Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBRS und Retpoline: Linux…

Leider kein echter Erfolg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider kein echter Erfolg

    Autor: mrgenie 25.01.18 - 07:33

    Anfangs dachte ich:"die hoch IQ mega Begabten der IT Welt werden bestimmt eine gute Loesung finden die wenig Impact hat"

    Mittlerweile denke ich:"Die hatten schon Monate seit MS, Apple & Co vom Problem wussten und immer noch werden Patches nachgeschoben, was soviel bedeutet ueber Monate haben sie keine akzeptabele Loesung gefunden?"

    Werde dann auch auf den i7-9700k verzichten und auch da AMD leider betroffen ist auf die Ryzen 2000 verzichten und warte erst mal ab bis endgueltige Loesungen gefunden werden.

    Vielleicht sollten die Hardwarehersteller das Thema Sicherheit ein wenig genauer angehen?

    Vielleicht in jedem neuen CPU einen extra core, oder dedicated Kern der sich genau um die Sicherheit kuemmert.

  2. Re: Leider kein echter Erfolg

    Autor: Icestorm 25.01.18 - 08:33

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anfangs dachte ich:"die hoch IQ mega Begabten der IT Welt werden bestimmt
    > eine gute Loesung finden die wenig Impact hat"
    >
    > Mittlerweile denke ich:"Die hatten schon Monate seit MS, Apple & Co vom
    > Problem wussten und immer noch werden Patches nachgeschoben, was soviel
    > bedeutet ueber Monate haben sie keine akzeptabele Loesung gefunden?"
    >
    > Werde dann auch auf den i7-9700k verzichten und auch da AMD leider
    > betroffen ist auf die Ryzen 2000 verzichten und warte erst mal ab bis
    > endgueltige Loesungen gefunden werden.
    >
    > Vielleicht sollten die Hardwarehersteller das Thema Sicherheit ein wenig
    > genauer angehen?
    >
    > Vielleicht in jedem neuen CPU einen extra core, oder dedicated Kern der
    > sich genau um die Sicherheit kuemmert.

    Also ein Supervisor, nur dürfte der genauso ein potentielles Einfallstor sein, mit genauso gefährlichen Möglichkeiten wie die Management Engine oder ihre Pendants auf anderen Architekturen.

  3. Re: Leider kein echter Erfolg

    Autor: nille02 25.01.18 - 09:43

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werde dann auch auf den i7-9700k verzichten und auch da AMD leider
    > betroffen ist auf die Ryzen 2000 verzichten und warte erst mal ab bis
    > endgueltige Loesungen gefunden werden.

    AMD ist nicht mal im Ansatz so wie Intel betroffen, auch wenn Intel gerne ihren Dreck auch anderen entgegen wirft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Zech Management GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00