Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTML5: Libreoffice läuft im Browser

Yeah - langsames Drecksjava noch langsamer!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Yeah - langsames Drecksjava noch langsamer!

    Autor: Anonymer Nutzer 11.08.11 - 10:26

    Vorab: Ich verwende seit Jahren OpenOffice bzw. LibreOffice, weil der Funktionsumfang, das offene Standardformat, der offene Quellcode sowie die Plattformunabhaengigkeit ueberzeugen.

    Einziger Kritikpunkt ist die Traegheit, die man bei praktisch jeder Java-Anwendung spuert. Wo der Programmierer durch ein objektorientiertes Baukastenprinzip derart entlastet wird, dass dieser kaum noch Skills und Disziplin mitbringen muss (was aber eigentlich niemanden interessiert), muss der Anwender (fuer den die Software geschrieben wurde) am Ende leiden. Das disqualifiziert im Grunde schon einmal Java als Programmiersprache. Jetzt noch mehr umstaendliche Frameworks einzusetzen, nur damit der Dreck auch noch im [Vorsicht: Hype] BROWSER(!) laeuft, ist voellig daneben. Einmal braucht das kein Mensch (Datensicherheit NOGO bei Online-Angeboten...) und zum anderen bringt es nichts als weitere deutliche Geschwindigkeitseinbussen - siehe Video.

    P.S. Bitte erspart mir den Flamewar, dass moderne Javaanwendungen auf der neuesten Version C++ in nichts nachstaenden - das ist einfach grober Unsinn, wenn man hier nicht Aepfel mit Birnen vergleicht und nicht einen 5GHz-PC verwendet, bei dem augenscheinlich auch beide Varianten "gleich schnell" sind... Dass dies Unsinn ist, laesst sich nicht nur durch die Funktionsweise von Java begruenden - das merkt sogar schon jeder Laie, wenn er auf einem aelteren Rechner mal ein Java-Programm verwendet und dann eine vergleichbare fertig compilierte .exe...

  2. Re: Yeah - langsames Drecksjava noch langsamer!

    Autor: nero negro 14.08.11 - 07:01

    Und jetzt rate mal: läuft OOo und LO auch ohne installiertes JRE? Ja, tut es.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  4. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 543,73€
  2. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Heiko Maas: "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"
    Heiko Maas
    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

    Über ein Leak sind interne Anweisungen von Facebook an die Öffentlichkeit gelangt. Nun sieht sich Bundesjustizminister Heiko Maas bestätigt: Die Kriterien über zu löschende Inhalte seien willkürlich. Außerdem kritisiert er die mangelnde Transparenz des sozialen Netzwerks.

  2. Virtual Reality: Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR
    Virtual Reality
    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

    Herumlaufen und sich mehr oder weniger frei bewegen: Das ist in der virtuellen Realität nun auch offiziell mit Oculus Rift möglich - sofern der Nutzer genug Sensoren besitzt.

  3. FTP-Client: Filezilla bekommt ein Master Password
    FTP-Client
    Filezilla bekommt ein Master Password

    Nach Jahren vergeblichen Bittens durch die Community bekommen Nutzer des FTP-Clients Filezilla endlich die Möglichkeit, ihre Passwörter für FTP-Zugänge mit einem Master Password zu verschlüsseln.


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29