1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTML5-Video: Microsoft bringt…

Danke Microsoft

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Danke Microsoft

    Autor: chris_me 17.12.10 - 10:12

    So kann man im Firefox endlich auch von den potentiellen Lücken im IE/MediaPlayer profitieren. :)

    Das ist so, als wenn jemand mit IEtab surft und meint, eine Sicherheitslücke im IE geht ihn nix an, denn er nutzt ja Firefox. ^^

  2. Re: Danke Microsoft

    Autor: dave1921 17.12.10 - 11:02

    Schau dir das mal an:

    http://www.pctipp.ch/news/sicherheit/54512/flop_12_loechrig_loechriger_am_loechrigsten.html

    http://www.pctipp.ch/specials/54239/14_technik_mythen_auf_dem_pruefstand_p10.html

    HUCH, der Firefox hat ja mehr Lücken als der Internet Explorer?? Das sagt zwar noch nichts über die Gefährlichkeit der Löcher aus, aber dass der Internet Explorer der unsicherste Browser ist stimmt so nicht. Das Problem ist eher ActiveX.

  3. Re: Danke Microsoft

    Autor: Hellseher 17.12.10 - 11:11

    dave1921 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir das mal an:
    >
    > www.pctipp.ch
    >
    > www.pctipp.ch
    >
    > HUCH, der Firefox hat ja mehr Lücken als der Internet Explorer?? Das sagt
    > zwar noch nichts über die Gefährlichkeit der Löcher aus, aber dass der
    > Internet Explorer der unsicherste Browser ist stimmt so nicht. Das Problem
    > ist eher ActiveX.

    Du bist gekauft.

  4. Re: Danke Microsoft

    Autor: Und du 17.12.10 - 11:15

    Und du wohl blind, oder wie erkläre er sich die die Realität nicht wahrnehmen zu können...? ;)

  5. Re: Danke Microsoft

    Autor: peter3232323 17.12.10 - 11:26

    Wäre mir neu dass Viren sich über Sicherheitslücken vom FF verbreiten, dann doch eher aufgrund der M$-Nachlässigkeit.

  6. Re: Danke Microsoft

    Autor: chris_me 17.12.10 - 11:31

    dave1921 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > HUCH, der Firefox hat ja mehr Lücken als der Internet Explorer?? Das sagt
    > zwar noch nichts über die Gefährlichkeit der Löcher aus, aber dass der
    > Internet Explorer der unsicherste Browser ist stimmt so nicht. Das Problem
    > ist eher ActiveX.

    Ich habe auch nicht aussagen wollen, dass der IE löchriger ist als der FF. Es geht schlicht darum, dass man durch diese Kombination beider Programme quasi doppeltes Risiko hinsichtlich einer Lücke hat. Jede neue Software erhöht das Risiko, dass sie eine unbekannte und ausgenutzte Sicherheitslücke beinhaltet.
    Wenn man nur mit Firefox arbeitet, sind die Lücken im IE egal. Umgekehrt ebenso. Wenn man aber mit beiden arbeitet, dann sind die Lücken beider Browser für einen relevant.

  7. Re: Danke Microsoft

    Autor: Blair 19.12.10 - 20:42

    dave1921 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir das mal an:
    >
    > www.pctipp.ch
    >
    > www.pctipp.ch
    >
    > HUCH, der Firefox hat ja mehr Lücken als der Internet Explorer??

    Nicht die Zahl der gefunden und gefixten Sicherheitslücken ist relevant, sondern die Zeit, die bekannte Sicherheitslücken ungefixt bleiben. Und da schaut es bei MS beschissen aus, wie man an zahlreichen bekannten Stuxnet-Lücken sehen kann, die teilweise monatelang offen blieben. AFAIR ist eine immer noch offen. Übrigens zahlen Mozilla und Google viel Geld an Leute, die Sicherheitslücken finden und melden. Deswegen werden natürlich mehr gefunden. Das heißt aber selbstverständlich nicht, dass die Programme deswegen unsicherer sind. Verstehst du?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner Online-Dienste (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Informatiker (m/w/d) als IT Verantwortliche*r für Präsentationstechnik (Panels) an Schulen
    Stadt Köln, Köln
  3. (Senior) SEO Manager (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Teamleitung IT-Sicherheitsberatung (w/m/d)
    Dataport, Altenholz/Kiel, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: GPS-Ortung in Firmenwagen meist unzulässig
Datenschutz
GPS-Ortung in Firmenwagen meist unzulässig

Manche Firmen statten ihre Dienstwagen mit GPS-Sendern aus, einige machen das sogar mit Diensthandys. Solcherlei Überwachung ist meist nicht rechtens.
Von Harald Büring

  1. Microsoft Office-Pakete datenschutzkonform nutzen
  2. Schweiz Alles andere als ein Datenschutzparadies
  3. Alternativen zu Google Analytics Tools für Reichweitenanalyse datenschutzkonform nutzen

Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach
Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico
Mich küsst die künstliche Sonne wach

Was ist ein sinnvoller Einsatz für Mikrocontroller mit WLAN-Modul wie den Raspberry Pi Pico W? Ganz klar: ein Wecker mit künstlichem Sonnenaufgang!
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher

  1. DIY & Raspberry Pi Pico Den Pico mit programmierbarem IO und NES-Gamepad steuern
  2. Smart Home für Tüftler Heimautomatisierung mit Home Assistant und ESP
  3. Retrosounds mit Raspberry Pi Pico Auf dem Weg zur Pico-Konsole

Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus