Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTML5: Unreal Engine läuft nativ im…

Wo testen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo testen?

    Autor: NochEinLeser 28.03.13 - 09:08

    Das Video sagt mir zwei Links zum selber testen, aber da finde ich keinerlei Demo oder Spiel, dass diese Technik nutzt.

    Hat jemand den genauen Link gefunden?

  2. Re: Wo testen?

    Autor: Schattenwerk 28.03.13 - 09:14

    Hier: http://www.gdconf.com/

    Wer lesen kann ist klar von Vorteil:
    Auf der Games Developer Conference (GDC) 2013 in San Francisco hat Epic Games eine lauffähige Version seiner Unreal Engine mit einigen Szenen aus Spielen in einem Internetbrowser gezeigt.

    Also zack, ab in den Flieger nach San Francisco.

  3. Re: Wo testen?

    Autor: Netspy 28.03.13 - 09:21

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > … in einem Internetbrowser gezeigt.
    >
    > Also zack, ab in den Flieger nach San Francisco.

    Ach so, und ich dachte immer, dass dieses Internet-Dings auch so ganz weit weg funktioniert aber da habe ich wohl was verwechselt.

  4. Re: Wo testen?

    Autor: Nekornata 28.03.13 - 09:25

    Genau, alles was ein Browser öffnen kann ist ja auch sofort und unlöschbar für alle Ewigkeiten und ohne Zugriffsbegrenzungen online ......

    Und ja, wer lesen und DENKEN kann, ist klar im Vorteil, sonst empfiehlt sich Computer Bild für ein paar Grundkenntnisse....

  5. Re: Wo testen?

    Autor: Schattenwerk 28.03.13 - 09:40

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach so, und ich dachte immer, dass dieses Internet-Dings auch so ganz weit
    > weg funktioniert aber da habe ich wohl was verwechselt.

    Und ich dachte immer, dass Hersteller ihre Produkte erst veröffentlichen müssen bevor man sie öffentlich auch ganz weit weg testen kann aber da habe ich wohl was verwechselt.

  6. Re: Wo testen?

    Autor: Netspy 28.03.13 - 11:05

    Schlecht gefrühstückt oder warum so aggressiv?

  7. Re: Wo testen?

    Autor: Netspy 28.03.13 - 11:08

    Welches Produkt? Hier geht es um eine Technologie und öffentlich verfügbare Technologie-Demonstratoren sind alles andere als eine Seltenheit.

  8. Re: Wo testen?

    Autor: Haxx 28.03.13 - 11:32

    Du kannst zumindest ASM.JS hier testen mit dem bullet physics port.

    http://kripken.github.com/ammo.js/examples/new/ammo.html

    Du brauchst aber Firefox nightly

  9. Re: Wo testen?

    Autor: LH 28.03.13 - 11:45

    Haxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du brauchst aber Firefox nightly

    Nur um die Vorteile von asm.js zu nutzen, allgemein läuft es auch in anderen Browsern, dann nur eben langsamer.
    Allerdings ist WebGL ein Muss.

  10. Re: Wo testen?

    Autor: Haxx 28.03.13 - 11:53

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du brauchst aber Firefox nightly
    >
    > Nur um die Vorteile von asm.js zu nutzen, allgemein läuft es auch in
    > anderen Browsern, dann nur eben langsamer.
    > Allerdings ist WebGL ein Muss.
    Sicher aber ohne asm.js hättest du dir die demo auch schon vor nem Jahr oder zwei anschauen können.

  11. Re: Wo testen?

    Autor: LH 28.03.13 - 11:59

    Haxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher aber ohne asm.js hättest du dir die demo auch schon vor nem Jahr
    > oder zwei anschauen können.

    Natürlich. Das ist ja der große Vorteil von asm.js, es bricht nicht mit der Kompatibilität.
    Wobei auch andere Browser in den letzten 1-2 Jahren große Fortschritte bei der JS Performance gemacht haben, daher ist das Demo auch mit dem aktuellen Chrome noch durchaus beeindruckend, auch ohne asm.js Unterstützung.

    Aus Neugierde, weil ich keinen aktuellen Firefox Nightly Build an diesem PC habe: Was sind den die Framezahlen, welche ein Browser mit asm.js erreicht?

  12. Re: Wo testen?

    Autor: LH 28.03.13 - 12:30

    Wer einen FPS im Browser mal erleben will, hier ein Beispiel:
    https://developer.cdn.mozilla.net/media/uploads/demos/a/z/azakai/3baf4ad7e600cbda06ec46efec5ec3b8/bananabread_1364348082_demo_package/index.html

  13. Re: Wo testen?

    Autor: redwolf 28.03.13 - 12:55

    Bitte keine Computer Bild empfehlen. Auch für DAUs nicht. Die sollten lieber Magazine wie CHIP o. ä. konsultieren.

  14. Re: Wo testen?

    Autor: NochEinLeser 28.03.13 - 17:02

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier: www.gdconf.com
    >
    > Wer lesen kann ist klar von Vorteil:
    > Auf der Games Developer Conference (GDC) 2013 in San Francisco hat Epic
    > Games eine lauffähige Version seiner Unreal Engine mit einigen Szenen aus
    > Spielen in einem Internetbrowser gezeigt.
    >
    > Also zack, ab in den Flieger nach San Francisco.

    Ich habe gelesen, und zwar den Text am Ende des Videos. Und der nennt mir hacks.mozilla.org und das Code Repository, wo ich das gezeigte Video angeblich selber im Browser render lassen kann. Nur finde ich da nichts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Berghof Automation GmbH, Eningen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. ThoughtWorks Deutschland, Hamburg, Berlin, Köln, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

  1. iPad Pro 2018 im Test: Tablet bleibt Tablet, Notebook bleibt Notebook
    iPad Pro 2018 im Test
    Tablet bleibt Tablet, Notebook bleibt Notebook

    Mit dem neuen iPad Pro hat Apple nicht nur ein neues Design für seine Tablet-Reihe eingeführt, sondern auch wieder ein sehr starkes Gerät abgeliefert. So sehr der Hersteller aber auch versucht, das iPad Pro als Notebook zu verkaufen - es ist und bleibt ein Tablet.

  2. Mobile Games: Blizzard entwickelt Pokémon Go im Warcraft-Universum
    Mobile Games
    Blizzard entwickelt Pokémon Go im Warcraft-Universum

    "Ein wildes Drachkin erscheint!": Blizzard arbeitet anscheinend an einem neuen Warcraft-Titel, der sich am Mobile Game Pokémon Go orientiert. Es soll immersiver sein als die Vorlage und auch Einzelspielerinhalte bieten.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler

    Salzlaugen aus Perchloraten würden selbst auf dem Mars flüssiges Wasser ermöglichen. Messungen, nach denen solches Wasser auf dem Planeten tatsächlich existiert, wurden jetzt aber als falsch erkannt.


  1. 12:04

  2. 11:54

  3. 11:29

  4. 11:20

  5. 11:10

  6. 11:00

  7. 10:48

  8. 10:36