Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTTPS: Noch immer viele Symantec…

Warum gibt es nur einen Schritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum gibt es nur einen Schritt

    Autor: subjord 12.10.18 - 15:52

    Es gibt derzeit vertrauenswürdige Zertifikate und nicht vertrauenswürdige Zertifikate.
    Wenn in einem Monat auf vielen Seiten angezeigt wird, dass sie nicht vertrauenswürdige Zertifikate haben, dann denken sich viele wahrscheinlich, dass es die Symantec Zertifikate sind.
    Wäre es nicht sinnvoll noch ein halbes Jahr lang vor veralteten Zertifikaten zu warnen? Nach einem halben Jahr werden es dann alle Admins gecheckt haben, dass sie ihr Zertifikat tauschen müssen.

  2. Re: Warum gibt es nur einen Schritt

    Autor: maeh86 12.10.18 - 15:54

    Die Zertifikate sind aber nicht veraltet (auch in einem halben Jahr nicht), sondern nicht mehr vertrauenswürdig. Wenn der Admin es bisher nicht gecheckt hat, warum sollte das in einem halben Jahr anders sein?

  3. Re: Warum gibt es nur einen Schritt

    Autor: Anonymouse 12.10.18 - 16:01

    Das Ganze läuft doc hschon min. ein Jahr. Wie lange will man denn noch warten, bis es wirklich jeder gecheckt hat?

  4. Re: Warum gibt es nur einen Schritt

    Autor: subjord 12.10.18 - 16:05

    Was denn checken, es gibt doch noch keine Konsequenzen.
    Ich meine nicht, dass man noch länger warten soll, aber man hätte ja schon vor Monaten die entsprechenden Webseiten Markieren können, sodass die Betreiber darauf aufmerksam werden.

  5. Re: Warum gibt es nur einen Schritt

    Autor: maeh86 12.10.18 - 16:08

    Wie denn markieren? Extra was in den Browser programmieren, damit die, die schon nicht auf diverse Mails etc. reagiert haben, endlich wach werden?

  6. Re: Warum gibt es nur einen Schritt

    Autor: Antigonos3 12.10.18 - 17:07

    maeh86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie denn markieren? Extra was in den Browser programmieren, damit die, die
    > schon nicht auf diverse Mails etc. reagiert haben, endlich wach werden?
    Ja. Es geht nicht um die Admins, sondern um die Nutzer. Die werden sich in ängstlichen Mails an den Betreiber wenden, der dann unter Druck gesetzt wird

  7. Re: Warum gibt es nur einen Schritt

    Autor: bmaehr1 12.10.18 - 17:20

    maeh86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zertifikate sind aber nicht veraltet (auch in einem halben Jahr nicht),
    > sondern nicht mehr vertrauenswürdig.


    Ja genau, die Zertifikate sind nicht vertrauenswürdig. Ab Ende Oktober. Wurde vor zwei Jahren beschlossen, dass sie bis dahin vertrauenswürdig sind und danach nicht mehr. </Sarkasmus>
    Das zeigt die ganze Blödheit der Aktion.

  8. Re: Warum gibt es nur einen Schritt

    Autor: blackbirdone 12.10.18 - 18:08

    Eben vor 2 Jahren wurde beschlossen ab da ist Schluss. Wieviel Zeit soll denn noch vergehen, es gilt ja eh nur für bestandszertifikate. Neue gibt es ja schon lang nichtmehr. Zudem ist Google das ja eigendlich egal, der Seitenbetreiber sollte schon wissen das man potenziell in seinem Namen Leute betrügen kann weil jemand eventuell ein Zertifikat erhalten hat. Demnach ist das eher ein Schritt FÜR den Seitenbetreiber.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Vodafone GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 39,99€
  3. 19,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50