Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTML5: Unreal Engine läuft nativ im…

so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: %username% 28.03.13 - 09:53

    mein gott, es wird doch wohl machbar sein UT99 wiederzubeleben - gleiche balance, gleiches moveset, neue texturen, neue rendering-engine => neue grosse community f. d. besten FPS aller zeiten! BITTE - ich zahle auch gerne USD 5,-- / monat für eine UT-community...

  2. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: asic 28.03.13 - 10:01

    Psch. UT99...

    UT2k4, da trennt sich die Spreu vom Weizen. :P

  3. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: Enyaw 28.03.13 - 10:10

    bin auch dabei -
    Du meinst aber doch das ursprüngliche Unreal Tournament!?

  4. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: LH 28.03.13 - 10:22

    Enyaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bin auch dabei -
    > Du meinst aber doch das ursprüngliche Unreal Tournament!?

    Das erste UT kam 1999 auf den Markt, also ja, das meint er.

  5. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: DekenFrost 28.03.13 - 10:25

    Neulich erst etwas drüber geschrieben .. UT ist einfach nicht mehr Erfolgreich gewesen nach einer gewissen Zeit, egal ob 99, 2004 oder UT3. Es scheint einfach keinen mehr zu interessieren, sehr schade. Quake wird online warscheinlich mehr gespielt als alle UT teile zusammen.

    Aber schau dir mal das neue ROTT von Apogee an was auf pax vorgestellt wurde http://www.youtube.com/watch?v=5YPQRE57hNQ geht zumindest in eine ähnliche Richtung.

  6. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: %username% 28.03.13 - 10:37

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neulich erst etwas drüber geschrieben .. UT ist einfach nicht mehr
    > Erfolgreich gewesen nach einer gewissen Zeit, egal ob 99, 2004 oder UT3. Es
    > scheint einfach keinen mehr zu interessieren, sehr schade. Quake wird
    > online warscheinlich mehr gespielt als alle UT teile zusammen.
    >
    > Aber schau dir mal das neue ROTT von Apogee an was auf pax vorgestellt
    > wurde www.youtube.com geht zumindest in eine ähnliche Richtung.

    holy sh*t - DANKE für den link zu ROTT!!!

    wird gekauft! :D

    yeeeeeeeehaw!

  7. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: asic 28.03.13 - 10:50

    Ich habe immer noch die Hoffnung, dass Epic mit der UE4 ein neues UT baut - aber diesmal besser als UT3. :/

  8. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: redwolf 28.03.13 - 12:57

    UT war schon immer Beiwerk (wenn auch sehr gutes) um die Engine zu promoten.

  9. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: LH 28.03.13 - 13:26

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UT war schon immer Beiwerk (wenn auch sehr gutes) um die Engine zu
    > promoten.

    In gewissen Grenzen sicherlich. Doch wie auch bei Id, so waren die Spiele dann doch zu teuer, als das man keinen Gewinn erwartete.
    Heute dürfte eher Gears of War diese Funktion für die Unreal Engine haben.

  10. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: Apple_und_ein_i 28.03.13 - 16:14

    Das glaube ich eher nicht. Ich hab erst kürzlich ein Interview mit John Carmack gelesen, in dem er behauptet, dass es nie das Ziel war seine Engines zu vermarkten. Er wollte lieber Spiele machen, als Lizenzen zu verkaufen. Aber besonders zu Q3-Zeiten haben ihn soviele Publisher deswegen genervt, bis er dann schliesslich doch einknickte. Zum Glück, denn am erfolgreichsten war id in den frühen 2000ern. Was danach kam, scheint ja komischerweise niemanden interessiert zu haben.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  11. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: Das Osterschnabeltier 28.03.13 - 17:20

    Kürzlich? Der sagte das doch schon seit ewigkeiten ^^
    Alles was Carmack will ist an seien Engines zu basteln, neues auszuprobieren und was geiles zu machen. Und imo haben sie das mit Rage ja geschafft (von den Treiberproblemen abgesehen).

    Kohle hat er ja ohne Ende und was die Welt über id Denkt kann ihn egal sein so lange er sein Ding weiter machen kann.

  12. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: Apple_und_ein_i 28.03.13 - 18:08

    OK, das hätte ich besser ausdrücken können. Natürlich hat er das schon vor Ewigkeiten gesagt, ich hab's aber erst vor kurzem gelesen. ;)

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  13. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: 486dx4-160 28.03.13 - 21:55

    Hier gibt's höchstauflösende Texturen:
    http://www.celticwarriors.net/Website/S3TC/S3TC.htm

    Und da einen DirectX10-Renderer: http://kentie.net/article/d3d10drv/
    http://www.cwdohnal.com/utglr/
    Alternativ dazu einen meiner Meinung nach besseren Renderer für OpenGL: http://www.cwdohnal.com/utglr/

  14. Re: so, und nun noch UT(99)-live und gut is...

    Autor: ptepic 31.03.13 - 15:54

    Für die, die es schade finden... UT 99 lebt.
    Schaut mal hier:
    www.unrealteam.de
    Wir versuchen UT am Leben zu erhalten.

    Es gibt immer wieder neue Clans und genug Mapper und ggf auch Modder. Schaut mal rein und evtl sehen wir uns auf den Servern.

    Gruß
    [UT]ERASER

    ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum
  2. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  3. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  4. TUI InfoTec GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
    Dark Rock Pro TR4 im Test
    Be Quiet macht den Threadripper still

    Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
      Wissenschaft
      Rekorde ohne Nutzen

      25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

    2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
      VDSL
      Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

      Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

    3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
      Charge Automotive
      Der Ford Mustang wird elektrisch

      Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


    1. 15:30

    2. 15:11

    3. 14:55

    4. 12:40

    5. 12:12

    6. 11:56

    7. 11:43

    8. 11:38