.

    Um eine gut funktionierende App für ein bestimmtes Unternehmen entwickeln zu lassen, sollte das Unternehmen zunächst der Agentur für App-Entwicklung die Features beschreiben, die eingebaut werden sollen, sowie ihre Anforderungen und welche Art von Service sie über ihre App anbieten möchten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Schwäbisch Hall
  3. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  4. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

  1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

  3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
    Wochenrückblick
    Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

    Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


  1. 13:16

  2. 11:39

  3. 09:02

  4. 19:17

  5. 18:18

  6. 17:45

  7. 16:20

  8. 15:42