Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Humanitäre freie Software…

Wir leben in einer Welt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir leben in einer Welt

    Autor: plutoniumsulfat 27.10.14 - 16:35

    in der sich Leute mit lautstarker Stimme gegen das Urheberrecht wehren, während anderswo Menschen sterben. Lustigerweise sieht man das hier im Forum ziemlich gut.

    Klingt nach First-World-Problems - ist es irgendwie auch, weil keiner etwas tut oder wenigstens darüber diskutiert. Und bevor die ersten hier gleich losmeckern: Ich will mich selbst da gar nicht rausnehmen. Fiel mir nur auf.

  2. Re: Wir leben in einer Welt

    Autor: Eheran 27.10.14 - 17:10

    Sollte man also immer nur über das jeweils größte Problem der Welt meckern und sonst über keines?

    Wenn bei mir also beispielsweise das Klo verstopft ist, dann soll ich doch bitte nicht meckern - irgendwo wird es schon jmd. geben, der gar kein Klo hat.

  3. Re: Wir leben in einer Welt

    Autor: plutoniumsulfat 28.10.14 - 08:46

    dann diskutiert aber nicht die ganze Welt darüber, dass dein Klo verstopft ist.

  4. Re: Wir leben in einer Welt

    Autor: Eheran 28.10.14 - 09:47

    Zu keinem Zeitpunkt diskutiert die ganze Welt über irgendetwas.
    Folglich ist der Maßstab irrelevant.

  5. Re: Wir leben in einer Welt

    Autor: plutoniumsulfat 28.10.14 - 12:11

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu keinem Zeitpunkt diskutiert die ganze Welt über irgendetwas.
    > Folglich ist der Maßstab irrelevant.

    Trotzdem: Was beschäftigt die Leute hier? Welthunger oder Tempo 130? Völkerkriege und Diktatoren oder Hauptsache der Sprit ist billig?

  6. Re: Wir leben in einer Welt

    Autor: Eheran 28.10.14 - 13:41

    Was können Deutsche tun, dass irgendwo weniger solches Leid ist?
    Ich nehme an, dass du das weißt. Denn nur dann macht es auch Sinn, sich mit diesen Problemen "über allem anderen" zu beschäftigen.
    Wenn man hingegen keine Möglichkeit hat irgendwas zu ändern...
    Zum Beispiel weil das so politisch gewollt ist (z. B. Nordkorea) oder weil z. B. mit Geld oder Sachhilfen gleich die nächste Korruption und Ausnutzung kommt... was soll man dann machen?
    Dann macht es keinen Sinn, das sich die Menschen groß damit beschäftigen.
    So wie wir auch nichts gegen die Diktatur in China machen können.
    Dann lebt man sein Leben und versucht die Probleme zu lösen, die man lösen kann.

    Ansonsten finde ich es sehr befremdlich, dass man immer nur das negative sieht.

  7. Re: Wir leben in einer Welt

    Autor: plutoniumsulfat 28.10.14 - 15:19

    fiel mir halt nur mal so auf. In den vier Artikeln zum Urheberrecht stehen bestimmt 1500 Kommentare, hier sind es keine 10.

  8. Re: Wir leben in einer Welt

    Autor: Eheran 28.10.14 - 19:45

    Den Effekt kannst du aber auch gut an den ganzen Enthüllungen aktuell sehen.
    Anfangs extrem viele Kommentare.
    Jetzt fast keine Mehr.
    Man kann halt nicht wirklich was machen... Ohnmacht würde ich sagen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe, Sofia (Bulgarien), Palmela (Portugal), Chennai (Indien)
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. alanta health service GmbH, Hennef
  4. Marquis Automatisierungstechnik GmbH, Herbrechtingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 229,99€ vorbestellbar
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. Geschäftszahlen: Sony hat 96,8 Millionen Playstation 4 verkauft
    Geschäftszahlen
    Sony hat 96,8 Millionen Playstation 4 verkauft

    Gerüchte über GTA 6 als Exklusivspiel sind vermutlich Unsinn, dennoch: Die Vorbereitungen für die nächste Playstation laufen - jedoch wird die neue Konsole frühestens im April 2020 erscheinen, wie Sony nun offiziell bestätigt hat.

  2. Javascript: NPM-Registry soll Konkurrenz bekommen
    Javascript
    NPM-Registry soll Konkurrenz bekommen

    Nach einem Managementwechsel beim Unternehmen NPM und einigen Kündigungen sollen sich mehrere Konkurrenz-Produkte zur NPM-Registry in Entwicklung befinden. Das könnte der Open-Source-Community eine freie alternative Quelle für Javascript-Pakete ermöglichen.

  3. Deutschland: Telefónica Deutschland konzentriert sich auf LTE-Ausbau
    Deutschland
    Telefónica Deutschland konzentriert sich auf LTE-Ausbau

    Das Netz der Telefónica Deutschland soll in zahlreichen Regionen mit zusätzlichen LTE-Frequenzen aufgerüstet werden, "um höhere Kapazitäten und Geschwindigkeiten bereitzustellen."


  1. 16:55

  2. 16:34

  3. 16:19

  4. 13:50

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 12:38

  8. 12:20