Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ice Cream Sandwich: Quellcode von…

Wo sind jetzt die ganzen Lästermäuler...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo sind jetzt die ganzen Lästermäuler...

    Autor: rabatz 20.10.11 - 12:55

    ... die gestern wegen der fehlenden Sourcen gemeckert haben. Plötzlich ganz still.
    Google hält seine Versprechen.

  2. Re: Wo sind jetzt die ganzen Lästermäuler...

    Autor: Trollversteher 20.10.11 - 13:02

    Die "Lästermäuler" haben vor allem angemerkt, daß die Honeycomb sourcen auch schon seit geraumer Zeit "bald kommen" sollen. Also abwarten, bis die Sourcen bereitgestellt werden, solange Ball flach halten... ;)

  3. Re: Wo sind jetzt die ganzen Lästermäuler...

    Autor: Planet 20.10.11 - 13:15

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "Lästermäuler" haben vor allem angemerkt, daß die Honeycomb sourcen
    > auch schon seit geraumer Zeit "bald kommen" sollen.

    Sagt wer? Wo? ... Nicht immer jedes Gerücht in irgend welchen Foren mit offiziellen Pressemitteilungen gleichsetzen wäre angebracht. Google hat ganz klar gesagt, dass sie KEINE Sourcen von Honeycomb veröffentlichen werden, jedenfalls nicht, bis die Vereinigung von Gingerbread und Honeycomb (= Ice Cream Sandwich) fertig ist.

    Damit wollten sie EXAKT das verhindern, worauf viele vergeblich gewartet haben: Cyanogen CM8 auf Honycomb-Basis für jedes Minifon.

    > Also abwarten, bis die
    > Sourcen bereitgestellt werden, solange Ball flach halten... ;)

    Achso, gemeckert werden darf bis zum Anschlag, aber bitte keine Kritik an der Kritik äußern?

  4. Re: Wo sind jetzt die ganzen Lästermäuler...

    Autor: LH 20.10.11 - 14:06

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die gestern wegen der fehlenden Sourcen gemeckert haben. Plötzlich ganz
    > still. Google hält seine Versprechen.

    Noch ist der Code nicht veröffentlicht. Abwarten.

  5. Re: Wo sind jetzt die ganzen Lästermäuler...

    Autor: KayUrban 20.10.11 - 14:50

    Wir können ja wetten :D 10¤ er kommt noch dieses Jahr, wer hält dagegen? :D

  6. Re: Wo sind jetzt die ganzen Lästermäuler...

    Autor: anonfag 20.10.11 - 14:53

    Ich würd ja wetten, aber ich glaub auch das der Code noch dieses Jahr kommt. xD

  7. Re: Wo sind jetzt die ganzen Lästermäuler...

    Autor: the_spacewürm 20.10.11 - 15:54

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, gemeckert werden darf bis zum Anschlag, aber bitte keine Kritik an
    > der Kritik äußern?

    Kritik kritisieren verstößt für manche gegen die Meinungsfreiheit (-> Jeder darf unwiedersprochen jeden Unsinn von sich geben) ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. 137,70€
  3. 44,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55